DTAD

Ausschreibung - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport) in Mainz (ID:6904046)

Auftragsdaten
Titel:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
DTAD-ID:
6904046
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.02.2012
Frist Vergabeunterlagen:
12.03.2012
Frist Angebotsabgabe:
03.04.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Schülerbeförderung Geschwister-Scholl-Schule - Förderzentrum Worms. Schülerbeförderung im freigestellten Schülerverkehr für Geschwister-Scholl-Schule, Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und ganzheitliche Entwicklung, mit drei Schulstandorten in Worms-Karl-Marx-Siedlung, Innenstadt und Abenheim ab Schuljahr 2012/2013 bis Schuljahresende 2015/2016. Die Ausschreibung erfolgt für ca. 61 geistig- und lernbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Die Kinder/Jugendliche sind von der Wohnung zur. — Geschwister-Scholl-Schule (Elisabeth-Groß-Platz 1,67547 Worms)(z.Zt. 9 Schüler/innen), — Außenstelle Neusatzschule (Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms). (z.Zt. 41 Schüler/innen) — Außenstelle Abenheim (Weingartenstr. 5, 67550 Worms). (z.Zt. 11 Schüler/innen) zu bringen und wieder zurückzubefördern. Gegebenenfalls werden zusätzliche Unterrichtsfahrten nach Vereinbarung mit der Auftraggeberin notwendig. Die Kilometerleistung beträgt pro Jahr ca. 70 000 Kilometer. Ein aktuelles TÜV/DEKRA-Zertifikat "Sicherer Kranken- und Behindertentransfer" ist vorzulegen.
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  48474-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bereich 4 - Kultur, Bildung und Sport, Abt. 4.23 - Schulverwaltung
Marktplatz 10
Zu Händen von: Frau Hönig/ Frau Keller
67547 Worms
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 62418536409
E-Mail: ausschreibungen@worms.de
Fax: +49 62418536499
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.worms.de
Weitere Auskünfte erteilen: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 - Planen und
Bauen, Abt. 6.4 - Bauverwaltung
Marktplatz 2
Zu Händen von: Frau Hönig / Frau Keller
67547 Worms
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 62418536409/6402
E-Mail: ausschreibungen@worms.de
Fax: +49 6241853-6499
Internet-Adresse: http://www.worms.de
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 - Planen und Bauen, Abt. 6.4 - Bauverwaltung Marktplatz 2 Zu Händen von: Frau Hönig/ Frau Keller 67547 Worms DEUTSCHLAND Telefon: +49 62418536409/6402 E-Mail: ausschreibungen@worms.de Fax: +49 6241853-6499 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 - Planen und Bauen, Abt. 6.4 - Bauverwaltung Marktplatz 2 Zu Händen von: Frau Hönig/ Frau Keller 67547 Worms DEUTSCHLAND Telefon: +49 62418536409/6402 E-Mail: ausschreibungen@worms.de Fax: +49 6241853-6499
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Schülerbeförderung Geschwister-Scholl-Schule - Förderzentrum Worms.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen NUTS-Code DEB39
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Schülerbeförderung im freigestellten Schülerverkehr für Geschwister-Scholl-Schule, Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und ganzheitliche Entwicklung, mit drei Schulstandorten in Worms-Karl-Marx-Siedlung, Innenstadt und Abenheim ab Schuljahr 2012/2013 bis Schuljahresende 2015/2016. Die Ausschreibung erfolgt für ca. 61 geistig- und lernbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Die Kinder/Jugendliche sind von der Wohnung zur. — Geschwister-Scholl-Schule (Elisabeth-Groß-Platz 1,67547 Worms)(z.Zt. 9 Schüler/innen), — Außenstelle Neusatzschule (Willy-Brandt-Ring 5, 67547 Worms). (z.Zt. 41 Schüler/innen) — Außenstelle Abenheim (Weingartenstr. 5, 67550 Worms). (z.Zt. 11 Schüler/innen) zu bringen und wieder zurückzubefördern. Gegebenenfalls werden zusätzliche Unterrichtsfahrten nach Vereinbarung mit der Auftraggeberin notwendig. Die Kilometerleistung beträgt pro Jahr ca. 70 000 Kilometer. Ein aktuelles TÜV/DEKRA-Zertifikat "Sicherer Kranken- und Behindertentransfer" ist vorzulegen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
60000000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Siehe II.1.5).
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß Vergabeunterlagen, insbesondere gem. § 17 VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: — Ein aktuelles TÜV/DEKRA-Zertifikat „sicherer Kranken- und Behindertentransfer“ ist vorzulegen, — Auf Verlangen sind die erweiterten polizeilichen Führungszeugnisse des eingesetzten Beförderungspersonals vorzulegen (§72a SGB VIII), — Auf Verlangen sind die Nachweise über die Erste-Hilfe-Ausbildung des eingesetzten Beförderungspersonals vorzulegen, — In begründet erscheinenden Fällen hat der Auftragnehmer auf Verlangen der Auftraggeberin für das Beförderungspersonal ärztliche Nachweise vorzulegen, aus denen hervorgeht, dass keine ansteckenden meldepflichtigen Krankheiten vorliegen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Eine kurze schriftliche Vorstellung Ihres Unternehmens sowie Informationen über die Fahrzeuge, die zum Einsatz kommen würden (z.B. Foto, Beschreibung, Sitzplatzangabe, technische Ausstattung, Anschaffungsjahr, etc, — Eine schriftliche konzeptionelle Darstellung, wie eine zuver-lässige Auftragsabwicklung bzgl. Ablauf und Koordination ge-leistet wird.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Auf Verlangen sind Nachweise über bestehenden Versiche-rungsschutz zu Personen- und Sachschäden vorzulegen, — Angabe des Auftragsanteils der an Nachunternehmer verge-ben werden soll (Art und Umfang), — Name und Anschrift des Nachunternehmers / der Nachunter-nehmer an der (die) ein Unterauftrag im Wert von mindestens 30 % des über die gesamte Vertragslaufzeit gerechneten Auf-tragswerts vergeben werden soll.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Angabe über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistungen oder Teilen davon hinsichtlich Größe, Ausfüh-rungsfristen, Gestaltung, technischem Wert vergleichbar sind (Erfahrungen im Bereich der Beförderung beeinträchtigter Kinder und Jugendlicher); einschließlich er Angabe eines Ansprechpartners bei dem jweiligen Auftraggeber, der als Referenz genannten Aufträge (Referenzliste), — Angabe über die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 100
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
17-2012
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
12.3.2012 - 16:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 15,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlungsweise: Banküberweisung. Empfänger: Stadt Worms, Abt. 6.4. Konto-Nr: 290 Bankleitzahl: 553 500 10. Geldinstitut: Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Kennwort: „HHSt.60000.15000/6/17/12“. Die Unterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Anforderungen, die verspätet eingehen, werden nicht berücksichtigt. Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall zurückerstattet.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
3.4.2012 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 31.5.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 3.4.2012 - 10:00 Ort: Ort: Stadt Worms, Marktplatz 2, Rathaus, Zimmer 142. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131165240 Fax: +49 6131162113 Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND Telefon: +49 6519494511/512 Fax: +49 651949477511/77512
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abteilung 6.4 – Bauverwaltung Marktplatz 2 67547 Worms DEUTSCHLAND Telefon: +49 6241/853-6409/6402 Fax: +49 6241/853-6499
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
9.2.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen