DTAD

Ausschreibung - Übertragung der botanika bei gleichzeitiger Sicherung des Pflanzenbestandes in Bremen (ID:2590071)

Auftragsdaten
Titel:
Übertragung der botanika bei gleichzeitiger Sicherung des Pflanzenbestandes
DTAD-ID:
2590071
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.04.2008
Frist Vergabeunterlagen:
22.05.2008
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Immobiliendienste, Maklerleistungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Übernahme "botanika"

Bekanntmachung einer Aufforderung zur Interessenbekundung

1. Durchf?hrende Stelle:

Freie Hansestadt Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und

Europa,

z. Hd. von Herrn Georg Musiol, Wegesende 23, 28195 Bremen, Telefon:

+49-

421/361-2292; Telefax:

+49-421/496-2292; E-Mail:

Musiol.G(a>umwelt.bremen.de

1.1 Weitere Auskünfte erteilen:

Gebäude- und Technik Management Bremen, Hutfilterstra?e 1-5, Kontakt

Ver-

dingung, z. Hd. von Herrn Udo Brassers, 28195 Bremen, E-Mail:

[1]info.verdinaung@atm.bremen.de, Fax+49-421/361-4019.

1.2 Erg?nzende Unterlagen sind erhältlich bei:

Es werden vorab keine Unterlagen zur Verfügung gestellt.

1.3 Interessenbekundungen sind zu richten an:

Gebäude- und TechnikManagement Bremen, Hutfilterstra?e 1-5, Kontakt

Ver-

dingung, z. Hd. von Herrn Udo Brassers, 28195 Bremen, E-Mail:

[2]info.verdinaung@atm.bremen.de, Fax+49-421/361-4019.

1.4 Art und Haupttätigkeiten der durchf?hrenden Stelle:

Regional- oder Lokalbehörde.

Allgemeine öffentliche Verwaltung.

2. Gegenstand der Bekanntmachung und Art des Verfahrens:

Interessenbekundungsverfahren (IBV), angelehnt an ? 7 Abs. 2 Satz 2 der

Bun-

deshaushaltsordnung (BHO), zur Erkundung der Wirtschaftlichkeit einer

beab-

sichtigten Maßnahme gemäß ? 7 Abs. 2 der bremischen Landeshaushaltsord-

nung (LHO).

Da es sich nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrags handelt,

sind die im

Rahmen des Verfahrens ausgetauschten Unterlagen sowie mündliche Abstim-

mungen für beide Seiten unverbindlich. Die Teilnehmer sind nicht an

ihre Anga-

ben und Aussagen gebunden.

Eine Erstattung der Kosten, die den Teilnehmern durch die Teilnahme an

die-

sem Interessenbekundungsverfahren entstehen, ist ausgeschlossen. Ein

An-

spruch auf Durchführung eines Vergabeverfahrens im Anschluss dieses

Inte-

ressenbekundungsverfahrens besteht nicht.

3. Kurzbezeichnung der Maßnahme:

Übernahme "botanika"

/..

Gegenstand des Verfahrens/Beschreibung:

In bevorzugter Lage im Osten Bremens befindet sich der 2002 auf rd. 46

ha er-

weiterte Rhododendron-Park Bremen, der wegen seiner langen Tradition

und

seiner einzigartigen Sammlung von mehr als 500 wildwachsenden Rhodo-

dendronarten, 2.500 Rhododendron - und Azaleensorten sowie durch den

Bo-

tanischen Garten und weitere Themeng?rten eine weit über die Grenzen

der

Stadt hinausragende Bedeutung hat. Er zieht während der Blütezeit pro

Saison

rd. 160.000 Gäste an, übers Jahr gesehen sind es um die 270.000 bis

300.000,

in Au?nahmejahren auch 400.000. Der Rhododendron-Park Bremen geht zum

1.1.2009 in den Besitz der "Stiftung Bremer Rhododendronpark" (Stiftung

b?r-

gerlichen Rechts) über.

Inmitten des Parks befindet sich seit Sommer 2003 die botanika, ein

Gebäude-

komplex mit Entdeckerzentrum (Science-Center), neuen und sanierten

Schau-

gew?chsh?usern sowie einem Cafe. In der botanika werden unter Glas

insbe-

sondere Rhododendron ausgewählter Herkunftsl?nder (Himalaya, Borneo und

Japan) in speziell klimatisierten Bereichen ausgestellt.

Rhododendronpark und

botanika beherbergen die zweitgrößte Rhododendronsammlung der Erde. Die

500 wildwachsenden Rhododendronarten machen rd. 50% des Weltbestandes

aus und bilden eine einzigartige Pflanzensammlung auf dem europäischen

Festland, so dass botanika als sogenanntes Entwicklungs- und

Erprobungsvor-

haben vom Bundesamt für Naturschutz anerkannt und gefördert wurde. Son-

derausstellungen erhöhen die Attraktivität im Jahresverlauf. Das

Entdeckerzent-

rum ist ein Lernort, in welchem Besuchern anhand von Experimenten

naturwis-

senschaftlich-biologische Phänomene erklärt und verdeutlicht werden.

Bisher

verzeichnete botanika zwischen 72.000 und knapp 98.000 Besuche pro

Jahr,

davon ca. 60% von außerhalb Bremens. Botanika wird gern von Bremen-

Besuchern aufgesucht (Rang 4 der "Hitliste" für Erstbesucher) und

weiteremp-

fohlen (Rang drei nach Universum und Kunsthalle Bremen). Zu besonderen

Ge-

legenheiten können Veranstalter bis zu 600 Gästen einen

außergewöhnlichen

Ort anbieten.

Der Aufenthalt im Park ist kostenfrei, für den Besuch von botanika

werden Ein-

trittsgelder erhoben. Der zu botanika gehörende Bereich umfasst eine

Grund-

st?cksfl?che von ca. 21.000 m^2 und ist voll erschlossen. Diese Fl?che

ist zu ca.

1/3 mit dem Gebäudekomplex botanika (Foyer, Entdeckerzentrum, Schauge-

w?chsh?usern, Technikr?umen, Verwaltung, Gesamtfläche ca. 3100 m^2),

dem

Cafe (Bistro botani/ca) sowie einigen Nebengebäuden bebaut. Mit der

Stiftung

Bremer Rhododendronpark sind zu Gunsten des jeweiligen Eigent?-

mers/Nutzers des botanika-Grundstücks Wegerechte und andere, die

zuk?nfti-

ge und aktuelle Nutzung sichernde Pflichten vereinbart worden.

Aktuell belaufen sich die Betriebskosten für die laufende Pflege der

Pflanzen

sowie die Unterhaltung der Gebäude von botanika auf rund 560 TEUR/a.

Für eine

Fortführung ist weiter mit Personal- und Werbungsaufwand zu rechen.

Wegen

der angespannten Haushaltslage ist der Freien Hansestadt Bremen die

Fortf?h-

rung von botanika nicht mehr möglich.

Die Freie Hansestadt Bremen sucht zurzeit nach Möglichkeiten der

Übertragung der botanika bei gleichzeitiger Sicherung des Pflanzenbestandes für die

?ffent-

lichkeit auf einen Investor oder Betreiber für die Zeit ab Januar 2009.

Ziel Bre-

mens hierbei ist eine Übertragung, die weitere Zuschüsse der

Stadtgemeinde

Bremen entbehrlich macht. Vorschläge von Interessenten für eine

Übernahme

des Geländes einschließlich der darauf befindlichen baulichen Anlagen

und

Pflanzen sind auch unter Berücksichtigung erweiternder (Tiergehege oder

?hn-

liches) oder geänderter, über das bestehende Baurecht (Vorhabens- und

Er-

schlie?ungsplan 17 vom 06.07.2001) hinausgehende Nutzungen (Hotel,

Veran-

staltungszentrum oder ?hnliches) denkbar. Mit der Durchführung des

Interes-

senbekundungsverfahrens soll geklärt werden, ob, inwieweit und unter

welchen

Bedingungen (hierzu gehören auch die rechtlichen Konditionen) private

Investo-

ren/ Betreiber Interesse an der Übernahme der botanika haben.

5. Teilnahmebedingungen

5.1 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

Interessenten müssen für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren

vorab einen Nachweis ihrer wirtschaftlichen und finanziellen

Leistungsfähigkeit

mit entsprechenden Referenzen (Bilanz sowie Gewinn- und

Verlustrechnung)

vorlegen.

5.2 Antrag zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren:

Der Antrag zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren ist im

verschlos-

senen Umschlag bei der unter 1.3 angegebenen Stelle einzureichen. Auf

dem

Umschlag ist das unter 6.1 angegebene Aktenzeichen sowie der Name und

die

Anschrift des Interessenten anzugeben.

5.3 Schlusstermin für die Einreichung des Antrags zur Teilnahme am

Interes-

senbekundungsverfahren einschließlich des Leistungsf?higkeitsnachwei-

ses nach Ziff. 5.1:

22.05.2008, 14:00 Uhr

6. Verfahren

6.1 Aktenzeichen bei der durchf?hrenden Stelle:

Bitte immer angeben: V0115/2008

6.2 Bedingungen für die Versendung des Memorandums/Ortstermine zur

Be-

sichtigung:

Die Freie Hansestadt Bremen wird Interessenten, die mit ihrem

Teilnahmean-

trag den Nachweis ihrer wirtschaftlichen und finanziellen

Leistungsfähigkeit zur

Übernahme der botanika erbracht haben, ein Memorandum kostenfrei zur

Ver-

f?gung stellen, in dem Einzelheiten zur Aufgabenstellung, zu

wirtschaftlichen

und technischen Eckdaten, zu Vorgaben und sonstigen Unterlagen über

botani-

ka zusammengestellt sind. Diese Teilnehmer können mit der

durchf?hrenden

Stelle (siehe unter 1.) Ortstermine zur Besichtigung der Anlage

vereinbaren.

6.3 Einreichung von Unterlagen zur Interessenbekundung:

Von den Interessenten, die mit ihrem Teilnahmeantrag den Nachweis ihrer

wirt-

schaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit erbracht haben, wird

auf der

Grundlage des Memorandums ein konkretisiertes Nutzungskonzept erwartet,

welches auch eine Kalkulation enthalten sollte, um dessen

wirtschaftliche Trag-

f?higkeit beurteilen zu können.

6.4 Auswertung der Interessenbekundungen:

Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa beabsichtigt, die im

Rahmen

des Interessenbekundungsverfahrens eingereichten Konzepte und

Vorschläge

auszuwerten und als Grundlage der Information für die

Entscheidungsgremien

über die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme gemäß ? 7 Abs. 2 LHO zu

nutzen.

Gegebenenfalls wird im Anschluss an die Gremienentscheidung dann ein

Ver-

gabeverfahren durchgeführt. Dies wird bekannt gemacht. Jeder

Interessent wird

über die Bewertung seiner eingereichten Vorschläge und Konzepte sowie

die

Beschlüsse der Entscheidungsgremien informiert.

6.5 Form der Abgabe der Interessenbekundungen:

Jede Interessenbekundung wird in Papierform und zusätzlich in einfacher

Aus-

fertigung elektronisch auf Datenträger benötigt. Als Formate für die

elektroni-

sche Form sind das Adobe PDF-Format und Formate von Microsoft Office-

Anwendungen zugelassen.

Die Interessenbekundung ist im verschlossenen Umschlag bei der unter

1.3 an-

gegebenen Stelle einzureichen. Auf dem Umschlag ist das unter 5. 3.

angege-

bene Aktenzeichen sowie der Name und die Anschrift des Interessenten

an-

zugeben.

6.6 Schlusstermin für den Eingang der Interessenbekundungen:

07.07.2008, 14:00 Uhr

6.7 Sprache, für das Interessenbekundungsverfahren:

Deutsch

Geforderte Nachweise und amtliche Bescheinigungen, die nicht in

deutscher

Sprache verfasst worden sind, sind in beglaubigter deutschsprachiger

?berset-

zung einzureichen.

7. Ist die Bekanntmachung freiwillig:

Ja

8. Tag der Absendung dieser Bekanntmachung

14.03.2008; Fristen verlängert am 15.04.2008

/..

1. mailto:info.verdinaung@atm.bremen.de

2. mailto:info.verdinaung@atm.bremen.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen