DTAD

Ausschreibung - Unterhalts-, Glas- und Fensterreinigung in Wiesbaden (ID:5798573)

Auftragsdaten
Titel:
Unterhalts-, Glas- und Fensterreinigung
DTAD-ID:
5798573
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.01.2011
Frist Vergabeunterlagen:
31.01.2011
Frist Angebotsabgabe:
02.02.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterhalts-, Glas- und Fensterreinigung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Beschaffungsamt des BMI, St. Augustiner Str. 86,

53225 Bonn

Referat B 7

Nadine Schrader

+49 22899 610-2736

+49 22899 10610-2736

Nadine.Schrader@bescha.bund.de

www.beschaffungsamt.de

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

B 7.36 - 4440/10/VV : 1

2. a) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:

Unterhalts-, Glas- und Fensterreinigung im Bundespolizeirevier Wiesbaden

b) CPV - Nr: 90911300-9

90911200-8

c) Unterteilung in Lose:

d) Ausführungsort: Bundespolizeirevier Wiesbaden

Bahnhofsplatz 1

65189 Wiesbaden

e) Bestimmungen über die

Ausführungsfrist:

01.03.2011 bis 28.02.2015 zzgl. Option 29.02.2016

4. a) Anforderung der Unterlagen: e-vergabe-Plattform des Bundes, www.evergabe-online.de (Dieses Verfahren wird ausschließlich elektronisch durchgeführt!)

b) Frist: 31.01.2011 11:30:00

c) Schutzgebühr: Nein Empfänger entfällt

Kontonummer entfällt

BLZ entfällt

Geldinstitut entfällt

Verwendungszweck entfällt

5. a) Angebotsfrist: 02.02.2011 11:30 Uhr

b) Anschrift: e-vergabe-Plattform des Bundes, www.evergabe-online.de (Dieses Verfahren wird

ausschließlich elektronisch durchgeführt!)

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Kautionen und Sicherheiten: keine

7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern in der

Fassung vom 27.07.2010;

2. Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/ B)

- Ausgabe 2003 -

8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss:

Keine besondere Rechtsform;

Bietergemeinschaften werden nur berücksichtigt, wenn sie eine Erklärung über Art und Umfang der zu

übertragenden Leistungsteile beifügen, wenn sie die in den "Besonderen Verfahrensbedingungen und

Hinweisen" unter 5.5 genannten Nachweise beifügen, wenn sie eine von allen Mitgliedern unterschriebene

Erklärung beifügen, in der die einzelnen Mitglieder benannt sind, in der ein Mitglied als bevollmächtigter

Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages benannt ist und in der sich die Mitglieder

für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen

Haftung verpflichten. (Ausschlusskriterium)

9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):

a) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen

(Ausschlusskriterien):

Mit dem Angebot müssen die ausgefüllten und elektronisch unterschriebenen (Signatur) Vordrucke 1.

"Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit", 2. Eigenerklärung zur Beachtung des gesetzlichen Mindestlohns

im Gebäudereiniger-Handwerk" - Lohngruppe 1, 3. "Angaben zu Unternehmensgröße und -umsatz"

eingereicht werden. Fehlt einer dieser Vordrucke, wird ein Vordruck nicht vollständig ausgefüllt oder nicht

unterschrieben, wird das Angebot ausgeschlossen, weil die Eignung des Bieters nicht vollständig beurteilt

werden kann.

b) Geeignete Nachweise über die technische Leistungsfähigkeit des Unternehmens:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen

(Ausschlusskriterien):

1. Mit dem Angebot muss der Vordruck "Bestätigung der Besichtigung" eingereicht werden. Der

Vordruck muss von einem Zuständigen des Nutzers der zu reinigenden Liegenschaft unterschrieben sein. Der

Bieter muss den vollständig ausgefüllten Vordruck einscannen und als PDF-Datei dem Angebot

beifügen.

Fehlt der ausgefüllte und von einem Zuständigen des Nutzers unterschriebene Vordruck oder wird

er nicht in der vorgeschriebenen Form eingereicht, wird das Angebot ausgeschlossen. 2. Mit dem

Angebot muss die Eigenerklärung bezüglich der Haftpflichtversicherung ausgefüllt und elektronisch

unterschrieben eingereicht werden und zur genannten Eigenerklärung der Nachweis der

geforderten Haftpflichtversicherung. Fehlt die ausgefüllte und elektronisch unterschriebene

Eigenerklärung

bzw. der Nachweis, wird das Angebot ausgeschlossen.

c) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Mit dem Angebot müssen folgende Unterlagen eingereicht werden, bzw. müssen darin folgende Angaben

gemacht werden:

1. vollständig ausgefülltes und elektronisch unterschriebenes Angebotsformular

(Ausschlusskriterium);

2. vollständig ausgefüllte Kalkulation des Stundenverrechnungssatzes (Anlage 1 zum Angebot,

Ausschlusskriterium);

3. vollständig ausgefülltes Preisblatt (Anlage 2 zum Angebot, Ausschlusskriterium);

4. vollständig ausgefüllter Vordruck "2.2 Anbieterdarstellung" (Ausschlusskriterium);

5. vollständig ausgefüllte Referenzliste (Anlage 2.3 zum Angebot) nach den unter 2.3 in den "Besonderen

Verfahrensbedingungen und Hinweisen" genannten Vorgaben (Ausschlusskriterium);

6. Nachweis der Fachkunde des Bieters in Form eines aktuellen Gewerbenachweises bzw.

Handelsregisterauszuges oder bei ausländischen Bietern Nachweis der aktuellen Eintragung in

das einschlägige Berufs- oder Handelsregister ihres Herkunftslandes (Ausschlusskriterium);

7. Nachweis der Mitgliedschaft des Bieters in der Berufsgenossenschaft (Ausschlusskriterium);

8. vollständige Beantwortung der Fragen a) bis d) auf dem Vordruck "Auftragsbezogene

Angaben"; Bieter, die eine oder mehrere der vorgenannten Fragen nicht oder inhaltlich abweichend beantworten, werden von der weiteren Bewertung ausgeschlossen (Ausschlusskriterium);

9. vollständige Beantwortung der Fragen e) bis m) auf dem Vordruck "Auftragsbezogene Angaben".

Die Vergabestelle behält sich vor, die Antworten auf diese Frage nachzufordern, falls der Bieter sie im

Angebot nicht vollständig oder inhaltlich abweichend beantwortet;

10. Plant der Bieter, wesentliche oder alle Teile der ausgeschriebenen Leistungen auf Subunternehmen zu

übertragen, müssen die in den "Besonderen Verfahrensbedingungen und Hinweisen" unter 5.1,

5.2 und 5.3

genannten Erklärungen und Nachweise für jedes Subunternehmen eingereicht werden (Ausschlusskriterium).

Angebote, in denen eine oder mehrere der vorgenannten Erklärungen und Angaben fehlen, unvollständig

oder diese nicht die jeweils geforderte Form haben, werden ausgeschlossen; hiervon sind nur

unvollständige oder inhaltlich abweichende Antworten auf die Fragen e) bis m) auf dem Vordruck

"Auftragsbezogene Angaben" ausgenommen.

Die Nachweise zur Feststellung der Eignung sind mit dem Angebot einzureichen.

10. Zuschlagsfrist/Bindefrist: 01.03.2011

Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass

ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

11. Zuschlagskriterien: Niedrigster Preis.

12. Nebenangebote/ Änderungsvorschläge: nicht zugelassen

13. Sonstige Angaben: 1. Die Vergabestelle holt von den Bietern, deren Angebote für den Zuschlag in Betracht kommen, eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a Gewerbeordnung ein. Mit Abgabe des Angebotes erklärt der Bieter sein Einverständnis hierzu;

2. Ein Teil der vom Bieter zur Beurteilung seiner Eignung geforderten Nachweise und Angaben kann

über eine für die Vergabestelle frei zugängliche Präqualifizierungsdatenbank gemäß § 97 Abs. 4a

GWB erbracht werden (siehe Einzelheiten hierzu in den "Besonderen Verfahrensbedingungen und Hinweisen" unter 3.);

3. Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt! Voraussetzungen für die Beteiligung

sind die Verwendung einer zugelassenen elektronischen Signatur und die Registrierung auf der

e-Vergabeplattform unter http://www.evergabe-online.de. Die zugelassenen Signaturen sind unter http://www.evergabe-online.info/signaturen einsehbar.

Die Verdingungsunterlagen sind ausschließlich in elektronischer Form erhältlich. Es sind ausschließlich

Angebote zugelassen, die elektronisch über die e-Vergabeplattform des Bundes abgegeben werden;

4. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte

Angebote (§ 19 VOL/A)

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen