•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft in Bremen (ID:5194408)

Auftragsdaten
Titel:
Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft
DTAD-ID:
5194408
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.06.2010
Frist Angebotsabgabe:
28.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Eine kontinuierlich einstellbare Leistung zwischen 0,5 und 1,4 W/m?, dabei entspricht die maximale Leistung einer Solarkonstante. Der zu simulierende Spektralbereich liegt zwischen 0,2 und 2,5?m entsprechend der "AM0-Standardkurve". Der Kollimationswinkel darf maximal ? 2? betragen. Die nominelle Testdauer eines Testzyklus mit Sonnensimulation betr?gt ca. 90 min, davon ca. 60 min mit eingeschaltetem Sonnensimulator. Während des gesamten Tests werden mindestens 6 Zyklen hintereinander durchgeführt. Die Anzahl von Testkampagnen mit Sonnensimulation ist abhängig von der Projektlage und liegt typischerweise bei etwa 4 bis 6 im Jahr. Die voraussichtliche Nutzungsdauer des Simulators betr?gt > 15 Jahre. Der Sonnensimulator wird in der Grube unterhalb der Weltraumsimulationsanlage eingebaut. Der vorgesehene Platz betr?gt 3,0 m x 2,5 m x 2,0 m (LxBxH). In der Grube stehen dem Sonnensimulator 40 kW an elektrischer Leistung und ein Luftstrom von 10 000 m? / h für den K?hlbedarf der Simulationslampen zur Verfügung. Die Simulationssonne wird im Winkel von ca. 30? zur Rezipientenl?ngsachse durch ein optisches Fenster unterhalb des Rezipienten eingestrahlt. Die Position und Gr??e des optischen Fensters muss mit dem Hersteller des Rezipienten und der Thermalwand abgestimmt werden. Das optische Fenster muss vakuumdicht sein und eine Möglichkeit der Wasserkühlung im Dichtungsbereich muss vorgesehen werden. Der Atmosph?renseitige Teil des Solarsimulators darf nicht mechanisch mit dem Rezipienten verbunden sein. Der Kollimationsspiegel ist demontierbar in die Tür der Spiegelseite des Rezipienten einzubauen, entsprechende Montierungen und Toleranzen sind mit dem Rezipientenhersteller abzustimmen. Alle innerhalb des Rezipienten verwendeten Materialien müssen für den Betrieb unter Vakuumbedingungen zugelassen und nach ECSS-Q-ST-70-02C auf Ausgasung getestet und qualifiziert sein. Die Steuerung und das überwachen des Solarsimulators sind computergestützt zu realisieren. Dabei ist eine Protokollierung der Energieverbrauchsdaten, Status des Simulators sowie Soll- und Ist-Lichtleistung auf der Testebene in die Anlagensoftware zu integrieren. Der Messfehler der Lichtleistung muss sich im Bereich +/- 2 % bewegen. Ein Zugriff über NI-Labview auf diese Daten ist zu ermöglichen.
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen