DTAD

Ausschreibung - Test und Bewertung von Militärflugzeugen, Raketen und Raumfahrzeugen in Koblenz (ID:8380604)

Auftragsdaten
Titel:
Test und Bewertung von Militärflugzeugen, Raketen und Raumfahrzeugen
DTAD-ID:
8380604
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2013
Frist Angebotsabgabe:
24.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Technisch-Logistische Betreuung der Fallschirm-, Lufttransport- und Lastenabsetzsysteme der Bundeswehr. Technisch-Logistische Betreuung der Fallschirm-, Luftransport- und Lastenabsetzsysteme der Bundeswehr gemäß dem Betreuungsleistungskatalog für Produkte in der Materialverantwortung des Inspekteurs der Luftwaffe, Stand: 16.5.2008 und für Produkte in der Materialverantwortung des Heeres. Der Auftragnehmer soll zentraler Ansprechpartner des Nutzers und des verantwortlichen Projektreferats im BAAINBw für alle Hersteller von Bestandteilen der o.a. Ausrüstung sein und die jeweilige Bearbeitung steuern, leiten, überwachen und gegenüber dem Auftraggeber vertreten.
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen
CPV-Codes:
Test und Bewertung von Militärflugzeugen, Raketen und Raumfahrzeugen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  200434-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2009/81/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesamt für Ausrüstung, Informtationstechnik und Nutzung der Bw
Ferdinand-Sauerbruch-Strasse 1
Kontaktstelle(n): BAAINBw - L2.4
Zu Händen von: Frau Smuda
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2614007920
E-Mail: bainbwl2.4@bundeswehr.org
Fax: +49 2614006779
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
http://www.BWB.org
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr - Angebotssammelstelle E1.3 Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1 56073 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Technisch-Logistische Betreuung der Fallschirm-, Lufttransport- und Lastenabsetzsysteme der Bundeswehr.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 3: Verteidigung, militärische Verteidigung und zivile Verteidigung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: DE
II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 4 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt: 4 000 000 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Technisch-Logistische Betreuung der Fallschirm-, Luftransport- und Lastenabsetzsysteme der Bundeswehr gemäß dem Betreuungsleistungskatalog für Produkte in der Materialverantwortung des Inspekteurs der Luftwaffe, Stand: 16.5.2008 und für Produkte in der Materialverantwortung des Heeres. Der Auftragnehmer soll zentraler Ansprechpartner des Nutzers und des verantwortlichen Projektreferats im BAAINBw für alle Hersteller von Bestandteilen der o.a. Ausrüstung sein und die jeweilige Bearbeitung steuern, leiten, überwachen und gegenüber dem Auftraggeber vertreten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
73435000
II.1.7) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2014. Abschluss 31.12.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage
Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Zulassung als luftfahrttechnischer Betrieb gemäß ZDv 19/1 ist mittels Kopie der Zulassung nachzuweisen. Sofern diese nicht vorliegt, ist eine entsprechende Absichtserklärung vorzulegen, bzw. der bereits erfolgte Antrag (mit entsprechendem Status) in Kopie beizufügen. Für die Zusammenarbeit mit den in der Leistungsbeschreibung festgelegten Entwick-lungs-, Herstellungs- und Instandsetzungsbetrieben (Fa. Airtec, Fa. Autoflug, Fa. Brüggemann, Fa. B/E Aerospace, Fa. Challenge, Fa. Degenbeck, Fa. Hansa-Maritime, Fa. Kosteletzky, Fa. Spekon, Fa. SPELCO, Fa. ZF-L) sind jeweils mit diesen Betrieben abgestimmte und von beiden unterzeichnete Absichtserklärungen zur Zusammenarbeit zwingend vorzulegen. Bestandteile der Leistung sind eingestuft. Sofern der Bieter bereits der Geheim-schutzüberwachung des BMWi unterliegt, sind entsprechende Nachweise beizufügen. Ansonsten ist eine entsprechende Absichtserklärung beizufügen, bzw. der bereits erfolgte Antrag in Kopie beizufügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Leistungsfähigkeit ist durch eine Bankenerklärung nachzuweisen.
III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber muss umfangreiche Erfahrung im Rahmen von TLB-Leistungen auf der Basis des Betreuungsleistungskatalogs 2008 nachweisen. Die für die Leistungserbringung vorgesehene Organisations- und Personalstruktur ist grob darzustellen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Q/L2DL/R7376
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
24.7.2013 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Berückscihtigt werden nut Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter
Abschnitt IV.3.4
genannten Schlußtermin eingegangen sind. Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die im
Abschnitt I.1 i.V.m. Anhang A Ziffer
III unter "Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an" aufgeführte
Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichen: Nicht öffnen - EU-Teilnahmewettbewerb Verhandlungsverfahren Q/L2DL/R7376 Schlusstermin: 24.7.2013
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17.6.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen