DTAD

Ausschreibung - Unterstützungsleistung in Koblenz (ID:7753710)

Auftragsdaten
Titel:
Unterstützungsleistung
DTAD-ID:
7753710
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.11.2012
Frist Vergabeunterlagen:
05.12.2012
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Unterstützungsleistung ist in der Form von Mit- und Zuarbeit in einem Team der Nutzungsleitung der EloKa Bw ( IT- Ausstattung / IT-Systeme der EloKa Bw (HW und SW) im LogABw bzw. ab ca. II. Quartal 2013 im BAAlNBw zu erbringen.
Kategorien:
Projektmanagement
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber (Vergabestelle):

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik

und Nutzung der Bundeswehr

Bundeswehr

BAAlNBw 12.1

Bearbeiter/-in: Frau Kerstan

Telefon: 0261-400-4533 Fax: 4725

E-Mail: BAAlNBw I2.1@bundeswehr.org

Bearbeitungsnummer: (bitte stets angeben) B/IB2U/CA354/CB018

2. Vergabe

a) Vergabeart:Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3.

a) Kategorie der Dienstleistung

und Beschreibung

Unterstützungsleistung

Die Unterstützungsleistung ist in der Form von Mit- und

Zuarbeit in einem Team der Nutzungsleitung der EloKa Bw (

IT- Ausstattung / IT-Systeme der EloKa Bw (HW und SW)

im LogABw bzw. ab ca. II. Quartal 2013 im BAAlNBw zu

erbringen.

1 Aufgabenbeschreibung

Im Rahmen der Mit- und Zuarbeit sind folgende Aufgaben

durchzuführen:

1.1 Unterstützung Team Auswertung 2/3

Mitwirkung bei der Erarbeitung logistisch

erforderlicher Grunddaten,

Mitwirkung bei der Erstellung/Aktualisierung von

Logistischen-Konzepten,

Erarbeiten von SASPF konformen Daten,

Zuarbeit bei der Erstellung einer

MatPlanungsnummerstruktur in der PGS,

Befüllen und Datenaufbereitung der MatGrdlnfo,

Beratung/Unterstützung bei der Katalogisierung von

IT-Ausstattungen,

Mitarbeit bei der Erstellung, sowie Veröffentlichung

eines AnIBIAAN,

Zuarbeit bei der Erstellung von

Gerätedokumentationen,

Teilnahme an nationalen Tagungen und

Koordinierungsbesprechungen.

Darüber hinaus muss das Team Auswertung 2/3 bei der BAAlNBw-B 012f/10.2012

Vorbereitung von produktspezifischen Maßnahmen und

Erarbeitung von logistischen Unterlagen für die Herstellung

der Einsatzreife unterstützt werden.

Weitere Zuarbeit wird bei der Vorbereitung von produktseitig

einzubringenden Besprechungspunkten, Protokollierung,

sowie der zeitlichen Abstimmung beschlossener

Maßnahmen in Rahmen von Besprechungen benötigt.

1.2 Produktprüfung und Qualitätssicherung

Die Aufgabe der Produktprüfung umfasst die Mitwirkung bei:

Durchführung und Teilnahme an Tests zur

Qualitätssicherung des SASPF SAP BW Berichtswesens,

Führung und Aktualisierung von

Gerätedokumentationen.

1.3 Prüfung der Datenbestände

Ständige Prüfung, Bewertung, sowie Aktualisierung

vorhandener und zu erstellender Datenbestände im Hinblick

auf besondere fachliche Anforderungen. Hierzu erstellt der

AN Ergebnisprotokolle und wirkt mit bei der Erstellung von

erforderlichen Änderungen.

Die Mitwirkung bei Maßnahmen zur Verbesserung der

Datenqualität umfasst:

Analyse von Fehlern in der Produktion der

Datenbestände SASPF,

Analyse und Behebung von Fehlern der

Datenbestände in logistischen DV-Systemen,

Support des Teams Auswertung 2/3 bei der

Qualitätssicherung der Gerätedokumentationen,

einschließlich eventuell notwendiger Datenbereinigung,

Ständige Kommunikation/Abstimmung des weiteren

Vorgehen mit den beteiligten Dienststellen,

Teilnahme an nationalen Tagungen und

Abstimmungsbesprechungen.

2. Durchführung

Die Arbeiten sind im Rahmen der o.a.

Aufgabenbeschreibung gemäß den Aufträgen und

Vorgaben des Nutzungsleiters FmEloAufkl (oder dessen

bestallten Vertreter) und im Einklang mit dem Dienstbetrieb

(Dienstzeitregelung der Dienststelle) des Logistikamtes der

Bundeswehr bzw. der Folgeorganisation im BAAlNBw

durchzuführen. Für die Tätigkeit ist ein ständiger,

persönlicher Kontakt innerhalb der Dienststelle und zu

anderen an diesen Produkten beteiligten Dienststellen

erforderlich. Eine räumliche Trennung von Amts- und

Firmenpersonal ist vorgesehen.

Die Erbringung der Unterstützungsleistung innerhalb der

Bundeswehrliegenschaften des Logistikamtes bzw.

Folgeorganisation BAAlNBw ist daher zwingend

erforderlich.

Gelegentliche Dienstreisen innerhalb Deutschlands für

Arbeitsgruppensitzungen, Datenerhebungen und als

Begleitung der Teammitarbeiter bei Ortsbegehungen sind

erforderlich.

b) Aufteilung der Leistung: Nein

c) Ausführungsort: Logistikamt

der Bundeswehr St. Augustin, voraussichtl. ab

II. Quartal 2013 BAAlNBw Großraum Koblenz/Lahnstein

d) Bestimmungen über die 1 Jahr Ausführungsfrist

e) Nebenangebote sind: nicht zugelassen

4. Teilnahmeanträge

a) sind schriftlich - unter Angabe der BAAlNBw 12.1,

Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1,

Bearbeitungsnummer - zu richten 56073 Koblenz

an:

b) bis (Eingangsdatum): 05.12.2012

(verspätet eingegangene Anträge können

nicht berücksichtigt werden)

c) Sprache: Deutsch

(gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Eignungsnachweise

Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit) sind mit dem

Teilnahmeantrag folgende Unterlagen vorzulegen.

a) Zur Fachkunde: Der Mitarbeiter muß über eine

abgeschlossene Berufsausbildung

(Meister, Techniker, Ingenieur - IT-/Elektro-/Nachrichtentechnik) oder

einer gleichwertige Qualifikation durch seine Berufserfahrungen

verfügen. Der Abschluss / die Qualifikation ist nachzuweisen.

Für die Durchführung der vorstehend unter Aufgabenbeschreibung

aufgeführten Arbeiten muss der vorgesehene Mitarbeiter über

eingehende Erfahrungen, Fachkenntnisse und Fähigkeiten in den

Bereichen Katalogisierung, logistische Materialgrundlagenerstellung und

-pflege, fundierte Kenntnisse der Systemarchitektur DV-Vorhaben PGS

und SASPF, sowie den CPM in der gültigen Fassung verfügen.

Weiterhin sollten weitreichende Fachkenntnisse der DV-Anwendungen

-AW43

-ABAAN

- GEBIS, sowie fundierte Systemkenntnisse für

- IBM HOST- Landschaft u. Peripherie

-DB/2

-WEB-ILIMS

- MatGrdlnfo

- Microsoft Office und Lotus Notes Anwendungen

nachweisbar sein.

Die vorgenannten erforderlichen Erfahrungen und Fachkenntnissen sind

im Rahmen einer ausführlichen Tätigkeitsdarstellung (Darstellung der

Tätigkeiten in den vergangenen 5 Jahren, Zeitangaben) zu belegen und

zu bestätigen. Dazu muß der überwiegende Anteil der Arbeiten in den

letzten 5 Jahren zur Vertiefung der o. a. Erfahrungen und

Fachkenntnissen beigetragen haben.

b) Zur Die Unterstützungsleistung

muss ohne Unterbrechung und ohne

Leistungsfähigkeit: Personalfluktuation ab Vertragsschluss

bis zum Vertragsende am

Leistungsort erbracht werden. Erholungsurlaub (max. 30 Tage) ist

möglich und mit dem Leiter der Dienststelle abzustimmen. Das

BAAlNBw-B 012f/10.2012 Veröffentlichungsmuster Freihändige Vergabe mit

Teilnahmewettbewerb

c) Zur Zuverlässigkeit:

Firmenpersonal übt seine Tätigkeiten grundsätzlich nur während der

regulären Arbeitszeit (kein Schichtdienst) aus (41 Std /Woche, keine

Teilzeit). Es ist ein Zeitansatz vom maximal 1800 Stunden geplant.

Bei längerem Ausfall der eingesetzten Mitarbeiter ( > 2 Wochen) ist

eine

Ersatzgestellung eines gleichwertig fachkundigen Mitarbeiters

sicherzustellen und hier zu bestätigen. Für die Ersatzgestellung ist

die

Zustimmung des Auftraggebers erforderlich. Um die ggf. erforderlich

werdende Ersatzgestellung leisten zu können, ist o. a. Nachweis der

Fachkenntnisse auch für das ersatzgestellte Personal vorzulegen.

Die Bereitschaft für die Durchführung von mehrtägigen Dienstreisen

innerhalb Deutschlands muß gegeben sein.

Die vorgesehenen Mitarbeiter müssen bei Angebotsabgabe über eine

abgeschlossene gültige Sicherheitsüberprüfung U3 verfügen.

Eigenerklärung gemäß Formular BAAlNBw-B 013 (Das Formular ist

aus dem Internet unter "www.baain.de", Rubrik "Vergabe / Unterlagen

zur Angebotabgabe" zu beziehen).

Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit die darüber

hinaus geforderten Nachweise

dem Auftraggeber in einem früheren Vergabeverfahren in demselben

Kalenderjahr vorgelegt wurden

und unverändert gültig sind, kann auf diese Bezug genommen werden. In

diesen Fällen ist eine

konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug

genommen wird und die

Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer

erforderlich.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen