DTAD

Ausschreibung - Untersuchung der Digitalen Dividende in Mainz (ID:2930646)

Auftragsdaten
Titel:
Untersuchung der Digitalen Dividende
DTAD-ID:
2930646
Region:
55122 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.07.2008
Frist Vergabeunterlagen:
27.08.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

E

CD

E

O

>

?

o

u_

u

a.

Vergabestelle

Bundesnetzagentur

Canisiusstra?e 21

55122 Mainz

Bundesnetzagentur

Canisiusstra?e 21, 55122 Mainz

Deutsches Ausschreibungsblatt GmbH

Postfach 20 01 80

40099 Düsseldorf

Bekanntmachung eines öffentlichen Teilnahmewettbewerbs

Anlage-1 -

? Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundesnetzagentur

hat die in der Anlage aufgeführten Leistungen zu vergeben.

Ich bitte gemäß ? 17 Nr. 2 VOL/A um Veröffentlichung des anliegenden

Bekanntmachungstextes.

Bei Textteilen mit Auswahlfeld ist nur der angekreuzte Text zu

veröffentlichen.

Die Überschriften bitte ich wie vorgegeben hervorzuheben.

Mit freundlichen Gr??en

Katharina de Reuver

Bekanntmachung Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

1. Bezeichnung (Anschrift) der Vergabestelle:

Bundesnetzagentur

Canisiusstra?e 21

55122 Mainz

06131 /18 - 42 13, 06131 /18 - 56 06

Mail: [1]Bernd.Heckert@BNetzA.de

2. Art der Vergabe:

l^l Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb

I I Freihändige Vergabe nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb

3. a) Art und Umfang der Leistung:

Untersuchung der Digitalen Dividende

Das wirtschaftliche und technische Umfeld der Rundfunkverbreitung

befindet sich in grundlegenden

Veränderungen. Der analoge Fernsehrundfunk wird kurz- bis mittelfristig

vollständig durch digitale

Übertragungen ersetzt, neuartige Inhalteangebote auch über den

klassischen Rundfunk hinaus stehen

an und benötigen dringend geeignete ?bertragungskapazit?ten, um Kunden

zu erreichen. Sowohl

wegen der europaweiten Harmonisierung als auch wegen der ohnehin schon

extrem dichten Belegung

des Frequenzspektrums kommen für diese Veränderungen vor allem

diejenigen Frequenzbereiche in

Frage, die heute dem Rundfunkdienst zugewiesen sind. Aus diesem Grund

muss Ressourcen

schonend und effizient mit diesem Teil des Frequenzspektrums umgegangen

werden.

Ziel der Untersuchung ist die Grundlagenermittlung zur Gewinnung

marktnaher und vor allem

realistischer Einschätzungen zu definierten Themenschwerpunkten im

Rahmen einer Analyse zu

Voraussetzungen, Rahmenbedingungen und Optionen der "Digitalen

Dividende".

Q.

I

-Q

E

CD

E

b) Ort der Leistung:

Bundesweit

c) Angaben darüber, ob ein Bieter Angebote für einen Teil der

betreffenden Leistungen abgeben kann:

E3 Die Gesamtleistung bildet ein Los.

I I Die Gesamtleistung wird in folgende Lose aufgeteilt:

D

D

D

I | Den Bietern ist freigestellt, mehrere Lose anzubieten.

o

>

?

o

u_

u

a.

4. Ausführungsfrist(en):

04.11.2008 bis 30.01.2009

Q.

I

-Q

E

CD

E

O

>

?

o

u_

u

a.

5. Tag, bis zu dem der Teilnahmeantrag eingegangen sein muss:

27.08.2008

6. Stelle, bei der der Teilnahmeantrag zu stellen ist:

Bundesnetzagentur

Canisiusstra?e 21, 55122 Mainz

7. Tag, an dem die Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt

wird:

10.09.2008

8. Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit) der Bewerber.

Mit dem Teilnahmeantrag sind vorzulegen:

?3 Erklärung über die Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur

gesetzlichen Sozialversicherung

I | Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit des Unternehmens in

Form von Prospekten, Mustern,

Fotografien, Zeichnungen usw. für die zu liefernden Erzeugnisse

weitere Anforderungen siehe beigefügte Anlage. Bitte fügen Sie dem

Teilnahmeantrag die geforderten

Unterlagen / Nachweise vollständig bei.

D

D

Sonstige Angaben:

E3 Mit der Abgabe des Angebots unterliegt der Bieter den Bestimmungen

über nicht berücksichtigte

Angebote gem. ? 27 VOL/A.

D

Anlage zu Punkt 8

Der Bewerber muss neben hervorragendem fachlichen Bezug über

ausgezeichnete

Kontakte in Wirtschaft und Politik verfügen (einschließlich

Parteigremien), auf Grund

seiner Person und seiner Stellung als adäquat wahrgenommen werden und

entsprechende Reputation aufweisen. Wenn der persönliche Zugang auf

entsprechender Entscheidungstr?gerebene (u. a. Ministerpräsidenten der

Länder

bzw. Chefs der Staatskanzleien) nicht vorhanden ist, f?hrt dies zu

einer

Nichtberücksichtigung des Bewerbers. Es ist nachzuweisen, dass über die

erforderliche Eignung verfügt wird (Tätigkeiten und durchgeführte

Projekte,

Teilnahme an Fachveranstaltungen, verfasste Studien, etc.).

Hohe Anforderungen bestehen an die Unabhängigkeit des zu beauftragenden

Bewerbers. In der Bewerbung sind die Eigentumsverhältnisse am

Unternehmen des

Bewerbers darzulegen und Auskunft über institutionelle oder personelle

Verflechtungen mit Rundfunkveranstaltern, Mobilfunkbetreibern und

Netzbetreibern

zu geben. Im Falle der Bewerbung eines Konsortiums gilt dies für alle

Konsortialpartner. Bestehen begründete Zweifel an einer ausreichenden

Unabhängigkeit und Neutralität des zu beauftragenden Unternehmens oder

sind

Interessenskonflikte mit anderen Tätigkeiten des zu beauftragenden

Unternehmens

nicht auszuschließen, f?hrt dies unabhängig von der sonstigen Bewertung

des

Angebots zur Nichtberücksichtigung des Bewerbers.

Es werden 5 Bewerber zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Die

auswahl

erfolgt aufgrund des Inhalts und der Vollständigkeit der geforderten

nachweise und

Erklärungen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen