DTAD

Ausschreibung - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport) in Mainz (ID:4619315)

Auftragsdaten
Titel:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
DTAD-ID:
4619315
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.12.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.01.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Durchführung der gesamten Transport-, Zollabwicklung sowie Organisation aller See- und Luftfrachten (hin und zurück) von technischem Gerät und Material für die Fernsehübertragung der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 aus Johannesburg von ARD und ZDF inklusive Lagerlogistik und Materialverteilung zwischen den ?bertragungsstandorten innerhalb Südafrikas.
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  358991-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts, HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Produktions,- Verwaltungs- und Baueinkauf, HH 934, ZDF-Straße 1, z. Hd. von Hrn. Klaus-P. Richter, 55127 Mainz, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6131-703569. E-Mail: verwaltungseinkauf@zdf.de. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.zdf.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Sonstiges: Rundfunkanstalt. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Transport-, Zoll- und Lagerlogistik FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 27. Hauptort der Dienstleistung: Zweites Deutsches Fernsehen, 55127 Mainz, c/o. Südafrika. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Laufzeit in Monaten: 7.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Durchführung der gesamten Transport-, Zollabwicklung sowie Organisation aller See- und Luftfrachten (hin und zurück) von technischem Gerät und Material für die Fernsehübertragung der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 aus Johannesburg von ARD und ZDF inklusive Lagerlogistik und Materialverteilung zwischen den ?bertragungsstandorten innerhalb Südafrikas.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
60000000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 5 000 kg Luftfracht bestehend aus 20 Sendungen. Ca. 22 Stück 20ft-Container Seefracht. Ca 10 Stück 20 ft-Container Seefracht zur ?bernaheme ab Containerterminal Johannesburg. (Container werden CFR von Vancouver geliefert). ? Bereitstellung der erforderlichen Lademittel, ? Bereitstellung eines Seitenladers zum Auf- und Absetzen der 20ft-Seecontainer, ? Bereitstellung von Ladepersonal (bis zu 10 Personen) in Deutschland und Südafrika, ? Optional Bereitstellung von kaufm. Personal für das Erstellen von Transport- und Zolldokumenten, ? Bereitstellung von Flurf?rderfahrzeugen an den Entladeorten, IBC Johannesburg und Hotel Velmore Grande, ? Bereitstellung von ca. 500 m? abgeschlossenem und ?berwachtem Lagerraum in Johannesburg vom 10.5.-15.7.2010 inkl. 24/7 Service, ? Bereitstellung von LKW mit Kofferaufbau und Hebebühne mit einer Ladekapazität von 7 500 kg, für Umfuhren innerhalb Johannesburg bzw. der ?bertragungsstandorte, ? Für das Gesamtprojekt "Fußball-WM 2010" ist ein Projektkoordinator seitens des Auftragnehmers als fester Ansprechpartner für das ZDF zu benennen. Diese Person begleitet das gesamte Projekt bereits im Vorfeld in Deutschland sowie im Echtbetrieb während der Veranstaltung in Südafrika. Die R?cktransporte der einzelnen Container sowie der Luftfracht zu den jeweiligen Ausgangspunkten beginnen nach Ende der FMW ab 12.7.2010. Die zeitliche Abwicklung wird durch den Spielverlauf und das Abschneiden der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft beeinflusst und muss ggfs. kurzfristig angepasst werden.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 7 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Gem. Verdingungsunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Gem. Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Standards für die Behandlung nach ISPM15 für Holzpaletten sowie die Vorschriften und gesetzl. Bestimmungen für den Import (temporären Import) nach Südafrika!.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Zertifizierung nach DIN/EN ISO 9001 sowie Mitgliedschaft in Fachverb?nden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Auflistung von min. 5 Referenzen der vergangenen 4 Jahre die entsprechende Erfahrung bei der Abwicklung von vergleichbaren Gro?projekten nachweisen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Sicherheitskonzept: Bei dem Transportgut welches innerhalb Südafrikas zu den einzelnen Veranstaltungsorten transportiert werden muss, handelt es sich um hochwertiges techisches Gerät und Anlagen. Ausfall durch Transportschäden sowie Diebstahl muss unter allen Umständen verhindert werden, da ansonsten der Sendebetrieb gefährdet ist. Angesichts der allgemeinen Sicherheitslage in Südafrika erwarten wir ein Sicherheitskonzept mit Ihrer Einschätzung der Situation und den daraus resultierenden Maßnahmen unter besonderer Ber?cksichtigng der Lager- und Transportmöglichkeiten in Johannesburg bzw. Südafrika!.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Konjunkturpaket II.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
113/BNO 2010-04.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
6.1.2010 - 12:00.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pflalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, 55116 Mainz, DEUTSCHLAND. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. +49 6131-162234. URL: http://www.mwvlw.rlp.de. Fax +49 6131-162113.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Siehe VI.4.1).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
22.12.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen