DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Trinkwasserrohrleitungen in Friedberg (ID:14146041)


DTAD-ID:
14146041
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Gasanlagen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Erschliessungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 320 m TWL PEHD PE 100 SDR 11 da 110 ca. 28 HAL - TW ca. 320 m Gas PEHD PE 100 SDR 11 da 110 ca. 26 HAL - Gas
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2018
Frist Vergabeunterlagen:
13.07.2018
Frist Angebotsabgabe:
25.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadtwerke Friedberg
Straße:Straßheimer Straße 35
Stadt/Ort:61169 Friedberg
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herrn Oestreich
Telefon:+496031690423
Fax:+496031690452
Mail:n.oestreich@sw-fb.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
ca. 320 m TWL PEHD PE 100 SDR 11 da 110
ca. 28 HAL - TW
ca. 320 m Gas PEHD PE 100 SDR 11 da 110
ca. 26 HAL - Gas
Produktschlüssel (CPV):
44161100 Gasleitungen
44162500 Trinkwasserrohrleitungen
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:
Verlegung einer Trinkwasser- und Gasleitung

Erfüllungsort:
Mittelstraße, Untere Liebfrauenstraße, 61169
Friedberg
NUTS-Code : DE71E Wetteraukreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem
Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2481/69
Vergabenummer/Aktenzeichen: 2018-106 I

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
kein elektronisches Vergabeverfahren
Anschrift, an die die Teilnahmeanträge zu richten sind:
siehe unter a)
Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 04.07.2018 10:00 Uhr
Absendefrist Angebotsunterlagen: 13.07.2018

Termine & Fristen
Unterlagen:
13.07.2018

Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote:
25.07.2018 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
Beginn : 20.08.2018
Ende : 14.12.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Sicherheit für Vertragserfüllung ist in Höhe
von 5,00v.H. der Auftragssumme zu leisten,sofern die Auftragssumme
mindestens 100.000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: siehe Verdingungsunterlage

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Geforderte schriftliche Eignungsnachweise (gem. §
6 Abs. 3
VOB/A, § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise
(u.a.HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen
entsprechen und müssen jedoch zwingend schriftlich eingereicht werden.
- Bewerber müssen die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
gem. VOB/A § 6a Abs. 2 Nr. 1-9 VOB 2016 nachweisen.
- Unbedenklichkeitsbescheinigungen Finanzamt, Sozialversicherung,
Berufsgenossenschaft
- Freistellungsbescheinigung Finanzamt
- Nachweis über die technische Ausrüstung, das technische Personal und
Leitung
- Erklärung (Steuerzahlung, tarifl. Entlohnung, illegale Beschäftigung)
- Erklärung zur Zahlung des tarifl. Mindestlohnes
- Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben,
müssen neben
den Eignungsnachweisen vorlegen:
- Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers
- Schriftliche Benennung des Finanzamtes mit Anschrift und
Bankverbindung, welches
für die Umsatzbesteuerung des ausländischen Unternehmens zuständig ist
- Weiterhin ist der Eintrag in der Handwerksrolle, das Berufsregister
oder das Register
der IHK seines Sitzes oder Wohnsitzes nanachzuweisen.
- gütlige DVGW Zulassung GW 301 W 3 + G 3
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG),
die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen und müssen jedoch zwingend schriftlich
eingereicht werden.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG),
die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Es werden maximal 5 Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.
Nachprüfstelle, siehe Vergabestelle
Sonstige Angaben:
nachr. HAD-Ref. : 2481/69
nachr. V-Nr/AKZ : 2018-106 I
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 13.06.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD