DTAD

Ausschreibung - Trockenbauarbeiten in Schönbornerhof (ID:8089009)

Auftragsdaten
Titel:
Trockenbauarbeiten
DTAD-ID:
8089009
Region:
67742 Schönbornerhof
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.03.2013
Frist Vergabeunterlagen:
04.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
18.04.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
32 m² Leichtbauwände, 300 m² abgehängte Decken. Tischlerarbeiten: 9 Holzfenster- und Türelemente, 3 Innentüren. Bodenbelagsarbeiten: 50 m² Linoleumbelag. Malerarbeiten: Ca. 200 m² Wand- und Deckenbeläge
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Elektroinstallationsarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Ortsgemeinde St. Julian, vertreten durch

Herrn Ortsbürgermeister Hans-Werner

Mensch, Hauptstraße 74, 66887 St. Julian,

Telefon: 0 63 87 / 84 30.

b) Öffentliche Ausschreibung.

d) Art des Auftrags: Umbaumaßnahme

Kindertagesstätte St. Julian, Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: 66887 St. Julian, In der

Lenschbach 5.

f) Art und Umfang der Leistungen:

Heizung/Sanitär 20 m² Fußbodenheizung,

Heizungsarbeiten in geringem

Umfang, Einrichtung und Installation eines

Bades. Elektro: Ca. 40 Leuchten und Elektroinstallation

in geringem Umfang. Trockenbauarbeiten:

32 m² Leichtbauwände,

300 m² abgehängte Decken. Tischlerarbeiten:

9 Holzfenster- und Türelemente, 3 Innentüren.

Bodenbelagsarbeiten: 50 m² Linoleumbelag.

Malerarbeiten: Ca. 200 m² Wand- und Deckenbeläge.

g) Erbringen von

Planungsleistungen: Nein.

h) Aufteilung in Lose: Nein.

i) Ausführungsfristen - Beginn

der Ausführung: 08.07.2013, Fertigstellung

der Leistungen: 27.07.2013.

j) Nebenangebote: zugelassen.

k) Anforderung der Vergabeunterlagen bis 04.04.2013 bei

der Verbandsgemeindeverwaltung, Schulstr.

6 a, 67742 Lauterecken, Tel: 06382 /

79164, Fax: 79188.

l) Kosten für die Übersendung

der Vergabeunterlagen in Papierform:

Höhe des Kostenbeitrages 10,00 je

Gewerk. Erstattung: nein. Zahlungsweise:

Verrechnungsscheck oder Banküberweisung.

Empfänger: Verbandsgemeindekasse,

Schulstraße 6 a, 67742 Lauterecken.

Kreissparkasse Kusel, Konto-Nr. 30003

545, BLZ 540 515 50. Volksbank Lauterecken,

Konto-Nr. 153 206, BLZ 540 917

00. Die Verdingungsunterlagen werden nur

versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung

vorliegt. Versand am 05.04.2013

(ein Abholen vor diesem Zeitpunkt ist nicht

möglich).

o) Angebote sind zu richten an:

Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer

202, Schulstraße 6 a, 67742 Lauterecken.

q) Angebotseröffnung am: 18.04.2013,

14:15 - 15:30 Uhr. Personen, die bei der

Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter

und ihre Bevollmächtigten.

r) Geforderte

Sicherheiten: Evtl. Gewährleistungsbürgschaft

in Höhe v. 3 v.H. der Auftragssumme

einschl. der Nachträge.

t) Rechtsform v.

Bietergemeinschaften Gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte

Unternehmen führen den Nachweis der

Eignung durch den Eintrag in die Liste des

Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis).

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf

Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen

Nachunternehmen präqualifiziert

sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation

erfüllen. Nicht präqualifizierte

Unternehmen haben zum Nachwies der

Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte

Formblatt Eigenerklärung zur Eignung

vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen

sind die Eigenerklärungen auch für die

vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben,

es sei denn, die Nachunternehmen sind

präqualifiziert. In diesem Fall reicht die

Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen

in der Liste des Vereins für die

Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere

Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die

der Nachunternehmen) durch Vorlage der

in der Eigenerklärung zur Eignung genannten

Bescheinigungen zuständiger Stellen

zu bestätigen. Das Formblatt Eigenerklärung

zur Eignung ist erhältlich

v) Ablauf

der Zuschlags- und Bindefrist: 18. Mai 2013.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):

Kreisverwaltung Kusel, Trierer Str. 49 - 51, 66869 Kusel.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen