DTAD

Ausschreibung - Überwachung der globalen Finanzmärkte in München (ID:11243302)

Übersicht
DTAD-ID:
11243302
Region:
80469 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung
CPV-Codes:
Bank- und Investmentdienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Überwachung der globalen Finanzmärkte und Benachrichtigung über Änderungen des ordnungspolitischen Rahmens, die Auswirkungen auf die Anlagetätigkeit der Reservefonds für Pensionen und soziale...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.10.2015
Frist Vergabeunterlagen:
30.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
04.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Europäische Patentorganisation (EPO), han-
delnd durch das Europäische Patentamt mit
Hauptsitz in D-80469 München, Bob-van-Benthem-
Platz 1, Postanschrift: EPA, D-80298 München.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Die Europäische Patentorganisation ist eine zwischenstaatliche
Organisation, die durch das 1977 in Kraft getretene
Europäische Patentübereinkommen gegründet
wurde. Ihr gehören derzeit 38 Mitgliedstaaten an (Albanien,
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, ehemalige
jugoslawische Republik, Mazedonien, Estland,
Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island,
Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg,
Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich,
Polen, Portugal, Rumänien, San Marino,
Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien,
Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Vereinigtes
Königreich und Zypern). Ausführendes Organ
der EPO ist das Europäische Patentamt, das die Recherche
und Prüfung europäischer Patentanmeldungen
und die Erteilung europäischer Patente zur Aufgabe
hat. Es beschäftigt rund 6 700 Bedienstete am Hauptsitz
des EPA in München, in einer Zweigstelle in Den Haag/
Rijswijk (NL) und in zwei Dienststellen in Berlin und
Wien. (Die Zahl der Mitgliedstaaten und der Bediensteten kann sich ändern.).
Gegenstand des Auftrags: Überwachung der globalen
Finanzmärkte und Benachrichtigung über Änderungen
des ordnungspolitischen Rahmens, die
Auswirkungen auf die Anlagetätigkeit der Reservefonds
für Pensionen und soziale Sicherheit
(RFPSS) der EPO auf diesen Märkten haben
Bekanntmachung Nr. 1971

Erfüllungsort:
Erfüllungsort: Hauptsächlich in den Räumlichkeiten
des Auftragnehmers; Präsentationen sind im
Europäischen Patentamt in München (Deutschland)
abzuhalten.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
a) Bezeichnung und Anschrift der Stelle, bei der die
Verdingungsunterlagen und Zusatzauskünfte dazu
angefordert werden können: Europäisches Patentamt,
Zentrale Beschaffung (4.8.2), Ausschreibung
Nr. 1971, Bob-van-Benthem-Platz 1, 80469 München,
Deutschland, Fax: +49/(0)89/23 99-41 45,
E-Mail: mntenderclarifications@epo.org
Die Verdingungsunterlagen können schriftlich, per
Fax oder per E-Mail angefordert werden.

b) Annahmeschluss für die Anforderung der Verdingungsunterlagen
bei der EPO:
30. Oktober 2015, 12 Uhr (MEZ)

c) Annahmeschluss für Rückfragen bei der EPO:
6. November 2015, 12 Uhr (MEZ)
Rückfragen sind schriftlich, per Fax oder per
E-Mail einzureichen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
30.10.2015

Angebotsfrist:
Annahmeschluss für Angebote/Zahl der einzureichenden
Ausfertigungen:
4. Dezember 2015, 12 Uhr (MEZ)
Das Angebot ist in zweifacher Ausfertigung einzu-
reichen: das Original in Papierform und ein
Exemplar auf DVD oder einem vergleichbaren
Datenträger.
Bitte reichen Sie die Angebote nur per Post oder
per Kurier ein, nicht per Fax oder E-Mail. Per Fax
oder per E-Mail eingereichte Angebote werden
ausgeschlossen.

Ausführungsfrist:
Vertragslaufzeit oder Ausführungsfrist: Die Vertragslaufzeit
beträgt 5 (fünf) Jahre. Der Vertrag
kann jedoch von beiden Parteien unter Einhaltung
einer Kündigungsfrist von mindestens 6 (sechs)
Monaten schriftlich gekündigt werden.

Bindefrist:
Bindefrist: Sechs Monate ab dem angegebenen
Annahmeschluss für Angebote.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Sprachen, in denen Rückfragen und das Angebot
abzufassen sind: Englisch. Die Verdingungsunterlagen
sind nur auf Englisch erhältlich.

Zahlung:
Wichtigste Zahlungsbedingungen: Innerhalb von
30 Tagen nach Abnahme der Leistungen und Eingang
einer korrekten Rechnung

Zuschlagskriterien:
Kriterien für die Beurteilung der zur Auftragsausführung
erforderlichen Fachkunde, Leistungsfähigkeit
und Zuverlässigkeit des Bieters:
Angebote von Bietern, die nicht die in den Verdingungsunterlagen
genannten Auswahlkriterien erfüllen
und/oder deren finanzielle und professionelle Zuverlässigkeit
aufgrund ihrer Verhältnisse ernstlich infrage
steht (s. Artikel 2 der Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen,
abrufbar unter www.epo.org),
sind von der Auftragsvergabe ausgeschlossen.
Die zur Auftragsausführung erforderliche Fachkunde,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Bieters
wird auf der Grundlage der Angaben und Nachweise
beurteilt, die in Beantwortung des Fragebogens in Anhang
1 der Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen
und des zusätzlichen Fragebogens zu den Auswahlkriterien
in der Anlage zu den Verdingungsunterlagen erbracht
werden.
Kriterien für die Zuschlagserteilung:
Angebote werden bei der Zuschlagserteilung nur dann
berücksichtigt, wenn der Bieter mindestens 2 (zwei)
Kundenreferenzen von institutionellen Investoren
vorlegt, die derzeit die Dienstleistungen des Bieters
für Performance-Messungen in Anspruch nehmen.
Die Kriterien für die Zuschlagserteilung sind wie folgt
gewichtet:
Kompetenz und Angemessenheit
der personellen und
technischen Ressourcen 50 %
Erfahrung mit vergleichbaren Kunden 20 %
Klarheit des Angebots 20 %
Diensthaftpflichtversicherung
(Berufshaftpflicht) und Höhe der
Versicherungssumme 10 %
Wertung - wichtigste Zuschlagskriterien
100 % 55 %
Gesamtkosten während der fünfjährigen
Vertragslaufzeit, basierend
auf quartalsweise festgelegten
Gebühren 100 %
Wertung - Kosten 100% 40 %
Allgemeine Präsentation 50 %
Fähigkeit, alle Fragen sachdienlich
zu beantworten 50 %
Wertung - optionale Kriterien 100% 5%
Gesamtwertung 100 %.

Besondere Bedingungen:
Rechtlich vorgeschriebene Qualifikationen:
Nicht zutreffend.
Rechtsform einer Bietergemeinschaft:
Reichen mehrere Bieter ein gemeinsames Angebot ein,
so haften sie gesamtschuldnerisch für die Erfüllung
der vertraglichen Verpflichtungen. Zusammen mit
dem Angebot ist eine entsprechende von allen Mitgliedern
der Bietergemeinschaft unterzeichnete Erklärung
einzureichen, in der ein Vertreter bestimmt ist,
der bevollmächtigt ist, für alle Mitglieder zu handeln.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Derzeit wird davon ausgegangen,
dass der Zuschlag im ersten Quartal 2016 erteilt wird.

NUTS: DE212
CPV: 66100000-1; 66523000-2

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen