DTAD

Ausschreibung - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport) in Heilbronn (ID:10793409)

Übersicht
DTAD-ID:
10793409
Region:
74078 Heilbronn
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die SLK-Kliniken Heilbronn GmbH beabsichtigt die Vergabe von Speditionsleistungen im Rahmen zweier Klinikneubauten. Die vom AN anzubietende Leistung umfasst die Planung und Durchführung der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
29.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
SLK-Kliniken Heilbronn GmbH
Am Gesundbrunnen
74078 Heilbronn
Frau Harst
Telefon: +49 7131494673
Fax: +49 713149184673
E-Mail: susanna.harst@slk-kliniken.de
www.slk-kliniken.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Vergabe von Speditionsleistungen im Rahmen zweier Klinikneubauten für die SLK-Kliniken Heilbronn GmbH.
Die SLK-Kliniken Heilbronn GmbH beabsichtigt die Vergabe von Speditionsleistungen im Rahmen zweier Klinikneubauten. Die vom AN anzubietende Leistung umfasst die Planung und Durchführung der Güterumzüge der bestehenden Klinikstandorte (Altbau Klinikum am Gesunbrunnen Heilbronn und Klinikum am Plattenwald Bad Friedrichshall) in den Neubau des Klinikums am Gesundbrunnen und des Klinikums am Plattenwald im Kernzeitraum Winter 2015/16 und Sommer 2016. Die Neubauten steht angrenzend an die Bestandsgebäude.

CPV-Codes: 60000000

Erfüllungsort:
Heilbronn und Bad Friedrichshall.
Nuts-Code: DE117
Nuts-Code: DE118

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
185873-2015

Vergabeunterlagen:
Es wird besonders darauf hingewiesen, dass das am 1.7.2013 in Kraft getretene Tariftreue- und Mindestlohngesetz für öffentliche Aufträge in Baden-Württemberg (Landestariftreue- und Mindestlohngesetz - LTMG) Anwendung findet. Die sich hieraus ergebenden Verpflichtungen, insbesondere beim Einsatz von Nach- und Verleihunternehmen, sind zu beachten. Ferner ist das am 1.1.2015 in Kraft getretene Mindestlohngesetz zu beachten.

Termine & Fristen
Unterlagen:
29.06.2015

Angebotsfrist:
03.07.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.12.2015 - 31.10.2016

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Für die Abgabe des Teilnahmeantrags sind zwingend die von der Vergabestelle vorgegebenen Teilnahmeformulare zu verwenden und ausgefüllt abzugeben.
Bewerber, Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sowie verantwortliche Nachunternehmer haben jeweils einzeln die geforderten Nachweise und Erklärungen mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Die geforderten Referenzangaben müssen nur einmal vorgelegt werden.
Kann einer der geforderten Nachweise aus einem berechtigten Grund nicht erbracht werden, so kann der Nachweis durch Vorlage anderer vom Auftraggeber für geeignet angesehener Belege erbracht werden. Die Vergabestelle behält sich vor, bei Abgabe des Angebots nicht beigefügte Erklärungen und Nachweise nachzufordern. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. Werden nachgeforderte Erklärungen oder Nachweise nicht fristgemäß vorgelegt, wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen. Bewerbergemeinschaften, deren Mitglieder sich mehrfach – als einzelnes Unternehmen, Bewerbergemeinschaft oder Nachunternehmer – an diesem Vergabeverfahren beteiligen, können wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden. Vorstehende Regelungen sind auch für die Nachweise gemäß Ziffer III.2.2 (wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit) sowie III.2.3 (technische Leistungsfähigkeit) zu beachten. Zum Nachweis der persönlichen Lage ist folgendes vorzulegen: 2.1.1 Vorlage einer ausführlichen Beschreibung des Unternehmens des Bieters einschließlich der Darstellung der Organisationsstruktur (Organigramm).
2.1.2 Aktueller Auszug (nicht vor dem 1. Dezember 2014 datierend) der Eintragung des Unternehmens in das Berufs- oder Handelsregister (bei GmbH & Co. KG auch der Komplementär – GmbH) nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist.
2.1.3 Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe gemäß § 6 Abs. 4 EG VOL/A nicht vorliegen.
2.1.4 Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe gemäß § 6 Abs. 6 lit. a) bis e) EG VOL/A nicht vorliegen.
2.1.5 Eigenerklärung gemäß § 19 Abs. 3 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (MiLoG).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.2.1 Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen der letzten 3 Jahre, falls deren Veröffentlichung nach den Gesellschaftsrechten des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, vorgeschrieben ist
2.2.2 Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz im Bereich Speditionsleistungen im Krankenhaus in den letzten drei Geschäftsjahren
2.2.3 Eigenerklärung über die Zahl der in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte
2.2.4 Nachweis des Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung oder Vorlage der Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfalle einen entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem Auftragnehmer zu schließen, mit folgenden Mindestdeckungssummen:
— Personen- und/oder Sachschäden je Versicherungsfall 10 000 000 EUR
— Vermögensschäden je Versicherungsfall 250 000 EUR.

Technische Leistungsfähigkeit
2.3.1 Vorlage von mindestens zwei Referenzen über vergleichbare Leistungserbringung (Speditionsleistungen im Krankenhaus) für öffentliche Auftraggeber aus den letzten 3 Jahren.
Die Vorlage von mehr als sechs Referenzen ist nicht erwünscht.
Anzugeben sind je Referenz insbesondere der Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner, Telefonnummer), der Leistungszeitraum sowie eine Projektbezeichnung in Bezug auf das Auftragsvolumen und ob die Leistung im Rahmen von Klinikneubauten erfolgt ist.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen