DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Tiefbau und Fahrbahndeckensanierung in Wilnsdorf (ID:13775349)


DTAD-ID:
13775349
Region:
57234 Wilnsdorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Sonstige Tiefbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Tiefbau und Fahrbahndeckensanierung Essener Straße HAUPTMASSEN: Bit. Befestigung abbrechen: 825,00 qm, Frostschutzschicht 0/45: 600,00 t, Tragschicht AC 22 TN, 70/100: 215,00 t, Bodenaushub:...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Vergabeunterlagen:
23.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
28.02.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-57234: Tiefbau und Fahrbahndeckensanierung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Wilnsdorf - Gemeindewerke Straße Marktplatz 1 PLZ, Ort 57234 Wilnsdorf Telefon 0271 333-1534 Fax 0271 333-2290 E-Mail vergabe.service@siegen-wittgenstein.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Tiefbau und Fahrbahndeckensanierung Essener Straße HAUPTMASSEN: Bit. Befestigung abbrechen: 825,00 qm, Frostschutzschicht 0/45: 600,00 t, Tragschicht AC 22 TN, 70/100: 215,00 t, Bodenaushub: 1.350 cbm, Austauschboden: 400,00 cbm, Splitt: 635,00 t, Grobschlag 0/100: 135,00 t, Baugrubenverbau (gesamt): 1.615,00 qm, Löschwasserbehälter 80 cbm, Stahlbetonrohre DN 300: 30,00 m, Steinzeugrohre DN 250: 50,00 m, PP-Rohre OD 160 bis 315: 155,00 m, Einbau einer bauseits beigestellten Niederschlagswasserbehandlungsanlage DN2200

Erfüllungsort:
Wilnsdorf

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
156201WIL-GW0418

Vergabeunterlagen:
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt unter: www.vergabe.rib.de nicht elektronisch zur Verfügung gestellt. Sie können angefordert werden unter Gemeinde Wilnsdorf - GemeindewerkeMarktplatz 1 57234 Wilnsdorf

Anstelle der Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. kann ein gleichwertiger PQ-Nachweis einer anderen anerkannten Präqualifizierungsstelle eingereicht werden.

Vertragliche Bedingungen: Bes. Vertragsbedingungen nach TVgG-NRW und Verpflichtungserklärungen gem. TVgG-NRW (vgl. Buchstabe f): Tariftreue gem. § 4, soziale Kriterien (ILO-Kernarbeitsnormen) gem. §. 7. und Frauenförderung gem. § 8. Bieterinformationen (Änderungspakete, Bieterfragen und Antworten etc.) über die Bekanntmachung und die Unterlagen hinaus sind von Bietern ohne Registrierung auf der Vergabeplattform über www.vergabe.rib.de selbstständig zu beschaffen. Es gelten die Nutzungsbedingungen der Vergabeplattform www.vergabe.rib.de.

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.02.2018

Angebotsfrist:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen Es werden elektronische Angebote akzeptiert ohne elektronische Signatur (Textform)
Ablauf der Angebotsfrist am 28.02.2018 um 10:00 Uhr

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind s . Buchstabe f) oder über Online-Plattform

Eröffnungstermin am 28.02.2018 um 10:00 Uhr Ort Kreis Siegen-Wittgenstein, Koblenzer Str. 73, 57072 Siegen - Raum 1120 Fragen zur Ausschreibung können gestellt werden bis: 23.02.2018, 10:00 Uhr Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 04.04.18 Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 21.09.18

Bindefrist:
30.03.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunter-nehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Beschei- nigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich .. .in den Ausschreibungsunterlagen. Außerdem einzureichen: Eigenerklärung nach § 19 [3] MiLoG. Auf gesondertes Verlangen: Beitragsnachweis Sozialversicherung + Sozialkasse [§ 10 TVgG-NRW] Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß §. 6. a Abs. 3 VOB/Azu machen:

Besondere Bedingungen:
Für die Ausführung der Leistung gilt (Hinweispflicht nach dem TVgG-NRW): Auftragnehmer, Nachunternehmer bzw. Verleiher von Arbeitskräften unterliegen den Vorgaben des Tariftreueund Vergabegesetzes (TVgG-NRW) vom 31.01.2017. Die geforderten Vertragsbedingungen und Eigen- bzw. Verpflichtungserklärungen zur Tariftreue (§ 4), zur Beachtung von Mindestanforderungen der ILO (§ 7) und zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (§ 8) sind – ggfs. ausgefüllt – Bestandteile des Angebotes. Sämtliche Unterlagen bzw. Nachweise gem. TVgG-NRW sind nach Anforderung innerhalb einer Frist von 3 -. 5. Werktagen vom Bestbieter einzureichen. Angebotswertung: Preis mit 100 % für die geforderte Leistung i. S. der Kriterien nach § 16d (1) Ziff.. 3. VOB/A. Es gelten die Teile A, Bund Cder VOB. Die Unterlagen sind vollständig über die Vergabeplattform www.vergabe.rib.de herunterzuladen. Elektronische Angebote können nur in Textform auf der Vergabeplattform www.vergabe.rib.de eingereicht werden. Schriftliche Angebote an Kreis Siegen-Wittgenstein, Zentraler Vergabeservice, Koblenzer Str. 73, Zi 9/12, 57072 Siegen sind weiterhin möglich.

Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Kreis Siegen-Wittgenstein Kommunalaufsicht Koblenzer Str. 73 57072 Siegen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen