DTAD

Ausschreibung - VOB-Vertrag für die Dauerpflege der Vegetationsflächen auf der Deponie Nonnenw?hl Speyer in Speyer (ID:4661998)

Auftragsdaten
Titel:
VOB-Vertrag für die Dauerpflege der Vegetationsflächen auf der Deponie Nonnenw?hl Speyer
DTAD-ID:
4661998
Region:
67346 Speyer
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
02.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: 54.300 m2 Maschinenmahd 34.600 m2 Mahd mit Kleinmaschinen 22.100 m2 Mahd per Hand 22.000 m2 Freim?hen Gehölze 10.000 m2 Auf Stock setzen Altbestand . 64 Stück Hochstammpflege
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

öffentliche Ausschreibung nach VOL

a) Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer

und E-Mail-Adresse der Vergabestelle

des Auftraggebers:

Auftraggeber:

Entsorgungsbetriebe Speyer

Georg-Peter-Süß-Straße 2

67346 Speyer

Tel. 0 62 32 - 625-0

Fax: 0 62 32 - 625-36 90

Vergabestelle:

Stadtwerke Speyer

Georg-Peter-Süß-Straße 2

67346 Speyer

Tel. 0 62 32 - 625-43 00

Fax: 0 62 32 - 625-36 90

E-Mail: nebel@sws.speyer.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

? 3 Abs. 1

c) Art des Auftrags, der Gegenstand der

Ausschreibung ist:

VOB-Vertrag für die Dauerpflege der Vegetationsflächen auf der Deponie Nonnenw?hl Speyer

d) Ort der Ausführung:

Speyer

e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine

Merkmale der baulichen Anlage:

54.300 m2 Maschinenmahd

34.600 m2 Mahd mit Kleinmaschinen

22.100 m2 Mahd per Hand

22.000 m2 Freim?hen Gehölze

10.000 m2 Auf Stock setzen

Altbestand

. 64 Stück Hochstammpflege

f) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag

in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art

und Umfang der einzelnen Lose und

Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere

oder alle Lose einzureichen:

Aufteilung in Lose: nein

g) Angaben über den Zweck der baulichen

Anlage oder des Auftrags, wenn auch

Planungsleistungen gefordert werden.

h) Frist für die Ausführung:

Unverz?glich nach Auftragszugang

i) Name und Anschrift der Stelle, bei der

die Verdingungsunterlagen und zusätzlichen

Unterlagen angefordert und eingesehen

werden können:

Stadtwerke Speyer GmbH

Georg-Peter-Süß-Straße 2

67346 Speyer

Tel. 0 62 32 - 625-43 00

Fax: 0 62 32 - 625-36 90

j) Höhe und Einzelheiten der Zahlung des

Entgelts für die Übersendung der Unterlagen:

Die Höhe des Entgelts für die Verdingungsunterlagen

betr?gt 5,- EUR. Die

Bezahlung erfolgt per Verrechnungsscheck

an die Entsorgungsbetriebe Speyer.

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der

Angebote:

2. Februar 2010; 11.00 Uhr

l) Anschrift, an die die Angebote schriftlich

auf direktem Weg oder per Post zu richten

sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an

die Angebote digital zu richten sind:

Entsorgungsbetriebe Speyer

Georg-Peter-Süß-Straße 2

67346 Speyer

m) Sprache, in der die Angebote abgefasst

sein müssen: deutsch

n) Personen, die bei der Eröffnung der Angebote

anwesend sein dürfen:

Verhandlungsleitung, Bieter oder deren

Bevollmächtigte

o) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung

der Angebote:

2. Februar 2010, 11.00 Uhr

Stadtwerke Speyer

Georg-Peter-Süß-Straße 2

67346 Speyer

Besprechungszimmer T132

p) Geforderte Sicherheiten:

Vertragserf?llungsb?rgschaften:

5 % der Auftragssumme

Gew?hrleistungsb?rgschaften:

5 % der Abrechnungssumme

q) Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung

auf die Vorschriften, in denen sie

enthalten sind:

Zahlungen gemäß ? 16 VOB/B, der BVB

und der ZVG der Verdingungsunterlagen

r) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft,

an die der Auftrag vergeben

wird, haben muss:

Bietergemeinschaften, gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Angebote von Bietergemeinschaften,

die sich nach Angebotsabgabe aus

aufgeforderten Unternehmen gebildet

haben, werden nicht zugelassen.

s) Verlangte Nachweise für die Beurteilung

der Eignung des Bieters:

Die Bieter müssen zur Angebotsabgabe

und während der Werkleistung die erforderliche

Qualifikation (Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit)

nachweisen.

Siehe auch Verdingungsunterlagen.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

31. März 2010

u) Zulassung/Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen

oder Nebenangeboten:

Nebenangebote sind zugelassen. Den

Nachweis der Gleichwertigkeit f?hrt der

Bieter

v) Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter

zur Nachprüfung behaupteter Verstöße

gegen Vergabestimmungen wenden

kann:

Vergabeprüfstelle Trier

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen