DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste in Oberursel (ID:14082438)


DTAD-ID:
14082438
Region:
61440 Oberursel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Unternehmens-, Managementberatung, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Allgemeine Managementberatung , Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Aufgabe der Organisationsuntersuchung ist es, einen Bericht zu fertigen, in dem unter Berücksichtigung der vorgenannten Kontextfaktoren folgende Aspekte dargelegt werden: —...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
22.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Hessen
Zimmersmühlenweg 23
Oberursel
61440
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Dr. Marc Pauka, HFK Rechtsanwälte
E-Mail: pauka@hfk.de
NUTS-Code: DE718
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.mdk-hessen.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Durchführung einer Organisationsuntersuchung zur langfristigen Sicherung und Weiterentwicklung der gesetzlichen Aufgabenerfüllung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Hessen
Die Aufgabe der Organisationsuntersuchung ist es, einen Bericht zu fertigen, in dem unter Berücksichtigung der vorgenannten Kontextfaktoren folgende Aspekte dargelegt werden:
— Effizienzsteigerungspotenziale mit Fokus auf die Hauptprozesse identifizieren,
— die Aufbau- und Ablauforganisation in Bezug auf die veränderten Rahmenbedingungen überprüfen und Schwächen sowie deren Ursachen aufzeigen,
— die in Bezug auf die identifizierten Effizienzsteigerungspotenziale und die für eine gegebenenfalls erforderliche Veränderung der Aufbau- und Ablauforganisation erforderlichen Maßnahmen sowie deren Wirkungen benennen,
— den die erforderlichen Maßnahmen berücksichtigenden Personalbedarf ermitteln.
Dabei sind sowohl die Organisation des MDK, einschließlich der Informationstechnik, als auch die erforderlichen Personalkapazitäten des MDK zu untersuchen.
Weitere Informationen sind der Anlage A7 Aufgabenbeschreibung (insb. Punkt 1.2.) zu entnehmen.

CPV-Codes:
79400000

Die Aufgabe der Organisationsuntersuchung ist es, einen Bericht zu fertigen, in dem unter Berücksichtigung der vorgenannten Kontextfaktoren folgende Aspekte dargelegt werden:
— Effizienzsteigerungspotenziale mit Fokus auf die Hauptprozesse identifizieren.
– die Aufbau- und Ablauforganisation in Bezug auf die veränderten Rahmenbedingungen überprüfen und Schwächen sowie deren Ursachen aufzeigen.
— die in Bezug auf die identifizierten Effizienzsteigerungspotenziale und die für eine gegebenenfalls erforderliche Veränderung der Aufbau- und Ablauforganisation erforderlichen Maßnahmen sowie deren Wirkungen benennen.
— den die erforderlichen Maßnahmen berücksichtigenden Personalbedarf ermitteln.
Dabei sind sowohl die Organisation des MDK, einschließlich der Informationstechnik, als auch die erforderlichen Personalkapazitäten des MDK zu untersuchen.
Bei der Durchführung der Organisationsuntersuchung und Erstellung des Berichts werden folgende Vorgehensweisen bzw. Teilleistungen in einer Analysephase als notwendig erachtet:
– Analyse der aktuellen Aufbau- und Ablauforganisation einschließlich der vorhandenen Standorte.
— Analyse der Veränderung in der Beauftragung (u. a. Auftragsstruktur, Ort der Erledigung, Erledigungsdauer) inkl. möglicher Entwicklungen.
– Aufnahme und Analyse der veränderten Bedarfe der Kassen, insbesondere unter Berücksichtigung der Zentrenbildung einschließlich der Auswirkungen auf die Aufgabenerledigung des MDK Hessen.
— Prozessmapping der Hauptprozesse und Identifikation von möglichen Optimierungsansätzen.
— Mitwirkung bei der Steigerung der Effektivität und Effizienz von Steuerungs- und Erledigungsprozessen zur sachgerechten und gesetzeskonformen Aufgabenerledigung unter Berücksichtigung einer sparsamen und wirtschaftlichen Mittelverwendung.
Auf Basis der Erkenntnisse aus der Analysephase sind aus derzeitiger Sicht im Folgenden eine Reihe von Konzeptbausteinen in dem Bericht zu erarbeiten:
– Darstellung einer optimalen Aufbau- und Ablauforganisation.
— Auflistung von Effizienzsteigerungsmöglichkeiten in allen Hauptprozessen inkl. der zur Realisierung notwendigen Maßnahmen und IT-Investitionen.
— Konzeption neuer Steuerungsinstrumente (Benchmark, Controlling).
— Auflistung von Maßnahmen zur Optimierung der Zusammenarbeit mit den Auftraggebern zur Sicherstellung einer die veränderten Bedarfe der Kassen berücksichtigenden leistungsstarken und hochwertigen Auftragserledigung.
– Aufzeigen von Wirtschaftlichkeitsreserven.
— Personalbedarfsermittlung unter Berücksichtigung der identifizierten Optimierungspotentiale.
— Umsetzung von „Quick Wins“.
— Umsetzungsplanung für alle mittel- und langfristigen Maßnahmen.
Die aufgeführten Punkte sind ggfs. nicht vollständig. Von einer zukünftigen Auftragnehmerin / von einem zukünftigen Auftragnehmer wird erwartet, dass sie / er diese kritisch hinterfragt und ggfs. verändert, ergänzt und konkretisiert.
Der Anbieter hat in einem schlüssigen Konzept darzustellen, wie er unter Beachtung der allgemeinen Beschreibung die Zielsetzung und die aufgeführten Teilleistungen der Ausschreibung erreicht.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE718
Hauptort der Ausführung
61440 Oberursel

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
219346-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 096-219346

Aktenzeichen:
Verg 1/2018

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
22.06.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: 1. Qualitätssicherungskonzept / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: 1.1. Angemessene Berücksichtigung der besonderen Stellung des MDK (Ziff. 1.1.2 der Aufgabenbeschreibung) / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: 1.2. Verständnis des Bieters der zu lösenden Aufgabe / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: 1.3. Methodik der Vor- und Hauptuntersuchung / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: 1.4. Vorschläge zur Umsetzung der SOLL-Konzeption / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: 2. Personaleinsatzkonzept / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: 2.1. Ausbildung, Qualifikation und Erfahrung der Teammitglieder / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: 2.2. Maßnahmen zur kontinuierlichen Bearbeitung / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 30

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Existenznachweis durch Vorlage des Eintrags ins Handelsregister (oder vergleichbar).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
1) Netto Gesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren;
2) Netto-Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;
3) Beschäftigtenzahl zum 31.12.2017;
4) Erklärung zum Jahr der Unternehmensgründung;
5) Berufs- oder Bteriebshaftpflichtversicherung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu 2.): Netto-Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags: mind. 800 000 EUR.
Zu 3): Beschäftigtenzahl zum 31.12.2017: mind. 15 Beschäftigte.
Zu 5): Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung: Mindestdeckungssummen (jeweils jährlich zweifach maximiert) in Höhe von 1 Mio. EUR für Personenschäden und 1 Mio. EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden).

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
1. Vergleichbare Lesístungen/Referenzen
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Vergleichbare Leistungen/Referenzen: mind. drei mit der Aufgabenbeschreibung vergleichbare Leistungen, die
— nicht älter als 3 Jahre sind und,
— bereits vollständig abgeschlossen wurden oder bei einer Vertragslaufzeit von über einem Jahr, mindestens ein Leistungszeitraum von einem Jahr bereits abgeschlossen wurde.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.deutsche-evergabe.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
HFK Rechtsanwälte LLP
Stephanstraße 3
Frankfurt am Main
60313
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dr. Marc Pauka
E-Mail: pauka@hfk.de
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.mdk-hessen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
HFK Rechtsanwälte LLP
Stephanstraße 3
Frankfurt am Main
60313
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dr. Marc Pauka
E-Mail: pauka@hfk.de
NUTS-Code: DE712
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.mdk-hessen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
79411000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
1) Netto-Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags (netto) 30 %
2) Drei unternehmensspezifische Referenzen (70 %)

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22.06.2018
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15.11.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt;
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 22.05.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD