DTAD

Ausschreibung - Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung in Bremen (ID:6703304)

Auftragsdaten
Titel:
Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung
DTAD-ID:
6703304
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.11.2011
Frist Vergabeunterlagen:
02.12.2011
Frist Angebotsabgabe:
16.12.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Hauptstelle Facility

Management, Otto-von-Guericke-Str. 4, 39104 Magdeburg

Bearbeitungsnummer: (bitte stets angeben) DOOP .01081-379.1121

2.a) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung

2.b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3.a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:

Öffentliche Ausschreibung von Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung der

Dienstliegenschaften Bundespolizei in Bremen 3x) Unterteilung in Lose:

(Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden)

Eine Teilung der Gesamtleistung in Lose ist nicht vorgesehen.

3.d) Ausführungsort: Bundespolizei Bremen Theodor-Heuss-Allee 6 und Willi-Brandt-Platz 1 in 28215 Bremen.

3.e) Bestimmungen über die Ausfuhrungsfrist: Beginn der Leistungsfrist: 01.02.2012 Ende der Leistungsfrist: 3101.2014, max. bis 31.01.2016

4.a) Anforderung der Unterlagen: Die Vergabeunterlagen sind bis zum 02.12.2011 schriftlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Verdingungsstelle Münster, z. H. Frau Kock, Andreas-Hofer-Str. 50,48145 Münster; E-Mail: Ver-dingung.Dortmund@bundesimmobilien.de; Tel. (0251) 9343662; Fax (0251) 9343476 unter Angabe des Geschäftszeichens: DOOP.01081-379.1121 anzufordern. In der Anforderung ist eine personenbezogene E- Mail-Adresse anzugeben, da die Unterlagen grundsätzlich kostenlos per E-Mail versandt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, an der elektronischen Vergabe über die e- Vergabe-Plattform des Bundes (www.e-vergabe-online.de) teilzunehmen. Ausschreibungsunterlagen können dort heruntergeladen und Angebote in elektronischer Form abgegeben werden.

4.b) Frist: 02.12.2011, 23:59:00

4.c) Schutzgebühr: Nein

5.a) Angebotsfrist: 16.12.2011,23:59

5-b) Anschrift: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Verdingungstelle Münster, z. H. Frau Kock, Andreas-Hofer-Str. 50, 48145 Münster

5.c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Kautionen und Sicherheiten: Keine

7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen: Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung fiir Leistungen Teil B (VOI/B)

Es gelten die Zahlungsbedingungen des § 17 VOL/B.

8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss: Nicht zugelassen.

9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers): 9.a) Der Bewerber hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit nachfolgende Angaben nachzuweisen. Es wird ausdrücklich daraufhingewiesen, dass es sich bei den aufgeführten Nachweisen um sogenannte Ausschlusskriterien handelt. Die fehlende Angabe oder Nichterfüllung der Kriterien führt zum Ausschluss aus diesem Auswahlverfahren. Rechtslage - Geforderte Nachweise:

1) Eigenerklärung des Geschäftsführers zur Zuverlässigkeit des Bewerbers. Es ist der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck zu verwenden.

2) Eigenerklärung des Geschäftsführers über die ordnungsgemäße Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung, formlos.

3) Nachweis der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung.

4) Kopie Gewerbeanmeldung.

5) Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister, Für Bewerber aus der Bundesrepublik Deutschland wird hier ein Auszug aus der Handwerksrolle oder aus dem Handelsregister bzw. ein entsprechender Eintragsnachweis erwartet.

9.b) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit -Geforderte Nachweise:

1) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung. Die Berufshaftpflichtversicherung hat mindestens die geforderten Deckungssummen aufzuweisen. Sollte die Berufshaftpflichtversicherung diese Deckungssummen zurzeit nicht erreichen, hat sich der Bewerber neben der Vorlage des bestehenden Versicherungsnachweises zusätzlich zu verpflichten, im Falle der Zuschlagserteilung die Deckungssummen entsprechend zu erhöhen.

2) Nachweis des zuständigen Finanzamtes über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern und Abgaben.

9.c) Fachliche und technische Leistungsfähigkeit -Geforderte Nachweise:

1) Vorlage von mind. 2 Referenzen zur ausgeschriebenen Leistung mit Benennung von Referenzobjekt, Ausführungsort, Leistungsumfang (z. B. qm, cbm) Auftragsdauer und vergleichbar in Art und Umfang, Ansprechpartner nüt Telefonnummer und Referenzschreiben des Auftraggebers.

2) Auflistung der technischen Ausrüstung.

10. Zuschlagsfrist/Bindefrist: 31.01.2012

11. Zuschlagskriterien: Der Zuschlag wird unter Berücksichtigung aller Umstände auf das wirtschaftlichste Angebot hinsichtlich der Angebotspreise erteilt.

12. Nebenangebote / Änderungsvorschläge: Nicht zugelassen

13. Sonstige Angaben: Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A). Es wird daraufhingewiesen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Angebot nicht berücksichtigt worden ist, wenn bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt wurde.

Es gilt deutsches Recht.

Nachprüfstelle Kompetenzzentrum Münster, Andreas-Hofer-Str. 50,48145 Münster

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen