DTAD

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung in Bonn (ID:6096597)

Auftragsdaten
Titel:
Unternehmens- und Managementberatung
DTAD-ID:
6096597
Region:
53123 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
23.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beratung zum kaufmännischen Integrationsprozess. Die Bundesregierung kündigte in ihrem Koalitionsvertrag vom 26.10.2009 eine Reform der Durchführungsstrukturen an. Sie hat das Ziel, die Organisationen der Technischen Zusammenarbeit DED, InWEnt und GTZ zusammenzuführen. Am 7.7.2010 hat das Bundeskabinett das Reformkonzept „Die neue Effizienz in der deutschen Entwicklungspolitik“ beschlossen. Die rechtliche Verschmelzung von DED und InWEnt auf die GTZ und anschließende Umfirmierung zur GIZ wurde zum 1.1.2011 vollzogen und ins Handelsregister eingetragen. Nach der rechtlichen Fusion der Vorgängerorganisationen zur GIZ müssen die Aufbau- und Ablauforganisation angepasst werden. Dies bedingt eine Vielzahl von Teilprozessen - ein zentraler Prozess ist die Integration der kaufmännischen Prozesse. Diese Integration wird vom kfm. Integrationsteam gesteuert. Die Integration der kaufmännischen Prozesse erfolgt vor dem Hintergrund folgender Rahmenbedingungen: Gesamtprozess. — Prozesssteuerung für Integrationsteam, Arbeitskreis Integration, Vorstand und das Executive Managemend Board, — Punktuelle Beratung von themenspezifischen Teams/Einheiten. Geschäftsmodell. — Weiterentwicklung eines integrierten Geschäftsmodells, — Erarbeitung und Umsetzung eines Feinkonzepts anhand von gemeinsam mit dem Integrationsteam entwickelten Kriterien, — Erarbeitung und Umsetzung eines Feinkonzepts zur Umsetzung der Integration in der Außenstruktur, — Weiterentwicklung der Kernprozesse inkl. Schnittstellen und Verantwortlichkeiten unter Beachtung bilateraler, regionaler, globaler Ansätze, des erweiterten Geschäftszwecks und Stärkung der Instrumente (insb. Integrierte Programmierung), — Integration der Organisationsstrukturen inkl. Umsetzungsfahrplan. Personalintegration. — Integration und Überführung des Personals (entsprechend Überleitungstarifvertrag). Kaufmännische Integration. — Vereinheitlichung der Prozesse unter Beachtung der Übergangsfristen im Jahr 2011, — Erarbeitung eines gemeinsamen Auftragsverfahrens, — Sicherstellen der Wirtschaftlichkeit, — Entwurf einer Ablauforganisation. IT-Integration. — Gestaltung der Ablauforganisation in den kaufm. IT-Systemen (i.d.R. SAP). Das kfm. Integrationsteam benötigt in oben genannten Themen externe Beratungsunterstützung, um eine zügige Integration sicherzustellen.
Kategorien:
Unternehmens-, Managementberatung, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Finanzverwaltung , Unternehmens- und Managementberatung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  130452-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) GmbH Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5 z. H. Katharina Mahan 65760 Eschborn DEUTSCHLAND Tel. +49 6196792283 E-Mail: Katharina.Mahan@giz.de Fax +49 619679802283 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.giz.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (giz) GmbH Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5 OE5034 / Zi 2102 z. H. OE5034 / Zi 2102 65760 Eschborn DEUTSCHLAND Fax +49 6196792269
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Sonstiges Entwicklungszusammenarbeit Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Beratung zum kaufmännischen Integrationsprozess.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 11 Hauptort der Dienstleistung Eschborn. NUTS-Code DE71A
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Bundesregierung kündigte in ihrem Koalitionsvertrag vom 26.10.2009 eine Reform der Durchführungsstrukturen an. Sie hat das Ziel, die Organisationen der Technischen Zusammenarbeit DED, InWEnt und GTZ zusammenzuführen. Am 7.7.2010 hat das Bundeskabinett das Reformkonzept „Die neue Effizienz in der deutschen Entwicklungspolitik“ beschlossen. Die rechtliche Verschmelzung von DED und InWEnt auf die GTZ und anschließende Umfirmierung zur GIZ wurde zum 1.1.2011 vollzogen und ins Handelsregister eingetragen. Nach der rechtlichen Fusion der Vorgängerorganisationen zur GIZ müssen die Aufbau- und Ablauforganisation angepasst werden. Dies bedingt eine Vielzahl von Teilprozessen - ein zentraler Prozess ist die Integration der kaufmännischen Prozesse. Diese Integration wird vom kfm. Integrationsteam gesteuert. Die Integration der kaufmännischen Prozesse erfolgt vor dem Hintergrund folgender Rahmenbedingungen: Gesamtprozess. — Prozesssteuerung für Integrationsteam, Arbeitskreis Integration, Vorstand und das Executive Managemend Board, — Punktuelle Beratung von themenspezifischen Teams/Einheiten. Geschäftsmodell. — Weiterentwicklung eines integrierten Geschäftsmodells, — Erarbeitung und Umsetzung eines Feinkonzepts anhand von gemeinsam mit dem Integrationsteam entwickelten Kriterien, — Erarbeitung und Umsetzung eines Feinkonzepts zur Umsetzung der Integration in der Außenstruktur, — Weiterentwicklung der Kernprozesse inkl. Schnittstellen und Verantwortlichkeiten unter Beachtung bilateraler, regionaler, globaler Ansätze, des erweiterten Geschäftszwecks und Stärkung der Instrumente (insb. Integrierte Programmierung), — Integration der Organisationsstrukturen inkl. Umsetzungsfahrplan. Personalintegration. — Integration und Überführung des Personals (entsprechend Überleitungstarifvertrag). Kaufmännische Integration. — Vereinheitlichung der Prozesse unter Beachtung der Übergangsfristen im Jahr 2011, — Erarbeitung eines gemeinsamen Auftragsverfahrens, — Sicherstellen der Wirtschaftlichkeit, — Entwurf einer Ablauforganisation. IT-Integration. — Gestaltung der Ablauforganisation in den kaufm. IT-Systemen (i.d.R. SAP). Das kfm. Integrationsteam benötigt in oben genannten Themen externe Beratungsunterstützung, um eine zügige Integration sicherzustellen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79410000, 79412000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Voraussichtlich 250 Beratertage. ohne MwSt. 500 000,00 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Nachweise sollen eingereicht werden: 1. Mind. 5 Referenzen aus den letzten 3 Jahren, dass der Bieter in der Lage ist, insbesondere bei der Analyse, Gestaltung und Anpassung der kaufmännischen Prozesse sowie damit im Zusammenhang stehender Prozesse zu beraten. (1-20 Punkte) 2. Mindestens 3 Referenzen aus den letzten 3 Jahren über Kenntnisse und Erfahrungen aus anderen Fusionen international tätiger Unternehmen. (1-15 Punkte) 3. Mindestens 3 Referenzen aus den letzten 3 Jahren über Kenntnisse und Erfahrungen in Umstrukturierungsprozessen von Unternehmen (nicht gemeint: Körperschaften des öffentlichen Rechts, Krankenhäuser, Rundfunkanstalten und Banken) aus dem öffentlichen Sektor Deutschlands. (1-15 Punkte) 4. Mindestens 3 Referenzen über vertiefte Kenntnis der Entwicklungszusammenarbeit sowie entsprechende Projekterfahrung. (1-10 Punkte)
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
81135264
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
23.5.2011
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabestelle des Bundes Villemombler Str. 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.4.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen