DTAD

Ausschreibung - Untersuchung von Blut und Urin auf das Vorliegen berauschender Mittel und Beurteilung der Ergebnisse in Form forensisch verwertbarer Gutachten in Ingolstadt (ID:11104730)

Übersicht
DTAD-ID:
11104730
Region:
85049 Ingolstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Labormöbel, -Einrichtung, Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Untersuchung von Blut und Urin auf das Vorliegen berauschender Mittel und Beurteilung der Ergebnisse in Form forensisch verwertbarer Gutachten
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
25.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Sachgebiet PV 4, Esplanade 40, 85049
Ingolstadt
Telefon: (0841) 9343-1421
Telefax: (0841) 9343-1419
pp-obn.pp.pv4(a)polizei.bavern.de
Angebotssammelstelle:
Polizeipräsidium Oberbayern Nord
PV 4/ Angebotssammelstelle
Esplanade 40
85049 Ingolstadt.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Untersuchung von Blut und Urin auf das Vorliegen berauschender Mittel
und Beurteilung der Ergebnisse in
Form forensisch verwertbarer Gutachten für das Polizeipräsidium
Oberbayern Nord.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Die Ausschreibungsunterlagen können unter www.polizei.bayern.de oder
per E-Mail siehe Nr. 1
angefordert werden. Die Unterlagen werden pere-Mail übersandt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist: 25.09.2015, 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen: 16.11.2015 (Vertragsbeginn)
Vertragslaufzeit: 16.11.2015 bis 31.12.2019.

Bindefrist:
Bindefrist ($10 VOL/A): 15.11.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistung: entfällt.

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Von Einzelbietern müssen mit dem Angebot folgende Erklärungen und
Nachweise gemäß
Ausschreibungsunterlagen eingereicht werden:
13.1 Allgemein:
a) Anschreiben des Bieters
b) ausgefüllter Fragenkatalog
c) vollständig befüllter Preiszusammenstellung
d) Dokument "Vergabegegenstand, Leistungsbeschreibung", ausgefüllt und
unterzeichnet
e) unterschriebene Erklärung zu Sozialbeiträgen/Insolvenzverfahren
(Erklärung^1!)
f) unterschriebene Erklärung zur Zuverlässigkeit gem. § 6 Abs. 5
Buchst, c VOL/A (Erklärung 2)
g) unterschriebene Erklärung über die bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden
Mindestdeckungssummen (Erklärung 3):
- Personenschäden: 3.000.000 EUR
- Sonstige Schäden: 1.500.000 EUR
-Bearbeitungsschäden: 125.000 EUR
h) unterschriebene Erklärung zum Unterauftragnehmer, falls zutreffend
(Erklärung 4)
i) unterschriebene Erklärung zur Bietergemeinschaft, falls zutreffend
(Erklärung 5)
j) ausgefüllte Referenzliste (Erklärung 6)
k) unterschriebene Erklärung zum Mindestlohn (Erklärung 7)
I) Nachweis über den Eintrag ins Berufs- und Handelsregister bzw. die
Mitgliedschaft in einer
Landes-ärztekammer
13.2 Nachweise zum Personal und Labor:
Laborleiter
a) Zeugnis über ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder
medizinisches Hochschul-
studium (i. d. R. Medizin, Chemie oder Pharmazie).
b) Nachweis über eine mindestens fünfjährige forensisch-toxikologische
Erfahrung und davon
mindestens zweijährige Berufstätigkeit.
Wissenschaftliches Personal (mindestens 2 fest angestellte Gutachter,
wobei der Laborleiter gleich-
zeitig Gutachter sein kann)
a) Je Gutachter ein Zeugnis über ein abgeschlossenes
naturwissenschaftliches oder medizinisches
Hochschulstudium (i. d. R. Medizin, Chemie oder Pharmazie).
b) Je Gutachter einen Nachweis über forensische Erfahrung (Vertretung
von Gutachten vor
deutschem Gericht).
c) Je Gutachter Nachweise über Kenntnisse in Toxikologie (z. B.
Anerkennung als Forensischer
Toxikologe oder Forensischer Chemiker) durch besuchte Kurse bzw.
Fortbildungen.
d) Je Gutachter Nachweise über besuchte Kurse bzw. Fortbildungen, dass
diese über strafrechtliche
und strafprozessuale Kenntnisse verfügen (z. B. Anerkennung als
Forensischer Toxikologe oder
Forensischer Chemiker).
Technisches Personal
Je Mitarbeiter ein Nachweis (Berufsabschlusszeugnis) über eine
qualifizierte Berufsausbildung auf
dem Gebiet der Labortätigkeit des eingesetzten technischen Personals
(z. B. PTA, MTA, CTA oder
BTA).
Personal, das die Polizeiaufträge ausführt (Laborleiter,
wissenschaftliches und technisches Personal)
Je Mitarbeiter Teilnahmebescheinigungen von fachbezogenen
Fortbildungsveranstaltungen (z. B.
Teilnahmebescheinigungen über interne oder externe Schulungen).
Seite 2 von 3
POLIZEIPRÄSIDIUM
OBERBAYERN NORD
Nachweise zur Laborausstattunq und Qualitätssicherung
a) Nachweis oder Eigenerklärung, dass das Labor die
Mindestanforderungen zur Laborausstattung
gemäß Bewerbungsbedingungen Nr. 13.2 Unterpunkt 9 a) bis d) erfüllt.
b) Nachweise über die regelmäßig erfolgreiche Teilnahme an mindestens
2 einschlägigen Ring-
versuchen (z. B. der GTFCh) in den letzten 2 Jahren.
c) Nachweis der Akkreditierung bzw. des Antrags auf Akkreditierung
nach DIN EN ISO 17025 unter
zusätzlicher Berücksichtigung der Qualitätsstandards für
forensisch-toxikologische Analysen der
GTFCh, soweit vorhanden.

14. Von Bieterqemeinschaften müssen mit dem Angebot folgende
Erklärungen und Nachweise gemäß
Ausschreibungsunterlagen eingereicht werden:
14.1 Erklärungen/Nachweise, welche die Bietergemeinschaft insgesamt
vorlegen muss:
a) Verzeichnis der Mitglieder der Bietergemeinschaft mit Bezeichnung
des bevollmächtigten
Vertreters und von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung, dass der
bevollmächtigte Vertreter
die im Verzeichnis aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber
rechtsverbindlich vertritt
(Erklärung 5).
b) Dokument "Vergabegegenstand, Leistungsbeschreibung", ausgefüllt und
unterzeichnet
14.2 Erklärungen/Nachweise, die jedes einzelne Mitglied der
Bietergemeinschaft vorlegen muss:
a) unterschriebene Erklärung zu Sozialbeiträgen und Insolvenzverfahren
(Erklärung 1)
b) unterschriebene Erklärung zur Zuverlässigkeit gem. § 6 Abs. 5
Buchst, c) VOL/A (Erklärung 2)
c) unterschriebene Erklärung über die bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden
Mindestdeckungssummen (Erklärung 3):
- Personenschäden: 3.000.000 EUR
- Sonstige Schäden: 1.500.000 EUR
-Bearbeitungsschäden: 125.000 EUR
d) unterschriebene Erklärung zum Unterauftragnehmer, falls zutreffend
(Erklärung 4)
e) ausgefüllte Referenzliste (Erklärung 6)
f) unterschriebene Erklärung zum Mindestlohn (Erklärung 7)
g) Nachweis über den Eintrag in das Berufs-und Handelsregister bzw.
die Mitgliedschaft in einer
Landesärztekammer.
h) Nachweise bzgl. der Anforderungen an Labor und Personal (vgl. Nr.
13.2 analog).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen