DTAD

Ausschreibung - Tiefbau - Straßenbauarbeiten in Ranschbach (ID:4730284)

Auftragsdaten
Titel:
Tiefbau - Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
4730284
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.02.2010
Frist Vergabeunterlagen:
18.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
23.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Installation von Gasanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Bitumen, Asphalt, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Name und Anschrift der Vergabestelle

Bezeichnung Stadtverwaltung, 76829 Landau in der Pfalz

Postanschrift Markstra?e 50

76829 Landau

Telefon-Nummer 06341 - 13 1600

Telefax-Nummer 06341 - 13881600

E-Mail-Adresse helmut.pohlmann@landau.de

Umsatzsteuer-IdNr. entfällt

b)Gewähltes Vergabeverfahren

öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

c)Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist (CPV-Code)

45231000-5 - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen

45232000-2 - Bauarbeiten und zugehörige Arbeiten für Rohrleitungen und Kabelnetze

45233000-9 - Bauarbeiten, Fundamentierungsarbeiten und Oberbauarbeiten für Fernstra?en und Straßen

45236000-0 - Oberbauarbeiten

d)Ort der Ausführung

Ostbahnstra?e zw. Maximilianstraße und Ostring in 76829 Landau in der Pfalz

e)Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Aktenzeichen 3/2010 VOB 660

Tiefbau - Straßenbauarbeiten

Straßenbau: (AG ist die Stadt Landau) ca. 11.000 m? Oberflächenbefestigung aufbrechen und beseitigen ca. 6.500 m? Boden lösen, lagern und beseitigen ca. 2.500 m? Boden liefern und einbauen ca. 3.500 m? Mineralgemisch liefern und einbauen ca. 3.500 m? bit. Tragschicht einbauen ca. 2.750 m? Asphaltbinder einbauen ca. 3.500 m? Asphaltbeton einbauen ca. 6.000 m? Decke aus Betonplattenbelag in gebundener und ungebundener Bauweise herstellen ca. 30 St. Straßenabläufe einbauen ca. 1.000 m Leitungsgraben für die Straßenbeleuchtung herstellen 1 St. Teilabbruch einer Fußgängerunterführung Kanalisation: (AG ist die EWL Landau) ca. 2.500 m? Grabenaushub, Aushubtiefe bis 4 m ca. 3 St. Einsteigesch?chte aus Beton ca. 200 m Stahlbetonrohre DN 300 - 400 ca. 35 St. Hausanschlussleitungen erneuern Versorgungsleitungen (AG sind die ESW Landau) ca. 400 m Graben für die Wasser- und Gasleitung ca. 25 St. Erneuerung von Wasser- und Gashausanschl?ssen ca. 5 St. Erneuerung von Hausanschl?sse für die Stromversorgung

f)Art und Umfang der einzelnen Lose

Kurzbeschreibung entfällt

Losweise Vergabe Nein

g)Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

h)Etwaige Frist der Ausführung

von: 01.05.2010

bis: 31.12.2011

i)Name und Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können

Bezeichnung Stadtverwaltung, 76829 Landau in der Pfalz

Postanschrift Marktstra?e 50

76829 Landau

Telefon-Nummer 06341 - 13 1600

Telefax-Nummer 06341 - 13881600

E-Mail-Adresse helmut.pohlmann@landau.de

Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung Nein

unter URL

Beschreibung

j)Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung des Entgelts für die Übersendung dieser Unterlagen

konventioneller Versand der Unterlagen per Post

Der Versand der Verdingungsunterlagen erfolgt ausschließlich nach schriftlicher Anforderung; ein Zahlungsnachweis ist beizufügen. Auf dem ?berweisungsbeleg ist unbedingt die Finanzadresse 57206/1147.4626014 sowie die Belegnummer 3883 anzugeben. Schecks sind unerwünscht. Der Unkostenbeitrag wird nicht erstattet. Nach dem Anforderungstermin werden den Bewerbern die Verdingungsunterlagen (2-fach) zugesandt. Die Verdingungsunterlagen können fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Firmen, die sich gewerbsmäßig mit der Ausführung von Leistungen in der ausgeschriebenen Art befassen, nach vorheriger Überweisung des Unkostenbeitrages in Höhe von 60,00 EUR an die Stadtkasse Landau in der Pfalz (Konto Nr. 18 bei der Sparkasse Südliche Weinstraße, BLZ: 548 500 10) bis zum 18.02.2010 der Zentralen Vergabestelle, Marktstra?e 50, 76829 Landau in der Pfalz anfordern.

mögliche Zahlungsarten

Höhe des Betrages 60 00

E-/M-Commerce Nein

Banküberweisung Ja

Scheckeinreichung Nein

per Rechnung Nein

Beteiligung am digitalen Verfahren

Für diese Ausschreibung wird kein digitales Verfahren angeboten

k)Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote

23.03.2010 10:00:00 Uhr

l)Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem Weg oder per Post zu richten sind

Bezeichnung Stadtverwaltung, 76829 Landau in der Pfalz

Postanschrift Marktstra?e 50

76829 Landau

Telefon-Nummer 06341 - 13 1600

Telefax-Nummer 06341 - 13881600

E-Mail-Adresse helmut.pohlmann@landau.de

m)Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

deutsch

n)Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen

Bieter und bevollmächtigte Vertreter

o)Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote

Bezeichnung Stadtverwaltung, 76829 Landau in der Pfalz

Postanschrift Marktstra?e 50

76829 Landau

Raumnummer Zimmer 104 - 106

Datum und Uhrzeit 23.03.2010 10:00:00 Uhr

p)Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

q)Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die Vorschriften, in denen sie enthalten sind

r)Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss

s)Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters

Bescheinigung in Steuersachen, Unbedenklichkeitsbescheinigung Sozialversicherungsträger und Berufsgenossenschaft, Urkalkulation!

t)Ablauf der Fristen

Ablauf der Zuschlagsfrist 19.04.2010

Ablauf der Bindefrist 19.04.2010

u)Gegebenenfalls Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten

Nebenangebote erlaubt: Ja

Änderungen erlaubt: Ja

v)Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegene Vergabebestimmungen wenden kann

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier (ADD), Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen