DTAD

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung in Bad Homburg (ID:2742906)

Auftragsdaten
Titel:
Unternehmens- und Managementberatung
DTAD-ID:
2742906
Region:
61348 Bad Homburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
11.07.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Hochtaunus-Kliniken gGmbH vereint das Krankenhaus Bad Homburg und das Krankenhaus Usingen unter ihrem Dach. Die Gesellschaft steht zu 100 % im Eigentum des Hochtaunus-Kreises und wurde im Jahr 2001 gegründet. Die Hochtaunus-Kliniken verfügen gemeinsam über 495 Betten und 1.181 Beschäftigte. J?hrlich werden dort ca. 20 000 Patienten stationär und über 40 000 Patienten ambulant behandelt. Der Auftraggeber vergibt Beratungsleistungen zur Unterstützung der Hochtaunus-Kliniken gGmbH zur erfolgreichen Sanierung der Gesellschaft. Insbesondere sollen folgende Leistungen erbracht werden: - Aufnahme des Status Quo - Darstellung der Entwicklung bis zum Jahr 2012 ohne das Ergreifen von Sanierungsmaßnahmen - Entwicklung von Vorschlägen zur Sanierung der Gesellschaft unter Aufzeigen von Alternativen und Kosteneinsparpotentialen - Unterstützung der Geschäftsführung bei der Umsetzung der unterbreiteten Vorschläge - Übernahme der Projektsteuerung Die Analyse und die zu ergreifenden Sanierungsmaßnahmen müssen sich auf medizinische Bereiche, pflegerische Bereiche und administrative Bereiche beziehen.
Kategorien:
Projektmanagement, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Projektmanagement, ausser Projektüberwachung von Bauarbeiten , Unternehmens- und Managementberatung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  149379-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Hochtaunus-Kliniken gGmbH, Urseler Straße 33, Kontakt Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin Dr. Julia Hefty, D-61348 Bad Homburg v. d. Höhe. Tel. (49-6172) 14-0. E-Mail: julia.hefty@hochtaunus-kliniken.de. Fax (49-6172) 14-23 13. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.hochtaunus-kliniken.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: keine weiteren Unterlagen, n/a, D-n/a. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Kommunales Klinikum. Gesundheit. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sanierungsberatung für die Hochtaunus-Kliniken gGmbH.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 11. Hauptort der Dienstleistung: Bad Homburg v. d. Höhe. NUTS-Code: DE718.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Hochtaunus-Kliniken gGmbH vereint das Krankenhaus Bad Homburg und das Krankenhaus Usingen unter ihrem Dach. Die Gesellschaft steht zu 100 % im Eigentum des Hochtaunus-Kreises und wurde im Jahr 2001 gegründet. Die Hochtaunus-Kliniken verfügen gemeinsam über 495 Betten und 1.181 Beschäftigte. J?hrlich werden dort ca. 20 000 Patienten stationär und über 40 000 Patienten ambulant behandelt. Der Auftraggeber vergibt Beratungsleistungen zur Unterstützung der Hochtaunus-Kliniken gGmbH zur erfolgreichen Sanierung der Gesellschaft. Insbesondere sollen folgende Leistungen erbracht werden: - Aufnahme des Status Quo - Darstellung der Entwicklung bis zum Jahr 2012 ohne das Ergreifen von Sanierungsmaßnahmen - Entwicklung von Vorschlägen zur Sanierung der Gesellschaft unter Aufzeigen von Alternativen und Kosteneinsparpotentialen - Unterstützung der Geschäftsführung bei der Umsetzung der unterbreiteten Vorschläge - Übernahme der Projektsteuerung Die Analyse und die zu ergreifenden Sanierungsmaßnahmen müssen sich auf medizinische Bereiche, pflegerische Bereiche und administrative Bereiche beziehen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
74141000, 74142100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Option auf Fortführung des Vertragsverhältnisses nach Ablauf der vorgesehenen Vertragslaufzeit bis zur erfolgreichen Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.9.2008. Ende: 31.12.2012. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 2.1.1 Nachweis über die Eintragung im Berufs- bzw. Handelsregister (nicht älter als 6 Monate). 2.1.2 Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit anderen zusammen arbeitet (? 7 Abs. 2 VOF). 2.1.3 Erklärung darüber, dass keiner der in ? 11 lit. a bis lit. e VOF genannten Ausschlussgr?nde auf den Bewerber zutrifft 2.1.4 Erklärung über das Nichtbestehen von potentiellen Interessenkonflikten. Dem Auftraggeber kommt es darauf an, dass die gegenständlichen Leistungen der Sanierungsberatung objektiv und unparteiisch erbracht werden. Vor diesem Hintergrund werden nur solche Unternehmen als geeignet betrachtet, die die erforderliche Unabhängigkeit für die Sanierungsberatung aufweisen und bei denen die Gefahr einer Interessenkollision nicht besteht.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 2.2.1 Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens EUR 10 000 000.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 2.3.1 Referenzliste über die wesentlichen in verantwortlicher Position erbrachten vergleichbaren Beratungsleistungen unter Benennung des Auftraggebers und Beschreibung der konkret erbrachten Leistung. Es werden maximal 10 Referenzen zugelassen. 2.3.2 Mitteilung der Namen der Berater, deren Einsatz vom Bewerber für den Fall der Beauftragung zugesichert wird. 2.3.3 Nachweis der Fähigkeiten der benannten Berater durch Vorlage von Referenzen (maximal 10) über die Erbringung vergleichbarer Leistungen. Für den Auftraggeber ist von Bedeutung, dass sämtliche Bereiche (Administration, Pflege, Medizin) abgedeckt werden und fach?bergreifende Kenntnisse bei den Beratern bestehen. Soweit möglich, ist ein Ansprechpartner des Auftraggebers des jeweiligen Referenzprojektes zu benennen. 2.3.4 Darlegung der zeitlichen Verfügbarkeit des vorgesehenen Beraterteams zur Erledigung des Auftrags.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Einschl?gige Projekterfahrung - persönliche Qualifikation der Berater, deren Einsatz für den Fall der Auftragserteilung verbindlich zugesichert wird (Nachweise gemäß III.2.3).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Qualität der Präsentation. Gewichtung: 40. 2. Honorar unter Berücksichtung von Fix- und Erfolgskomponenten. Gewichtung: 30. 3. Beratungsansatz - Fachliche Bewertung eines ersten Vorschlags zur Vorgehensweise. Gewichtung: 30.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
11.7.2008 - 13:00.
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
16.7.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Tel. (49-6151) 12 63 48. Fax (49-6151) 12 58 16.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
9.6.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen