DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Überbausanierung 2. BA in Kassel (ID:13440680)


DTAD-ID:
13440680
Region:
34128 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Bitumen, Asphalt, Brückenbauarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Sanierung der Brücke HP Harleshausen Sanierung der Brücke am Haltepunkt Harleshausen - Überbausanierung -2BA, B251, Wolfhager Straße; Brücke über Gleise der DB AG. Neubau der Kappen, Gehwege,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
05.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
26.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-34128: Überbausanierung 2. BA
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Kassel
Zentrales Vergabemanagement
Straße Obere Karlsstraße 15
PLZ, Ort 34117 Kassel
Telefon 0561 - 787-6235
E-Mail vergabemanagement@kassel.de
Fax 0561 - 787-6280
Internet www.vergabe.rib.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Überbausanierung 2. BA
Sanierung der Brücke am Haltepunkt Harleshausen - Überbausanierung -2BA, B251, Wolfhager Straße; Brücke über Gleise der DB AG.
Neubau der Kappen, Gehwege, Geländer, Berührungsschutz und Fahrbahn, Betonsanierung am Überbau.
Kappenbeton 55 m3 Beton 0,6 m3 Betonfertigteil 5 m3 Betonstahl 9,1 to Verbundanker 300 stck Haftbrücke PCC 260 m2 PCC Mörtel 265 m2 Kratzspachtelung 390 m2 OS-B Beschichtung 690 m2 Rissinjektion 40 m Abdichtung 570 m2 Gussasphaltschutzschicht 456 m2 Gussasphaltdeckschicht 456 m2 Asphalt 160 m2 Geländer 85 m Berührungsschutz 26 m Verbundanker 150 stck
CPV-Produktschlüssel: 45221119-9

Erfüllungsort:
Kassel

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
KS17B66220004

Vergabeunterlagen:
Kosten für den Download von Vergabeplattform: Der Download der Vergabeunterlagen ist kostenlos.
Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich auf der Vergabeplattform http://www.vergabe.rib.de/ unter der Vergabenummer: KS17B66220004 zum kostenlosen Download bereit.

Bieter haben die Möglichkeit Ihre Angebote auf elektronischem Weg mit qualifizierter oder fortgeschrittener elektronischer Signatur abzugeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angaben zum elektronischen Vergabe verfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Es werden elektronische Angebote akzeptiert.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Vergabestelle, siehe a) oder über Online-Plattform Stadt Kassel
Obere Karlsstraße 15
34117 Kassel
vergabemanagement@kassel.de
Angebotseröffnung am 26.10.2017 um 09:30 Uhr
Ort
Vergabestelle, siehe a) Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: April 2018
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Februar 2019

Bindefrist:
19.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
s. Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Öffentliche Ausschreibung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) und ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen, ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot die ausgefüllte „Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen, ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der benannten Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Regierungspräsidium Kassel
Am Alten Stadtschloss 1 34117 Kassel

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen