DTAD

Vergebener Auftrag - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste in Frankfurt am Main (ID:4689751)

Auftragsdaten
Titel:
Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
DTAD-ID:
4689751
Region:
60325 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.01.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die ausgeschriebene Dienstleistung ist im Umfeld der Fach- und Organisationsberatung für das Rechnungswesen der KfW zu erbringen. Den fachlichen Schwerpunkt bilden dabei folgende Rechnungswesen-Themen und -Prozesse: ? HGB- und IFRS-Bilanzierung, ? Externe Rechnungslegung (Monats-/Quartals-/Jahresabschlüsse, Finanz- und Kapitalmarktreporting), ? Haupt- und Nebenbuchhaltungen (z.B. Darlehensbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung), ? statistisches und aufsichtsrechtliches Meldewesen, ? Finanz- und F?rdercontrolling (Controllingberichte, Planungsrechnung, Kostenmanagement Performancerechnung), ? Steuern. Bei den zur Unterstützung der fachlichen Prozesse in der KfW eingesetzten operativen und dispositiven Systemen handelt es sich zum Großteil um Eigenentwicklungen in einem Main-frame-nahen Umfeld. Darüber hinaus wurde in den letzten Jahren verstärkt auf die Einführung von Web-Technologien und Data Warehouse Strukturen gesetzt. Beispiele für Eigenentwicklungen im Umfeld des Rechnungswesens sind: ? Darlehensbuchhaltung, ? IFRS-Wertef?hrung, ? Konzerngesch?ftsfeldplanung, ? Datawarehouse / Data Marts (diverse Informationsdatenbest?nde). Daneben befindet sich auch Standardsoftware im Einsatz. Hier seien im Umfeld des Rechnungswesens Beispielhaft genannt: ? ORAG8 (Hauptbuchhaltung), ? SAMBA (Meldewesen), ? SAP (Kostenmanagement, Anlagenbuchhaltung), ? RiskPro (Controlling). Von den Rahmenvertragspartnern zu erbringende Leistungen: Die Rahmenvertragspartner werden insbesondere mit Projekt-, Weiterentwicklungs- und Linienaufgaben in dem beschriebenen Umfeld betraut. Ausdr?cklich vom Leistungsumfang der Rahmenvertragspartner sind Unterstützungsleistungen in dem beschriebenen Umfeld ausgenommen, soweit sie dazu dienen sollen eine in eine Krise gekommene systemrelevante Bank zu prüfen oder zu bewerten. Nach Einschätzung der KfW wird der Schwerpunkt der Leistungen in der konzeptionellen Beratung liegen. Nicht Gegenstand der Aufgabenstellung sind programmiertechnische Leistungen im Sinne der Anwendungsentwicklung. Der Auftragnehmer hat im Rahmen eines (Projekt-)Teams die laufenden Tätigkeiten zu unterstützen und seine Arbeitsergebnisse mit internen Mitarbeitern/F?hrungskr?ften der KfW abzustimmen. Die einzelnen Tätigkeiten der Rahmenvertragspartner zur Umsetzung der vorgenannten Aufgaben umfassen insbesondere nachfolgend nicht abschließend aufgez?hlte Aufgaben: ? Beratung in fachlich-methodischen und prozessualen Fragestellungen, ? Analyse von fachlichen und regulatorischen Anforderungen (KfW-intern und -extern), ? Identifikation der Auswirkungen von fachlichen Anforderungen bzw. regulatorische Änderungen auf Fachbereichsprozesse und operative/dispositive IT-Systeme, ? Anforderungsmanagement, bereichs?bergreifende Koordination und Abstimmung von fachlichen Anforderungen, ? Dokumentation von fachlichen Anforderungen (Erstellung Fachvorgaben / Lastenhefte), ? Beauftragung der IT-Anwendungsentwicklung, ? Planung, Initiierung und Durchführung von Fachprojekten, ggf. mit Übernahme von (Teil-) Projektleitungsfunktionen und/oder Projektmanagementaufgaben, ? Begleitung und Abnahme der IT-Umsetzungen fachlich definierter Anforderungen, ? Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation fachlicher Abnahmetests, ? Vorbereitung und Begleitung des Rollouts von IT-Systemen und/oder Änderungen an IT-Systemen (u.a. Fachliches Betriebskonzept, Schulung), ? Unterstützung des Betriebs nach Einführung (der neuen/erweiterten Systeme), ? Erstellung von ad-hoc Reports.
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung, Marketing- und Werbedienstleistungen, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  26309-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
KfW, Palmengartenstr. 5-9, z. Hd. von Frau Iris Wallmann, 60325 Frankfurt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6974312996. E-Mail: Vergabestelle@kfw.de. Fax +49 6974313106.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rahmenvereinbarung mit mehreren Vertragspartnern für Beratungsleistungen im Themenschwerpunkt Business Analyse.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 11. Hauptausführungsort, Hauptlieferort, Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die ausgeschriebene Dienstleistung ist im Umfeld der Fach- und Organisationsberatung für das Rechnungswesen der KfW zu erbringen. Den fachlichen Schwerpunkt bilden dabei folgende Rechnungswesen-Themen und -Prozesse: ? HGB- und IFRS-Bilanzierung, ? Externe Rechnungslegung (Monats-/Quartals-/Jahresabschlüsse, Finanz- und Kapitalmarktreporting), ? Haupt- und Nebenbuchhaltungen (z.B. Darlehensbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung), ? statistisches und aufsichtsrechtliches Meldewesen, ? Finanz- und F?rdercontrolling (Controllingberichte, Planungsrechnung, Kostenmanagement Performancerechnung), ? Steuern. Bei den zur Unterstützung der fachlichen Prozesse in der KfW eingesetzten operativen und dispositiven Systemen handelt es sich zum Großteil um Eigenentwicklungen in einem Main-frame-nahen Umfeld. Darüber hinaus wurde in den letzten Jahren verstärkt auf die Einführung von Web-Technologien und Data Warehouse Strukturen gesetzt. Beispiele für Eigenentwicklungen im Umfeld des Rechnungswesens sind: ? Darlehensbuchhaltung, ? IFRS-Wertef?hrung, ? Konzerngesch?ftsfeldplanung, ? Datawarehouse / Data Marts (diverse Informationsdatenbest?nde). Daneben befindet sich auch Standardsoftware im Einsatz. Hier seien im Umfeld des Rechnungswesens Beispielhaft genannt: ? ORAG8 (Hauptbuchhaltung), ? SAMBA (Meldewesen), ? SAP (Kostenmanagement, Anlagenbuchhaltung), ? RiskPro (Controlling). Von den Rahmenvertragspartnern zu erbringende Leistungen: Die Rahmenvertragspartner werden insbesondere mit Projekt-, Weiterentwicklungs- und Linienaufgaben in dem beschriebenen Umfeld betraut. Ausdr?cklich vom Leistungsumfang der Rahmenvertragspartner sind Unterstützungsleistungen in dem beschriebenen Umfeld ausgenommen, soweit sie dazu dienen sollen eine in eine Krise gekommene systemrelevante Bank zu prüfen oder zu bewerten. Nach Einschätzung der KfW wird der Schwerpunkt der Leistungen in der konzeptionellen Beratung liegen. Nicht Gegenstand der Aufgabenstellung sind programmiertechnische Leistungen im Sinne der Anwendungsentwicklung. Der Auftragnehmer hat im Rahmen eines (Projekt-)Teams die laufenden Tätigkeiten zu unterstützen und seine Arbeitsergebnisse mit internen Mitarbeitern/F?hrungskr?ften der KfW abzustimmen. Die einzelnen Tätigkeiten der Rahmenvertragspartner zur Umsetzung der vorgenannten Aufgaben umfassen insbesondere nachfolgend nicht abschließend aufgez?hlte Aufgaben: ? Beratung in fachlich-methodischen und prozessualen Fragestellungen, ? Analyse von fachlichen und regulatorischen Anforderungen (KfW-intern und -extern), ? Identifikation der Auswirkungen von fachlichen Anforderungen bzw. regulatorische Änderungen auf Fachbereichsprozesse und operative/dispositive IT-Systeme, ? Anforderungsmanagement, bereichs?bergreifende Koordination und Abstimmung von fachlichen Anforderungen, ? Dokumentation von fachlichen Anforderungen (Erstellung Fachvorgaben / Lastenhefte), ? Beauftragung der IT-Anwendungsentwicklung, ? Planung, Initiierung und Durchführung von Fachprojekten, ggf. mit Übernahme von (Teil-) Projektleitungsfunktionen und/oder Projektmanagementaufgaben, ? Begleitung und Abnahme der IT-Umsetzungen fachlich definierter Anforderungen, ? Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation fachlicher Abnahmetests, ? Vorbereitung und Begleitung des Rollouts von IT-Systemen und/oder Änderungen an IT-Systemen (u.a. Fachliches Betriebskonzept, Schulung), ? Unterstützung des Betriebs nach Einführung (der neuen/erweiterten Systeme), ? Erstellung von ad-hoc Reports.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79400000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 40. 2. Darstellung der Vorgehensweise in einem typischen Fachprojekt, das bzgl. des Umfelds und der Aufgabenstellung mit den in der Leistungsbeschreibung zur Rahmenvereinbarung beschriebenen Leistungen vergleichbar ist. Gewichtung: 60.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VSt. 68/09.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 153-223736 vom 7.8.2009. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) Tag der Auftragsvergabe:
19.1.2010.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
5.
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde:
Bearing Point GmbH (Deutschland), Steria Mummert Consulting AG, PricewaterhouseCoopers AG, Speicherstr. 1, Frankfurt, 60327; Hans-Henny-Jahnn-Weg 29, Hamburg, 22085; Olof-Palme-Str. 35, 60439 Frankfurt, DEUTSCHLAND.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND.
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vgl. ?? 107ff GWB.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen