DTAD

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste in Peine (ID:11198354)

Übersicht
DTAD-ID:
11198354
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Unternehmens-, Managementberatung, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Durchführung des Regionalmanagements entsprechend der „ZILE-Richtlinie“ und dem Musterleistungsbild Regionalmanagement (Stand: 05/2015) vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Peine
Kantstraße 5
31224 Peine
Kontaktstelle: Stabstelle für Städtebauliche Sonderthemen
Herrn Jochem Glaß
Telefon: +49 517149471
Fax: +49 517149477
E-Mail: jochem.glass@stadt-peine.de
http://www.peine.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Regionalmanagement für die LEADER-Region Peiner Land.
Durchführung des Regionalmanagements entsprechend der „ZILE-Richtlinie“ und dem Musterleistungsbild Regionalmanagement (Stand: 05/2015) vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (http://www.ml.niedersachsen.de) für die LEADER-Region Peiner Land:
A. Prozessentwicklung und Prozessgestaltung,
B. Konzept- und Projektentwicklung,
C. Information, Beratung und Aktivierung der Akteure,
D. Öffentlichkeitsarbeit.
Aus Finanzierungsgründen wird das Honorarvolumen auf max. 630 250 EUR Netto inklusive Nebenkosten für den gesamten Förderzeitraum festgelegt.

CPV-Codes: 79400000

Erfüllungsort:
Landkreis Peine, ohne das Gemeindegebiet von Hohenhameln.
Nuts-Code: DE91A

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
334503-2015

Aktenzeichen:
LEADER Regionalmanagement

Vergabeunterlagen:
Der Auftraggeber korrespondiert ausschließlich per Post, Fax oder E-Mail.
Die Anforderung des Bewerbungsbogens ist mittels einer dieser Übertragungswege möglich. Sofern nichts abweichendes vom Bewerber verlangt wird, werden die Unterlagen per E-Mail übermittelt, wenn eine E-Mail-Adresse des Bewerbers in der Anforderung angegeben ist.
Bewerbungen sind ausschließlich unter Verwendung des Bewerbungsbogens möglich. Formlose Bewerbungen werden nicht gewertet. Die Bewerbung muss in Schriftform (unterschriebenes Schriftstück, per Post oder persönlich (Adresse siehe Ziff. I.1)) eingereicht werden. Bewerbungen per E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.
1. Alle Fragen zur Ausschreibung sind bis zum 15. Tag nach der Veröffentlichung ausschließlich in schriftlicher Form per E-Mail an jochem.glass@stadt-peine.de zu richten.
2. Die Bewertungsmatrix der Zuschlagskriterien (IV.2.1)) wird mit der Angebotsaufforderung versandt.
3. Es wird darauf hingewiesen, dass die KoRiS-Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung, 30161 Hannover, Bödeckerstraße 11 für die vergangene Förderperiode 2008-2014 einschließlich des nachfolgenden Zwischenmanagements mit dem Regionalmanagement beauftragt war. Informationen hierzu und zum Regionalen Entwicklungskonzept Peiner Land für die Förderperiode ab 2015 befinden sich umfassend auf der Homepage der LEADER Region Peiner Land: www.region-peiner-land.de.

Auftragswert:
630 250 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.10.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 84 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Eine Betriebshaftpflichtversicherung wird gefordert.

Zahlung:
Es gilt das Erstattungsverfahren; Abschlagszahlungen sind halbjährlich nach der Erfüllung definierter Leistungen durch einen Nachweis möglich.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der gesamte Teilnahmeantrag ist vollständig in Papierform abzugeben. Zusätzlich ist er digitalisiert auf einer CD einzureichen.
Grundsätzlich sind als Nachweise Eigenerklärungen abzugeben. Die nachfolgend aufgezählten Nachweise und Erklärungen sind bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist bei der Vergabestelle einzureichen und müssen aktuell (nicht älter als 12 Monate, außer Diplom-Urkunden etc.) und noch gültig sein.
Die geforderten Unterlagen sind bei Bewerbergemeinschaften für jedes einzelne Mitglied vorzulegen, wobei jedes Mitglied seine Eignung für den Leistungsbestandteil nachweisen muss, den es übernehmen soll; die Aufteilung der Mitglieder der Bewerbergemeinschaften zu den Leistungsbestandteilen ist abzugeben.
Sofern der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft beabsichtigt Nachunternehmer zur Auftragsdurchführung einzusetzen, hat der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft die von dem jeweiligen Nachunternehmer zu erbringenden Leistungen nach Art und Umfang zu benennen sowie die entsprechenden Erklärungen bzw. Nachweise auch für den jeweiligen Nachunternehmer einzureichen. Darüber hinaus hat der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft gegenüber der Vergabestelle bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist nachzuweisen, dass ihm/ihr die für die Auftragsdurchführung erforderlichen Mittel (personelle und technische Ressourcen) des jeweiligen Nachunternehmers zur Verfügung stehen werden. Dieser Nachweis kann insbesondere durch Vorlage einer entsprechenden Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers geführt werden. Hierzu erfolgt eine Aufforderung durch den Auftraggeber.
Ausländische Bewerber können an Stelle der nachfolgenden Eignungsnachweise auch vergleichbare Eignungsnachweise vorlegen. Sie werden anerkannt, wenn sie nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, erstellt wurden. Bestätigungen in anderer als deutscher Sprache sind in beglaubigter Übersetzung vorzulegen. Sollten die geforderten Nachweise unvollständig oder unzureichend sein, kann der Bewerber nicht darauf vertrauen, dass der Auftraggeber Gelegenheit zur Ergänzung oder Vervollständigung gibt; das Recht hierzu behält sich der Auftraggeber aber vor. Das Format der Unterlagen darf DIN A4 nicht überschreiten. Die Bewerbung und zugehörige Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
Hinweise: – Weitergehende Unterlagen/Informationen als diese, welche in dieser Bekanntmachung enthalten sind mit Ausnahme des Bewerbungsbogens (VI.3)) und der Bewertungsmatrix für das Auswahlverfahren (IV.1.2)), werden im ersten Verfahrensschritt (Teilnahmewettbewerb) nicht versendet.
1. Aussagekräftige Darstellung des sich bewerbenden Unternehmens (max. 4 DIN-A-4-Seiten).
2. Aussagen des Bewerbers zu seinen Kenntnissen in Bezug auf Regionalentwicklung, der regionalen und lokalen Kenntnisse der Region Peiner Land und der regionalen Akteure.
3. Erklärung, dass sie die Ausschreibungsbedingungen anerkennen und keine Kartellabreden, Preisbindungen oder ähnliche Abreden getroffen haben und die Wirksamkeit unternehmenseigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen ausschließen, auch sofern diese auf der Rückseite von Geschäftsbriefen verwendet oder in sonstiger Form dem Teilnahmeantrag/Angebot beigelegt werden, keine Wirkung erlangen.
4. Erklärung, dass keine Ausschließungsgründe nach § 4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF vorliegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Erklärung, ob und in welchem Umfang – im Falle eines Auftrages – der Auftragnehmer beabsichtigt Unteraufträge zu vergeben, einschl. der Darstellung des Umfang der/des beabsichtigten Unterauftrags/-aufträge und Benennung der/des Nachunternehmens.
2. Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung.
3. Erklärung, dass der Bewerber seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist.
4. Umsatz in den letzten Geschäftsjahren für das Gesamtunternehmen sowie für den Unternehmensteil, in dessen Zuständigkeit die zu vergebende Leistung fällt.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Gesamtprojektliste im Bereich Regionalmanagement der letzten 3 Geschäftsjahre (2012-2014 bzw. dort hineinreichend).
2. Nachweis über maximal 3 Referenzen der in der letzten Förderperiode (2007-2013) erbrachten einschlägigen und vergleichbaren Leistungen für u. a. Regionalmanagement bzw. – Entwicklung oder Umsetzung und Entwicklung regionaler Entwicklungskonzepte und Einwerbung und Kontrolle von EU-Mitteln unter Angabe des Auftragswertes, der Ausführungszeit sowie der öffentlichen und privaten Auftraggeber und Ansprechpartner inkl. Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
3. Beschreibung der Qualifikation der einzusetzenden Mitarbeiter/innen.
Hinweis:
Die unter Tz III.2.2)-III.2.3) geforderten Nachweise/Erklärungen sind dem Teilnahmeantrag in der numerischen Reihenfolge auf einem jeweils gesonderten Blatt, unter Angabe der Nummerierung beizufügen. Die Vollständigkeit der geforderten Unterlagen wird in einem Punktesystem bewertet.
Die detaillierte Bewertung ergibt sich aus der Bewertungsmatrix, die mit dem Bewerbungsbogen versendet wird.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen