DTAD

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung in Bad Schwalbach (ID:3546918)

Auftragsdaten
Titel:
Unternehmens- und Managementberatung
DTAD-ID:
3546918
Region:
65307 Bad Schwalbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.02.2009
Frist Vergabeunterlagen:
16.03.2009
Frist Angebotsabgabe:
20.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Stadtumbaumanagement im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau in Hessen, insbesondere Unterstützung des bereits beauftragten Büros bei der Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes, Steuerung der planerischen Prozesse unter Einbindung aller beteiligten Akteure, Koordination bei Umsetzung von Einzelprojekten, Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes, administrative Aufgaben der Projektfinanzierung, F?rdermittelbeantragung und -verwaltung, Projekt-Controlling, weitere Aufgaben der Moderation, der Mediation, der Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung, Übernahme der Geschäftsführung der "Arbeitsgemeinschaft Stadtumbau Schlangenbad - Bad Schwalbach".
Kategorien:
Projektmanagement, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Unternehmens-, Managementberatung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Finanzverwaltung , Beschaffungsberatung , Dienstleistungen im Bereich Unternehmensleitung , Entwurfsberatung , Öffentlichkeitsarbeit , Projektmanagement, ausser Projektüberwachung von Bauarbeiten , Stadtplanung und Landschaftsgestaltung , Unternehmens- und Managementberatung , Verwaltung von Öffentlichkeitsarbeit
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  48658-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Arbeitsgemeinschaft Stadtumbau Schlangenbad- Bad Schwalbach, Adolfstra?e 38, z. Hd. von Herrn Kunibert Braukschulte, Herrn Mario Esslen, D-65307 Bad Schwalbach. Tel. +49 6124500154. E-Mail: kunibert.braukschulte@bad-schwalbach.de. Fax +49 6124500254. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.schlangenbad.de / www.bad-schwalbach.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Stadtumbaumanagement im Rahmen des F?rderprogrammes Stadtumbau in Hessen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 27. Hauptort der Dienstleistung: Schlangenbad- Bad Schwalbach. NUTS-Code: DE71D.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Stadtumbaumanagement im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau in Hessen, insbesondere Unterstützung des bereits beauftragten Büros bei der Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes, Steuerung der planerischen Prozesse unter Einbindung aller beteiligten Akteure, Koordination bei Umsetzung von Einzelprojekten, Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes, administrative Aufgaben der Projektfinanzierung, F?rdermittelbeantragung und -verwaltung, Projekt-Controlling, weitere Aufgaben der Moderation, der Mediation, der Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung, Übernahme der Geschäftsführung der "Arbeitsgemeinschaft Stadtumbau Schlangenbad - Bad Schwalbach".
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79410000, 71400000, 79412000, 79415200, 79416000, 79416100, 79418000, 79420000, 79421000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Keine.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise bzw. Erklärungen darüber, dass keiner der in ? 11 Abs. 4a) bis e) VOF genannten Ausschlussgr?nde auf den Bewerber zutrifft. Nachweis über die Eintragung im Berufs- bzw. Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschrift.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit gemäß ? 12 VOF mit folgenden Angaben des Bewerbers: ? Umsatz der letzten 3 Gesch?ftsjahre, ? Personal der letzten 3 Gesch?ftsjahre, ? Erklärung zur Gesellschaftsform des Bewerbers.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise der technischen und fachlichen Leistungsfähigkeit gemäß ? 13 VOF mit folgenden Angaben des Bewerbers: ? Benennung der verantwortlichen Personen zur Erbringung der Dienstleistung einschließlich ihrer Qualifikation, ? Auflistung der technischen Ausstattung, die für die Erbringung der Dienstleistung zur Verfügung steht, ? Angaben über die Hauptt?tigkeitsfelder bzw. Leistungsbereiche des Bewerbers, ? Angaben von Referenzen der letzten fünf Jahre, deren Leistungen mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, ? Angaben über Moderations- und Kommunikationserfahrungen (insbesondere im Rahmen von aktivierenden Planungsprozessen), ? Angaben über Erfahrungen in professioneller Informations-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, ? Angaben über umfassende Kenntnisse bei der Akquisition und Verwaltung von staatlichen und privaten Finanzierungs- und Fördermittel, ? Angaben über betriebs- und wohnungswirtschaftlichen Sachverstand, ? Angaben über umfassende Kenntnisse in kaufmännischer Buchführung und der Verwaltung von öffentlichen Treuhandvermögen (insbesondere als Sanierungstreuh?nder im Sinne des ? 158 BauGB), ? Angaben über Erfahrungen in der projektbezogenen Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen unter Berücksichtigung einschlägiger Verwaltungsvorschriften, ? Angaben über Kenntnisse im Vertragsrecht und im öffentlichen Vergaberecht (VOF- und VOB- Verfahren), ? Angaben über Kenntnisse im Planungs-, Bau-, Wohnungs- und Mietrecht, ? Angaben über Erfahrungen in Public-Private-Partnership (PPP).
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Inhaltliche und fachliche Qualität des Angebotes. Gewichtung: 35 %. 2. Nachweis erbrachter Leistungen in vergleichbaren Aufgabengebieten (insbesondere Sanierungstr?gerschaft im Sinne des ? 158 Bau GB). Gewichtung: 25 %. 3. Preis/Honorar. Gewichtung: 20 %. 4. Kenntnisse über Zuwendungs- und F?rderungsm?glichkeiten staatlicher Ebenen sowie von Kenntnissen im Bereich Öffentlicher Verwaltungen. Gewichtung: 10 %. 5. Nachweis der Kenntnisse regionaler Strukturen. Gewichtung: 10 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2009/2.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 16.3.2009 - 12:00. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 20.3.2009 - 11:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 8.5.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Nachr. HAD-Ref.: 1297/16. Nachr. V-Nr/AKZ: 2009/2.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.2.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen