DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Umstellung auf eine externe Cloud-Computing-Lösung in Boppard (ID:13457589)

Auftragsdaten
Titel:
Umstellung auf eine externe Cloud-Computing-Lösung
DTAD-ID:
13457589
Region:
56154 Boppard
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
23.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
23.10.2017
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Umstellung auf eine externe Cloud-Computing-Lösung für drei Lokationen
Kategorien:
Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

TNW001 / 2017-20

mit anschließender Beschränkter Ausschreibung

a) Auftraggeber: Stadtverwaltung Boppard

b) Vergabeverfahren:

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb mit anschließender Beschränkter

Ausschreibung

c) Ausführung von Leistungen:

Umstellung auf eine externe Cloud-Computing-Lösung für drei Lokationen

d) Ort der Anlieferung: 56154 Boppard

e) Art und Umfang der Leistung:

Wegen der Grundsanierung des Karmelitergebäudes ist für das vierte

Quartal 2017 der

Umzug in andere Liegenschaften vorgesehen. Die Verwaltung muss deshalb

eine

kurzfristige Umstellung der Datenverarbeitung auf Cloud-Computing

vornehmen.

Hierzu sind folgende Leistungen zu erbringen:

Aufschaltung des Standorts Karmeliterstr. 2 (Rathaus: 70 Arbeitsplätze)

an das

Rechenzentrum des Auftragnehmers. Übernahme der Bestandsdaten von den

physischen Servern und der 70 Arbeitsplatz PCs auf die Cloud Plattform.

Zu einem späteren Zeitpunkt Aufschaltung der Interimsstandorte

(Heerstraße 158-160,

Mainzer Str. 46, Marktplatz 17) an das Rechenzentrum des Auftragnehmers

(Info: An

allen Standorten wird durch den Auftraggeber ein betriebsbereites LAN

zur Anbindung

zur Verfügung gestellt).

WAN-Anbindungen der 3 Standorte als MPLS mit VPN einschließlich 24/7 -

Monitoring.

Keine Begrenzung des Datentransfers.

First- und Second-Level Support für die 70 Arbeitsplätze.

Der Standort des Rechenzentrums und der Datenhaltung befindet sich in

der

Bundesrepublik Deutschland.

Bereitstellung der Serverinfrastruktur mit ausreichender Leistung.

Storage, SAN (mindestens FC 8GB), Firewall.

Alle Systeme, Stromversorgung, Klimatisierung müssen redundant

ausgeführt sein.

Monitoring und volle Administration der Systeme in Absprache mit dem

Auftraggeber.

Aufträge zur Anpassung (Domäne, User, Profile, Softwareinstallation und

Updates, p.p.)

müssen zeitnah umgesetzt werden.

Die Umstellung auf die Cloud Plattform darf keine Veränderung der

Frontend-Hardware

erforderlich machen. Die jetzige Hardware wird beibehalten.

Umsetzbarkeit innerhalb von 6 Wochen nach Auftragserteilung.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich die Übernahme von einem Donnerstag

bis zum

Morgen des darauf folgenden Montags für die Kernfunktionen

(Dateisystem,

Bürokommunikation, Zeiterfassung, KIS-KRW, KIS-GEO) durchzuführen.

Weitere

Applikationen werden in Abstimmung mit dem Auftraggeber sukzessive

innerhalb 5

Tagen ab Inbetriebnahme bereitgestellt.

Vergleichbare Referenzprojekte mit Angabe des Datums der

betriebsbereiten Übergabe

sind zu benennen.

Geforderte Server- und Netzwerkbetriebssystemsoftware:

VMware vSphere, Citrix XenApp Desktop, MS Windows Server 2016 oder

höher

MS Exchange Server 2016 oder höher, MS SQL Server 2014 (eine höhere

Version kann

nur nach Absprache eingesetzt werden), Datensicherungssoftware, Aktiver

Virenschutz

(Server und Clientsession), Aktiver Mailschutz vor: Spam, Malware,

Phishing, Spyware,

Trojaner,Viren. Geforderte Bereitstellung von Anwendungssoftware

(Bürokommunikation):

MS Office Suite (kein Office 365).

Alle weiteren Lizenzen Fachanwendungs- / Applikationslizenzen werden

vom

Auftraggeber zur Installation auf der Cloud Plattform bereitgestellt.

Alle Programme, die auf physischen Servern laufen, müssen in eine

virtualisierte

Umgebung übernommen werden; dabei darf kein P2V-Verfahren angewandt

werden;

Die virtuellen Maschinen müssen jeweils neu aufgesetzt und konfiguriert

werden.

Der Auftragnehmer muss Drittsoftwarelieferanten in Absprache Zugriff

auf das System

zur Installation und Wartung der jeweiligen Verfahren/Applikationen

gewähren.

f) Aufteilung in Lose: nein

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein

h) Lieferfrist / Leistung 6 Wochen

nach Auftragserteilung

i) Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern,

j) Einsendefrist für Teilnahmeanträge endet am:

23.10.2017-12:00 Uhr

k) Anträge sind schriftlich zu richten an: Stadtverwaltung

Boppard

Karmeliterstr. 2

56154 Boppard

I) Sprache: Deutsch

m) Voraussichtliche Versendung der Angebotsunterlagen am: 24.10.2017

n) Geforderte Sicherheiten:

o) Zahlungsbedingungen: Gemäß Vergabeunterlagen

p) Mit dem Teilnahmewettbewerb geforderte Nachweise :

- Bewerbungsbogen

- Zertifizierungsnachweise

q) Auskunft erteilt: Walter Lehnard, Stadtverwaltung Boppard,

Karmeliterstr.2, 56154 Boppard

Telefon: 06742-10380

mail: walter.lehnard@boppard.de

Vergabeprüfstelle: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis |

Ludwigstr 3-5

55469 Simmern

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen