DTAD

Ausschreibung - Unterhaltungsarbeiten und Hausanschlüsse Gas / Wasser in Darmstadt (ID:4091307)

Auftragsdaten
Titel:
Unterhaltungsarbeiten und Hausanschlüsse Gas / Wasser
DTAD-ID:
4091307
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.07.2009
Frist Vergabeunterlagen:
29.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
30.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art des Auftrags: Bauauftrag.
Kategorien:
Erschliessungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle - Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Bad Homburg

v.d.Höhe, Fachbereich Recht - Zentrale Submission -, Rathausplatz 1, 61348 Bad

Homburg v.d.Höhe, Deutschland, Telefon: 06172/100-3030, Fax: 06172/100-

3061, E-Mail: zentrale.submission@bad-homburg.de, digitale Adresse(URL): http://

www.bad-homburg.de.

b) Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung VOB/A.

c) Art des Auftrags: Bauauftrag.

d) Ausführungsort: Stadtgebiet Bad Homburg,

613xx Bad Homburg v.d.Höhe. NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis.

e) Art und

Umfang der Leistung: Jahresvertrag - Unterhaltungsarbeiten und Hausanschlüsse

Gas / Wasser: Unterhaltungsarbeiten von Erdgas- und Trinkwasserleitungen,

Bereitschaftsdienst, Herstellung von Hausanschlüssen Gas/Wasser. Die

Ausschreibung erfolgt im Namen und für Rechnung der Stadtwerke Bad Homburg

v.d.Höhe.

f) Unterteilung in Lose: nein.

g) Angaben über den Zweck der baulichen

Anlage oder des Auftrags: Unterhaltungsarbeiten und Hausanschlüsse Gas/Wasser.

h) Ausführungsfrist - Beginn: 01.09.2009; Ende: 31.08.2010. Bei Rohrbr?chen

ist der Auftrag sofort zu bestätigen und innerhalb von 1 Stunde ist mit den Arbeiten

am Einsatzort zu beginnen. Alle weiteren Aufträge (Hausanschlüsse, Unterhaltungsarbeiten)

sind am darauf folgenden Werktag zu bestätigen. Wenn nichts anderes

vereinbart wird, so sind die Arbeiten spätestens zwei Werktage nach Auftragsbestätigung

zu beginnen. Die Ablehnung eines Auftrages oder die Nichteinhaltung

der o.g. Fristen f?hrt nach einmaliger schriftlicher Abmahnung zum Verlust

des Jahresvertrages. Der hierdurch den Stadtwerken entstehende Schaden ist

durch den Auftragnehmer zu ersetzen.

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen/ Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen: siehe unter a). Frist für die Anforderung

der Verdingungsunterlagen: 29.07.2009.

j) Kosten der Verdingungsunterlagen:

Kostenbeitrag: 33,00 EURO; Erstattung: nein. Die Verdingungsunterlagen werden

nur versandt oder herausgegeben, wenn der Nachweis über die Einzahlung beigefügt

ist bzw. vorgelegt wird. Das LV kann auf Anforderung auch per E-Mail (DA83-

Datei, GAEB 90) übermittelt werden. Zahlungsweise: Verrechnungsscheck, Überweisung.

Empfänger: Stadt Bad Homburg, FB 30.3, Kontonummer: 2512-609,

Bankleitzahl: 500 100 60, bei Kreditinstitut: Postbank Frankfurt, Verwendungszweck

(bitte immer angeben!): Kassenzeichen: FAD 138211.

k) Ablauf der Angebotsfrist:30.07.2009, 11:00 Uhr.

l) Ort der Angebotsabgabe: siehe unter a).

m) Das

Angebot ist abzufassen in: Deutsch.

n) Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend

sein: Bieter und ihre Bevollmächtigten.

o) Angebotseröffnung: 30.07.2009,

11:00 Uhr; Ort: Rathaus der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe, Rathausplatz 1, Fachbereich

Recht, - Zentrale Submission.

p) Sicherheitsleistungen: Keine.

q) Zahlungsbedingungen:

gemäß Verdingungsunterlagen.

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

s)Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die

in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Von Unternehmen, die Lieferungen

und Leistungen gleicher Art und gleichen Umfangs für die Stadt Bad Homburg

v.d.Höhe noch nicht ausgeführt haben, kann der Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit gemäß ? 8 Nr. 3 VOB/A verlangt werden. Weiterhin

ist mit dem Angebot eine DVGW-Bescheinigung G1 und W1 vorzulegen.

t)Zuschlags- und Bindefrist: 19.08.2009.

u) Nebenangebote: Nebenangebote sind

nicht zugelassen.

v) Sonstige Angaben / Nachprüfstelle: Vergabeprüfstelle nach ?

31 VOB/A - Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle, Luisenplatz 2, 64283

Darmstadt (Telefon 06151/126348, Telefax: 06151/125816).

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen