•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste in Frankfurt am Main (ID:3886065)

Auftragsdaten
Titel:
Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
DTAD-ID:
3886065
Region:
60386 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
23.06.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Taunus BKK ist als eine der großen Wachstumskassen am deutschen GKV-Markt seit dem Jahre 2003 auf eine Mitgliederzahl von 590 000 gewachsen. 1 400 Mitarbeiter betreuen in 40 Geschäftsstellen ca. 820 000 Versicherte. Nach dem starken Wachstum befindet sich die Taunus BKK seit circa 3 Jahren in einer positiven Konsolidierungsphase. Begleitet wurde diese Zeit durch 2 Fusionen mit anderen Betriebskrankenkassen und durch die allgemeine Vorbereitung und strategische Ausrichtung der Kasse im Rahmen der Gesundheitsreform, die seit 1.1.2009 umgesetzt wird. Aufbau des Anforderungskonzepts: Phase 1: Analyse der Aufbau- und Ablauforganisationen der fusionierenden Krankenkassen, ausgehend von einer Gesamtzahl von ca. 60 Geschäftsstellen und 2 Hauptverwaltungen; Phase 2: Fusionskonzept und Planung, unterteilt in strategische, politische und operative Planung; Phase 3: Umsetzung der zu entwickelden gemeinsamen Aufbau- und Ablauforganisation unter Berücksichtigung. Die Umsetzung muss "funsionskompatibel" ausgerichtet sein und den Anforderungen des "neuen GKV- Marktes" gerecht werden; Phase 4: Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation und Erschließung der Synergiepotentiale. Inhaltliche Anforderungen: ? Entwicklung einer zukunftsorientierten Aufbau- und Ablauforganisation, ? Strategie für einen durchgängigen Kompetenzcenter- Ansatz. Aufgabenverteilung Front-office - Back-office, ? Entwicklung der "Geschäftsstelle der Zukunft", ? Regionale Bewertung, ? Aufgabendefinition, ? Anforderungsprofil für die Mitarbeiter, ? Wettbewerbsorientierte Kundenorientierung, ? Einführung von Service- Levels und Service- Standards, ? IT- Management- Optimierung, ? RZ- Betrieb, ? IT- Infrastruktur/Netztopolgie, ? Anwendungen, ? DMS/Workflow, Posteingang, Outputmanagement, ? Technische und logistische Schwerpunkte, ? Rollout und Schulung, ? Prozessmanagement. Methodik. Techn. Unterstützung. ? Berücksichtigung / Aufrechterhaltung operativ notwendiger Maßnahmen, ? Integrationskonzept für die Fusionskassen, ? Zusammenführung unterschiedlicher Arbeitskulturen und unternehmerischer Wertvorstellungen, ? Abbau von Vorurteilen / Ängsten, ? Synergien, ? Potentialdarstellung, ? Erschließung der Potentiale, ? Hemmende Faktoren und Risiken, ? Projektcontrolling und Projektmanagement hinsichtlich der neuen Marketing, Vertriebs- und Kommunikationskonzepte, ? Produktportfolio, ? Wahltarife, ? Verträge, ? Weiterentwicklung der fusionierten Kasse / Zukunftsperspektive, ? Perspektivmodell für eine gesetzliche Krankenkasse mit über 1 500 000 Mitgliedern, ? Einbindung eines möglicherweise dritten Fusionspartners, ? Methode der Einbindung, ? Einflus auf den vorhandenen Fusionsprozess, ? Zeitliche Auswirkungen. Zukünftige Fusionspartner. Akquisekonzept. Methodisches Vorgehen. ? Outsourcingmodelle, ? Zweckm??igkeitsbetrachtung, ? Kosten-Nutzen-Darstellung, ? Auswirkungen im Personalbereich. Der Bieter muss ein Konzept zu den vorstehenden Inhalten entwickeln, welches eine erfolgreiche Umsetzung der Fusion gewährleistet. Der Bieter muss aufzeigen, wo nach seiner Auffassung Prioritäten gesetzt werden sollen bzw. worin er entscheidendene "Meilensteine" zur erfolgreichen Umsetzung der Fusion sieht. Der Bieter muss eine bezifferte Kalkulation jedes einzelnen Abschnitts der Inhaltsanforderungen anbieten. Der Bieter muss ein optionales Konzept zur Einbindung eines dritten Partners bieten. Dieses soll den Einfluss auf den schon laufenden Fusionsprozess aufzeigen und ein ergänzende Kalkulation bieten. Der Bieter muss Vorschläge zur Projektstruktur und zum Projektmanagement unterbreiten. Der Bieter soll praktische Erfahrung mit Fusionen im GKV- Umfeld aufweisen können und Erfahrung im GKV- Umfeld allgemein besitzen. Zudem ist Expertise bzgl. der IT- Infrastrukturen/Anwendungen in den Kassenlagern BKK, AOK, IKK, Ersatzkassen gewünscht. Der Bieter muss dem Auftraggeber ausführliche Profile der vorgesehenen Berater präsentieren. Nähere Anforderungen kann der Bieter den Verdingungsunterlagen entnehmen, sofern er zur Angebotsabgabe aufgefordert wird.
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen