DTAD

Ausschreibung - Umweltorientierte Stadtentwicklungsplanung in Kassel (ID:5706761)

Auftragsdaten
Titel:
Umweltorientierte Stadtentwicklungsplanung
DTAD-ID:
5706761
Region:
34121 Kassel
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
31.12.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Projektmanagement, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

HAD - Interessenbekundungsverfahren formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts

1. Auftraggeber:

Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Kassel

Straße: Obere K?nigsstra?e 8

Stadt/0rt: 34117 Kassel

Land: Deutschland

z. Hd. von: Herr Dr. Drewitz

Telefon: 0561/787-3121

Fax: 0561/774979

Mail: juergen.drewitz@stadt-kassel.de

digitale Adresse (URL) : www.stadt-kassel.de

2. Art der Leistung:

Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Kassel auf Basis der "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative" des BMU

4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

31.12.2010

5. Leistungsbeschreibung:

Die Stadt Kassel beabsichtigt die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes.

Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Projekttr?ger ist das Forschungszentrum Jülich GmbH in Berlin.

Die Stadt Kassel erwartet von dem integrierten Klimaschutzkonzept handlungsorientierte Vorschläge, die kurz- bis mittelfristig und mit messbaren Erfolgen umsetzbar sind.

Als Ergebnis der Konzepterstellung erwartet Kassel daher für den Zeitraum 2012- 2017 einen Maßnahmenkatalog, der im kommunalen Handlungsrahmen kurzfristig umsetzbare Projekte sowie mittel- bis langfristige andauernde wirksame Handlungsvorschl?ge bereitstellt. Die erarbeiteten Maßnahmen sollen durch Kampagnen und Angebote flankiert werden, welche eine Umsetzung durch die angesprochenen Bev?lkerungs- und weiteren Akteursgruppen anregt.

Neben der Konzepterstellung auf gesamtst?dtischer Ebene besteht das Wesentliche Ziel des Vorhabens darin, auf Stadtteilebene mit allen dort aktiven Bürgern und Gruppen zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten lokale Lösungsansätze und Umsetzungsstrategien zu entwickeln. Für diese teilr?umlichen Konzepte sind die drei Stadtteile Bettenhausen, Kirchditmold und Unterneustadt vorgesehen.

Die Bearbeitungszeit für das Klimaschutzkonzept betr?gt maximal 12 Monate inklusive abschließender Erstellung aller Nachweise für den Projekttr?ger Jülich.

Das Interessenbekundungsverfahren erfolgt in 2 Stufen:

Stufe 1 Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren

Interessenten am Verfahren werden gebeten, sich unter

Abgabe der geforderten Bewerbungsunterlagen fristgerecht um die Teilnahme zu bewerben.

Die fristgerecht eingereichten Unterlagen werden gesichtet und geprüft.

Anschließend erfolgt die Auswahl der geeigneten Bewerber.

Unterlagen Stufe 1 Bewerbung um Teilnahme

Folgende Nachweise bzw. Angaben sollen im Rahmen der Bewerbung um die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren abgegeben werden:

1. Kurzdarstellung des/der Unternehmen(s)

2. Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren

3. Anzahl der in den letzten drei Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte

4. Nachweis, dass kein Konkursverfahren anhängig ist

5. Nachweis über ordnungsgemäße Entrichtung der Steuern und Sozialversicherungsbeiträge

6. Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister am Sitz oder Wohnort des Bewerbers

7. Bei Bietergemeinschaften: Darstellung der Struktur der Bietergemeinschaft

8. Referenzliste (Art und Umfang vergleichbarer Projekte sowie ggf. Ansprechpartner)

9. Kurzdarstellung der prinzipiellen Vorgehensweise

10. Erste Einschätzung potenzieller Konzeptans?tze

11. grober Zeit- und Kostenplan für die Konzepterstellung

12. gute Ortskenntnisse der Stadt Kassel und ihrer Stadtteile

13. Sicherstellung der Präsenz am Projektort Kassel

14. Erfahrungen in der Bearbeitung und Abwicklung von durch PTJ geförderten Projekten Stufe 2 Teilnahme ausgewählter Bewerber am Angebotsverfahren Ausgewählte Bewerber erhalten weitere

Projektunterlagen und Anforderungen (einzureichende Unterlagen) für die Abgabe eines Angebotes.

Für die Abgabe der Angebote ist eine Frist von 4 Wochen vorgesehen.

Unterlagen Stufe 2 Teilnahme ausgewählter Bewerber am Angebotsverfahren Angebotsdarstellung

Das Klimaschutzkonzept wird als Projektförderung nach der "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative" durchgeführt und muss sich an den Anforderungen der Richtlinie und des Zuwendungsbescheides orientieren.

Das Angebot muss daher auf folgende Punkte Bezug nehmen:

- Beteiligung der relevanten Akteure und der Betroffenen an der Konzepterstellung

- Abwicklung aller F?rdermodalit?ten

-Verzicht auf sämtliche Urheberrechte

Das Klimaschutzkonzept muss enthalten:

Datenerhebung/Analyse

Maßnahmen und Szenarien

Controlling und Management

Vermittlung

Entwicklung von konkreten Umsetzungsma?nahmen konzentriert auf 3 Stadtteile (Kirchditmold, Bettenhausen, Unterneustadt)

Unter Berücksichtigung von

-Potenzialbetrachtungen zur Minderung der CO2-Emissionen

-Mittelfristige Klimaschutzziele für relevante Sektoren wie:

Gebäude des Antragstellers, private Haushalte, Gewerbe, Industrie, Verkehr

-Zielgruppenspezifischer Maßnahmenkatalog mit Handlungsbeschreibungen

-Darstellung von zu erwartenden Investitionskosten für die einzelnen Maßnahmen

-Darstellung von erwarteten personellen Ausgaben für Umsetzung und Marketing der Maßnahmen

-Darstellung der aktuellen und der prognostizierten Energiekosten bei Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes

-Konzept für ein Controlling-Instrument zur Überprüfung der Erreichung der Klimaschutzziele kompatibel zu ECORegion

-Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit

Alle während der Verfahrensstufe 2 übermittelten Informationen und Unterlagen sind nicht für Dritte bestimmt

und nur zu internen Zwecken zu verwenden. Der Bewerber verpflichtet sich zu Stillschweigen und die Unterlagen und Informationen nicht an Dritte weiterzuleiten.

Nach Entscheidung über die Angebote ist beabsichtigt, die Auftragsvergabe im Wege der freihändigen Vergabe durchzuführen.

Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge

Hauptgegenstand:

90712100 Umweltorientierte Stadtentwicklungsplanung

Erg?nzende Gegenstände:

90712000 Umweltplanung

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung :

Umwelt- und Gartenamt, Bosestra?e 15, 34121 Kassel

Zeitraum der Ausführung :

Voraussichtlich April 2011 bis März 2012

6. Wertungsmerkmale: Die Bewertung der Angebote erfolgt anhand folgender Kriterien:

- Kurzdarstellung der Methodik, der Ortskenntnisse, der Präsenz vor Ort sowie Kosten-/Zeitplan: 50 %

-Kenntnisse in Abwicklung von Zuwendungsverfahren/Projektförderung Bundesmittel 25%

- Darstellung vergleichbarer Projekte sowie Referenzen: 25 %

7. Auskünfte erteilt:

Offizielle Bezeichnung: Stadt Kassel, Umwelt- und Gartenamt

Straße: Obere Karlsstra?e 15

Stadt/Ort: 34117 Kassel

Land: Deutschland

Telefon: 0561/787-3121

Fax: 0561/774979

Mail: juergen.drewitz@stadt-kassel.de

Digitale Adresse : www.stadt-kassel.de

8.Sonstige Angaben:

Öffentlicher Auftraggeber, kreisfreie Stadt Kassel

Kurzporträt der Stadt Kassel:

Die kreisfreie Stadt Kassel hat rund 193.000 Einwohner (Stand 31.12.2009) und besteht aus 23 Stadtteilen. Das Stadtgebiet umfasst eine Gemarkungsfl?che von rund 107 km?. Sie liegt im nördlichen Teil des Bundeslandes Hessen nahe der Landesgrenze zu Niedersachsen am Fluss Fulda. Die Stadt ist Hochschul- und Verwaltungsstandort und vor allem bekannt durch die internationale Kunstausstellung "documenta". Zu dem ist Kassel Wirtschaftsstandort mit bedeutenden Industrieunternehmen sowie mittelständischen Handels-, Logistik- und Dienstleistungsunternehmen. Die geographische Lage innerhalb Deutschlands ist zentral mit einer günstigen überregionalen Verkehrsanbindung. Durch die Bundesautobahnen A7, A44 und A49 sowie durch mehrere Bundesstraßen ist Kassel an das überregionale Verkehrsnetz angebunden.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen