DTAD

Ausschreibung - Teilnahmewettbewerb Stadtwerke Wittlich für beschränkte Ausschreibung Sanierung Wasserbehälter Grünewald in Wittlich (ID:7252850)

Auftragsdaten
Titel:
Teilnahmewettbewerb Stadtwerke Wittlich für beschränkte Ausschreibung Sanierung Wasserbehälter Grünewald
DTAD-ID:
7252850
Region:
54516 Wittlich
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.06.2012
Frist Angebotsabgabe:
26.06.2012
Zusätzliche Informationen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Kreisstadt

Wittlich

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb der Stadtwerke Wittlich

Bauvorhaben: Sanierung des Wasserbehälters Grünewald

Bauherr und Stadtwerke Wittlich

Projektsteuerung: Schloßstraße 11, 54516 Wittlich, Tel: 06571 / 17-18-0, Fax: 06571 / 17-2980

Verfahrensart: Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb gem. VOB/A, § 3, Nr. 1,

Abs. 2

Planung und EKOplan S.A.

Bauleitung: 1, rue de la Montagne, L-6586 Steinheim, Tel: 00352/726840-0, Fax: 00352/726840-20

Bauumfang: Vergabe-Nr.: WW.2012.383225.Beschichtung

950 m² Fliesenbelag einschl. Putz entfernen und fachgerecht entsorgen

950 m² Mineralische Behälterbeschichtung herstellen

225 m² Gefälleestrich einbauen

1 psch. Sanierung von Wand-, Boden- und Deckenflächen in den Vorkammern

Ausführungszeitraum: 09/2012 bis 12/2012

Einsendefrist: Anträge auf Teilnahme an der beschränkten Ausschreibung sind bis zum 26.06.2012, 11:00 Uhr

bei den Stadtwerken Wittlich, Schloßstraße 11 einzureichen.

Sprache der Anträge: Deutsch

Versand: Die Aufforderung zur Angebotsabgabe wird spätestens am 10.07.2012 versendet.

Geforderte Sicher- Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der Berufsgenossenschaft und

heiten: der Krankenkasse.

Unterlagen zur Be- Der Bieter muss die Qualifikation, die Sach- und Fachkunde für die Sanierung von Wasurteilung

der Eig- serbauwerken besitzen und dies durch Referenzen nachweisen können. Es müssen

nung: fünf (5) Referenzen bezüglich der Sanierung mittels zementgebundenen Werkstoffen in den

letzten vier Jahren nachgewiesen werden.

Die Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft Betonsanierung ist nachzuweisen.

Die Eigenüberwachungsstelle des Bieters muss von einem Ingenieur mit erweiterten Kenntnissen

der Betoninstandsetzung geleitet werden, der zu benennen ist und fest angestellter Mitarbeiter

des Unternehmens sein muss.

Die örtliche Bauleitung des Unternehmens muss über die entsprechenden Qualifikationen, über

mehrjährige Erfahrung in der Art der ausgeschriebenen Leistungen verfügen und ist namentlich

zu benennen.

Die Baustellenführungskraft (Polier) muss den SIVV-Schein und die Bescheinigung als geprüfte

Fachkraft für die Instandsetzung von Trinkwasserbehältern besitzen (nach DVGW-Arbeitsblatt W

316-2).

Die Fachkraft muss den sog. Düsenführerschein besitzen.

Information: Es wird das Nassspritzverfahren angewendet. Trockenspritzverfahren

sind nicht zugelassen.

Die technische Ausrüstung des Betriebs muss nachgewiesen werden.

Der vorgesehene Personaleinsatz ist darzustellen.

Der Umsatz des Unternehmens in den letzten drei Jahren ist aufzuführen.

Die Bestätigung der Haftpflichtversicherung ist der Bewerbung beizufügen.

Auskunft erteilt: Stadtwerke Wittlich

Schloßstraße 11, 54516 Wittlich, Tel: 06571 / 17-1810, Fax: 06571 / 17-2980

Nachprüfungsstelle: Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich.

Wittlich, den 05. Juni 2012

Stadtwerke Wittlich

Lothar Schaefer, Werkleiter

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen