DTAD

Ausschreibung - Umzugsdienste in Ludwigshafen am Rhein (ID:7269100)

Auftragsdaten
Titel:
Umzugsdienste
DTAD-ID:
7269100
Region:
67063 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.06.2012
Frist Vergabeunterlagen:
09.08.2012
Frist Angebotsabgabe:
10.08.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der EVdK schreibt den Abschluss von Abrufrahmenvereinbarungen mit mehreren Bietern über bundesweite Umzugsdienstleistungen für die pronova BKK aus. Gegenstand der Abrufrahmenvereinbarung ist die Durchführung diverser Umzugsdienstleistungen für die pronova BKK. Der Abschluss der Abrufrahmenvereinbarung beinhaltet keine Abnahmegarantie. Einzelbeauftragungen zu den Abrufen werden im Wettbewerb der teilnehmenden Bieter vergeben. Nähere Informationen dazu gibt es in den Vergabeunterlagen (Anlage 6). Der Vertrag tritt nach Zuschlagserteilung in Kraft. Die jeweiligen vertraglichen Pflichten beginnen zum 1.11.2012 und haben eine Laufzeit von einem Jahr. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, sollte er nicht 3 Monate vor Laufzeitende gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Nach Ablauf von 48 Monaten endet der Vertrag, ohne das es einer schriftlichen Kündigung bedarf.
Kategorien:
Umzugs-, Transportdienste
CPV-Codes:
Umzugsdienste
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  189041-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Einkaufsverbund der Krankenkassen für die pronova BKK, Körperschaft des
ö.Rechts.
Butzweilerhof Allee 2
Kontaktstelle(n): Einkaufsverbund der Krankenkassen, Butzweilerhof Allee
2, 50829 Köln
Zu Händen von: Christina Friebe
50829 Köln
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 221567853906
E-Mail: christina.friebe@evdk.com
Fax: +49 221567859906
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.pronovabkk.de
Adresse des Beschafferprofils: www.evdk.com
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Betriebskrankenkasse
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja pronova BKK, Körperschaft des öffentlichen Rechts Brunckstraße 47 67063 Ludwigshafen DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Der EVdK schreibt den Abschluss von Abrufrahmenvereinbarungen mit mehreren Bietern über bundesweite Umzugsdienstleistungen für die pronova BKK aus.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Der Vertrag wird in Köln am Standort der pronova BKK und des EVdK`s betreut. Die pronova BKK hat bundesweit ca. 90 Standorte. NUTS-Code DEA23
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 5 Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 1 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt: 60 000,00 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Gegenstand der Abrufrahmenvereinbarung ist die Durchführung diverser Umzugsdienstleistungen für die pronova BKK. Der Abschluss der Abrufrahmenvereinbarung beinhaltet keine Abnahmegarantie. Einzelbeauftragungen zu den Abrufen werden im Wettbewerb der teilnehmenden Bieter vergeben. Nähere Informationen dazu gibt es in den Vergabeunterlagen (Anlage 6). Der Vertrag tritt nach Zuschlagserteilung in Kraft. Die jeweiligen vertraglichen Pflichten beginnen zum 1.11.2012 und haben eine Laufzeit von einem Jahr. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, sollte er nicht 3 Monate vor Laufzeitende gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Nach Ablauf von 48 Monaten endet der Vertrag, ohne das es einer schriftlichen Kündigung bedarf.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
98392000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die pronova BKK plant für das gesamte Thema Umzugsdienstleistungen in den nächsten 12 Monaten ein geschätztes Budget in Höhe von ca. 60 000,00 EUR. Neben möglichen Büro- und IT-Umzügen an allen derzeitigen und zukünftigen Standorten der pronova BKK ist die Gestellung von Verpackungsmaterialien, die Entsorgung von Möbeln und Technik sowie die Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Umzügen durch einen Umzugsplaner Vertragsbestandteil. Bitte beachten Sie: Eine Umsatzgarantie je Abrufrahmenvertrag kann jedoch nicht garantiert werden! Geschätzter Wert ohne MwSt: 60 000,00 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Der Vertrag läuft ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sollte er nicht 3 Monate vor Laufzeitende gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Nach Ablauf von 48 Monaten endet der Vertrag, ohne das es einer schriftlichen Kündigung bedarf.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 3 Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Einreichung eines Handeslregister- sowie Gewerbezentralregisterauszuges (im Original, nicht älter als 2 Monate).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Unternehmensvorstellung, Unternehmensdaten, — Erklärung über den jährlichen Gesamtumsatz bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre sowie die Anzahl der Beschäftigten, — Unterzeichnete Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (in den Vergabeunterlagen Anlage 2), — Unterzeichnete Eigenerklärung, dass der Anbieter sich nicht in einem Insolvenzverfahren, gerichtlichen Vergleichsverfahren oder in Liquidation befindet (Anlage 3), — Nachweis / Unbedenklichkeitsbescheinigung über die Zahlung von Steuern und Abgaben von der zuständigen Finanzbehörde, — Nachweis / Unbedenklichkeitsbescheinigung über die Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (Bescheinigungen von mindestens zwei Krankenkassen), — Unterzeichnete Eigenerklärung, dass branchenübliche Entgelte gezahlt werden und keine Verstöße gegen das Schwarzarbeitsgesetz vorliegen oder vorlagen (Anlage 4), — Unterzeichnete Eigenerklärung zur Scientology Organisation (Anlage 5), — Unterzeichnete Erklärung zum Abrufrahmenvertrag (Anlage 6), — Unterzeichnete Datenschutzerklärung inkl. Beantwortung aller Fragen (Anlage 7), — Nachweis über Betriebs- / Industriehaftpflicht- sowie Transportversicherung mit einer Haftungssumme von mindestens 500.000 Euro je Schadensfall. Die zu unterzeichnenden Anlagen werden mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt, der Gewerbezentralregisterauszug (beim Bundesamt für Justiz), die Versicherungspolice sowie die Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Krankenkassen müssen vom Bieter beantragt und mit dem Angebot zusammen eingereicht werden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Angabe / Benennung von mindestens 3 Referenzen inkl. Ansprechpartner und Telefonnummer über die Erbringung einer vergleichbaren Dienstleistung in ähnlichem Umfang.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis / Wirtschaftlichstes Angebot. Gewichtung 70 2. fachliche Bewertung / Beantwortung der Fragen. Gewichtung 30
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Ausschreibungsnummer 692
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
9.8.2012 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 2.00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen sind kostenfrei, es fällt für Sie lediglich das Porto der einzureichenden Umschläge an: Mit Ihrem Bewerbungsschreiben lassen Sie uns bitte einen C4 Umschlag (DIN A 4) mit Ihrer Adresse sowie ausreichend Porto (1,45 EUR) zukommen. Für die Mitteilung des Ausschreibungsergebnisses legen Sie bitte einen DIN lang Umschlag mit 0,55 EUR Porto und Ihrer Anschrift bei.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
10.8.2012 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13.8.2012 Ort: Köln. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Bitte beachten Sie, dass Paketsendungen nur innerhalb der regulären Geschäftszeiten montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr entgegengenommen werden können. Bitte achten Sie ebenfalls auf nicht bundeseinheitliche Feiertage! Bieteranfragen sind je Bieter, wenn möglich, auf eine Anfrage zu beschränken! Um die qualifizierte und rechtzeitige Beantwortung Ihrer Fragen sicherzustellen, richten Sie diese bitte bis spätestens eine Woche vor Angebotsabgabe an die genannte Kontaktstelle. Darüber hinaus eingehende Bieterfragen können nur begrenzt beantwortet werden.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes NRW bei der Bezirksregierung Köln Blumenthalstrasse 33 50670 Köln DEUTSCHLAND E-Mail: bezreg-koeln@nrw.de Telefon: +49 2217740439 Fax: +49 2217740197
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.6.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen