DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ergänzungsmeldung - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport) in Neuwied (ID:13174219)

DTAD-ID:
13174219
Region:
56564 Neuwied
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Freigestellter Schülerverkehr im Landkreis Neuwied – 54 verschiedene Linien.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.07.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Kreisverwaltung Neuwied -Vergabestelle-
Wilhelm-Leuschner-Str. 9
Neuwied
56564
Deutschland
Kontaktstelle(n): Florian Scherer
Telefon: +49 2631/8034-82
E-Mail: florian.scherer@kreis-neuwied.de
Fax: +49 2631/8034-82
NUTS-Code: DEB18
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.kreis-neuwied.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Freigestellter Schülerverkehr Landkreis Neuwied.
Freigestellter Schülerverkehr im Landkreis Neuwied – 54 verschiedene Linien.

CPV-Codes:
60000000

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
259386-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 127-259386

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.07.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 03.07.2017

Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 126-256940

In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 29
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Greimersburg, Masburg, Urmersbach und Düngenheim zur Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in 56564 Neuwied, Elisabethstraße 48, und bei Bedarf ggfls. Schule mit dem Förderungsschwerpunkt Sprache Brüder-Grimm-Schule in 56567 Neuwied-Feldkirchen, Schillerstraße 43.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Hirz-Maulsbach, Seelbach, Horhausen, NR-Oberbieber und NR-Torney zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 30
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Hirz-Maulsbach, Seelbach, Horhausen, NR-Oberbieber und NR-Torney zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Diez, Gückingen, Bendorf und Bendorf-Sayn zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 31
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Diez, Gückingen, Bendorf und Bendorf-Sayn zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus St. Katharinen, Roßbach/Wied und NR-Niederbieber zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 32
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus St. Katharinen, Roßbach/Wied und NR-Niederbieber zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Oberirsen, Weyerbusch, Mehren und Urbach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 33
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Oberirsen, Weyerbusch, Mehren und Urbach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Lahnstein, Oberlahnstein, Niederlahnstein und KO-Pfaffendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 34
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Lahnstein, Oberlahnstein, Niederlahnstein und KO-Pfaffendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Dierdorf, Großmaischeid, Kleinmaischied, Isenburg und NR-Heimbach-Weiß zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 35
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Dierdorf, Großmaischeid, Kleinmaischied, Isenburg und NR-Heimbach-Weiß zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus KO-Immendorf, KO-Arzheim und Vallendar zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 36
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus KO-Immendorf, KO-Arzheim und Vallendar zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Kamp-Bornhofen, Filsen und Braubach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 37
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Kamp-Bornhofen, Filsen und Braubach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Hahnstätten, Berghausen und Scheidt zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 38
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Hahnstätten, Berghausen und Scheidt zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Bad Ems, KO-Arendorf-Immendorf, und Niederwerth zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 39
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Bad Ems, KO-Arendorf-Immendorf, und Niederwerth zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Dausenau, Bad Ems, Arzbach und Urbar zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 40
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Bad Ems, KO-Arendorf-Immendorf, und Niederwerth zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Attenhausen, Winden, Neuhäusel und Bendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 41
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Attenhausen, Winden, Neuhäusel und Bendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Nastätten, Oelsberg, Bogel und Dachsenhausen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 42
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Nastätten, Oelsberg, Bogel und Dachsenhausen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Wissen, Hilgenroth, Almersbach und Niederwambach-Seyen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 43
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Wissen, Hilgenroth, Almersbach und Niederwambach-Seyen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Vettelschoß, St. Katharinen und NR-Irlich zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 44
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Vettelschoß, St. Katharinen und NR-Irlich zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Ellenhausen, Oberhaid, Mogendorf, Wirges und Montabaur zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 45
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Ellenhausen, Oberhaid, Mogendorf, Wirges und Montabaur zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus 56472 Hardt, Höhn-Schönberg, Dernbach und Höhr-Grenzhausen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 46
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus 56472 Hardt, Höhn-Schönberg, Dernbach und Höhr-Grenzhausen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Bilkheim, Molsberg, Ruppach-Goldhausen und Bendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 47
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Bilkheim, Molsberg, Ruppach-Goldhausen und Bendorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Hachenburg, Hattert, Borod, Selters und NR-Engers zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 48
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Hachenburg, Hattert, Borod, Selters und NR-Engers zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Andernach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 49
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Andernach zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Boppard-Buchenau, Boppard und NR-Engers zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 50
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Boppard-Buchenau, Boppard und NR-Engers zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Kobern-Gondorf-Dreckenach, Kobern-Gondorf / Kobern und Kobern-Gondorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 51
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Kobern-Gondorf-Dreckenach, Kobern-Gondorf / Kobern und Kobern-Gondorf zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Mayen- Kürrenberg, Mayen-Alzheim und Mayen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 52
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Mayen- Kürrenberg, Mayen-Alzheim und Mayen zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Altenahr, Dernau, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Heimersheim zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 53
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Altenahr, Dernau, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Heimersheim zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Niederzissen, Niederdürenbach-Hain, Brenk und Plaidt zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 54
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Niederzissen, Niederdürenbach-Hain, Brenk und Plaidt zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Sinzig-Bad Bodendorf, Sinzig, Bad Breisig und Bad Breisig-Rheineck zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 55
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Sinzig-Bad Bodendorf, Sinzig, Bad Breisig und Bad Breisig-Rheineck zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Remagen, Remagen-Kripp, Sinzig-Bad Bodendorf, und Sinzig zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 56
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Remagen, Remagen-Kripp, Sinzig-Bad Bodendorf, und Sinzig zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 3 Schüler aus Adenau, Langscheid und Mendig zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 57
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 3 Schüler aus Adenau, Langscheid und Mendig zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Weiler-Niederelz, Mayen und Ochtendung zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 58
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Weiler-Niederelz, Mayen und Ochtendung zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Bendorf-Sayn zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 59
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 7 Schüler aus Bendorf-Sayn zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Bendorf-Sayn und Heimbach-Weis zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 60
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 5 Schüler aus Bendorf-Sayn und Heimbach-Weis zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Heimbach-Weis zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und zur Außenstelle Bendorf-Sayn.

Abschnitt Nummer: II.2.4
Los-Nr.: 61
Anstatt:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 6 Schüler aus Heimbach-Weis zur Schule mit Förderschwerpunkt motorische Entwicklung Christiane-Herzog-Schule Neuwied-Engers, Neuwieder Straße 21b und 44 und zur Außenstelle Bendorf-Sayn, Koblenz-Olper-Straße 39.
muss es heißen:
Zu befördern sind ab dem Schuljahr 2017/2018 an ca. 190 Beförderungstagen z. Zt. mindestens 4 Schüler aus Greimersburg, Masburg, Urmersbach und Düngenheim zur Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige in 56564 Neuwied und bei Bedarf ggfls. Schule mit dem Förderungsschwerpunkt Sprache Brüder-Grimm-Schule in 56567 Neuwied-Feldkirchen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen