DTAD

Verfahren zur Vor-Information - Veranstaltungstechnik Seebühne in Bayreuth (ID:11008137)

Übersicht
DTAD-ID:
11008137
Region:
95444 Bayreuth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Verfahren zur Vor-Information
Verfahren zur Vor-Information
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Elektroinstallationsarbeiten, Akkumulatoren und Batterien
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Die oberfränkische Kulturmetropole Bayreuth ist Festspiel- und Universitätsstadt und vom 22. April bis 9. Oktober 2016 auch Ausrichterin der bayerischen Landesgartenschau. Unter dem Motto...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesgartenschau Bayreuth 2016 GmbH
Postanschrift Luitpoldplatz 3
95444 - Bayreuth
Telefon-Nummer 0921/15 13 90 19
Telefax-Nummer 0921/15 13 90 30
E-Mail-Adresse andre.riedel@landesgartenschau2016.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Veranstaltungstechnik Seebühne
Die oberfränkische Kulturmetropole Bayreuth ist Festspiel- und Universitätsstadt und vom 22. April bis 9. Oktober 2016 auch Ausrichterin der bayerischen Landesgartenschau. Unter dem Motto "Musik für die Augen" entsteht hierfür in einem Talraum eine neue Parkanlage - die Wilhelminenaue. Auf der geplanten Seebühne werden im kompletten Zeitraum die verschiedensten Konzerte von Klassik-Jazz-Rock Pop sowie Lesungen und Theateraufführungen geplant. Die Veranstaltungen werden in einer festinstallierten Bühnen-Konzertmuschel stattfinden. Die Ausschreibung und Vergabe der Leistungen erfolgt auf Grundlage der folgenden Bestimmungen, die der Bieter mit Abgabe seines Angebotes als verbindlich anerkennt: Der Bieter hat sich vor Angebotsabgabe über Art und Umfang der Arbeiten, Örtlichkeiten, Wege, Verhältnisse und Lagerungsmöglichkeiten genau zu informieren. Stellt der Bieter in den Ausschreibungsunterlagen Fehler oder Unklarheiten fest, welche insbesondere nach seiner Auffassung die Preisermittlung beeinflussen, so hat er den Ausschreibenden vor Angebotsabgabe schriftlich darauf hinzuweisen. Die Ausschreibung ist beschränkt und für den Ausschreibenden unverbindlich. Der Ausschreibende ist nicht verpflichtet, den Bieter über das Ergebnis der Ausschreibung zu unterrichten. Der Bieter erstellt das Angebot kostenlos. Für die Ausarbeitung und Abgabe des Angebotes, für besondere Aufwendungen, Sondervorschläge, Nebenangebote, Sachverständigengutachten usw. wird keine Vergütung gewährt. Unter den Begriff "Ausarbeitung" fällt auch das Anfertigen von Zeichnungen, Berechnungen und sonstiger Unterlagen, soweit sie zur Erklärung oder der besseren Verständlichkeit des Angebotes erforderlich sind. Das Angebot muss alle notwendigen Positionen einschließlich aller sonstigen geforderten Angaben und Erklärungen enthalten. Änderungen und Streichungen oder Zusätze durch den Bieter sowohl der notwendigen Positionen als auch in den sonstigen Unterlagen der Ausschreibung machen das Angebot ungültig. Etwaige Sondervorschläge oder Nebenangebote müssen getrennt vom Hauptangebot eingereicht werden. Sie sind technisch und wirtschaftlich zu begründen. Sie werden nur berücksichtigt, wenn das Hauptangebot gleichzeitig eingereicht wird. Beabsichtigt der Bieter, Teile der ausgeschriebenen Leistungen durch Nachunternehmer ausführen zu lassen, so hat der Bieter diese Teilleistungen und die darauf entfallende Teilsumme im Angebot anzugeben. Liefer-, Vertrags-, Geschäfts-, Zahlungs- oder sonstige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bieters gelten nicht für sein Angebot und werden nicht Vertragsbestandteil. Es gilt die VOL A. Das Angebot des Bieters muss mit rechtsverbindlicher Unterschrift versehen sein. Mit Abgabe des rechtsverbindlich unterzeichneten Angebotes versichert der Bieter, keine wettbewerbsbeschränkenden Absprachen getroffen zu haben. Der Bieter ist 90 Tage nach Abgabe an sein Angebot gebunden. Die Vergabe erfolgt nach Einheitspreisen, soweit für die Einzelpositionen oder auch Leistungsbereiche nicht eine Pauschale vorgesehen ist oder die Leistung insgesamt pauschal vergeben wird. Der Ausschreibende behält sich grundsätzlich das Recht zur Pauschalierung des Vertrages vor. Der Bieter erklärt sich bereit, nach verantwortlicher Prüfung der Massen und Einsicht der Pläne sein Angebot auf der Basis der abgegebenen Angebotspreise zu pauschalieren. Die nachfolgenden Preisangaben sind als Festpreise zu kalkulieren. Die Preise beinhalten ohne explizite Nennung sämtlich relevantes Zubehör. Hierzu zählen insbesondere die Verkabelung ab der hausseitigen Einspeisepunkte sowie innerhalb des Gesamtsystems, Netzteile, Stromverteilungen, Aufhängemittel und Sicherungselemente sofern diese nicht explizit benannt sind. Insgesamt muss das Angebot ein funktionierendes System ergeben, das im Sinne des Verwendungszwecks umfassend genutzt werden kann. Alle für den Anbieter zur Durchführung des Auftrages relevanten Positionen, die seiner Meinung nicht enthalten aber zu dokumentieren und zu kalkulieren sind, hat er gesondert anzubieten. Nachdem sich die Stadt Bayreuth hiermit nach außen hin präsentiert sowie zahlreiche Presse und Privatfotos für soziale Netzwerke entstehen, wird an den perfekten technischen Aufbau sowie an das eingesetzte Equipment in Punkto Professionalität und tadellose Optik ein besonderes Augenmerk gelegt. Aus diesem Grunde wird nur hochwertiges und perfekt gewartetes Equipment erwartet. Billigware aus Fernost, semiprofessionelles Equipment oder schlecht gewartetes und optisch abgenutztes Material wird generell nicht akzeptiert. Da es sich um eine moderne Veranstaltung mit dem Thema Natur und Umwelt handelt wird ein Strom- und energiesparendes Lichtkonzept mittels LED Scheinwerfern erwartet. Allgemeines: Innerhalb von 4 Wochen nach Beauftragung ist mit der Detailplanung zu beginnen. Rechtliche Grundlagen: Diese Produktion wird in allen Bereichen und Zeitlichen Abschnitten nach deutschen Recht beurteilt und durchgeführt. Der Planung und Durchführung dieser Veranstaltung liegt die Bayerische VStättVO zu Grunde. Elektrische Anlagen im Freien müssen mindestens nach IP54 beschaffen sein. Die elektrisch wiederkehrenden jährlichen Prüfungen nach BGVA-3 für elektrische Geräte und Leitungen sind vollständig und dokumentiert vorzulegen. Ebenso müssen für sämtliche Motoren, Anschlagmittel und Sicherungsseile die Prüfbücher und Kennzeichnungen nach BGVC1 vorliegen. Die geltenden Brandschutzvorschriften und die Freihaltung von Flucht- und Rettungswegen sowie der Feuerwehranfahrtszonen müssen zu jeder Zeit beachtet werden. Soundsimulation: Die tontechnische Planung muss mit einer Audio Simulation eingereicht werden wo ersichtlich ist dass das geplante Beschallungssystem den Zuhörerbereich mit der nötigen Directivity, Schall- druckpegel und Frequenzgang versorgt. Beachten Sie hierzu den anhängenden Geländeplan (An-Seeb-1). Arbeitsgeräte: Arbeitsgeräte werden nicht gestellt und sind in den Gesamtpreis zu inkludieren. Helfer vor Ort: Helfer werden für den Auf- Abbau nicht gestellt. Anreise/Anlieferung, Abreise/Rücklieferung: Diese muss im Angebot inkludiert sein. Rahmenbedingungen: Bühne: Es wird eine Open Air taugliche Bühne mit einer netto Spielfläche von 10x12m und einer Konzertmuschelüberdachung zur Verfügung stehen. Siehe Pläne und Statik (AN-Seeb-2) Der FOH-Regieplatz ist ein festes Gebäude mit 3x3m Strom: Folgende Stromanschlüsse stehen zur Verfügung Bühne 1 x CEE32, 1 x CEE63, FOH 1 x CEE16 Kraftstrom Es werden folgende Leistungen vom Bieter erwartet: Mietweise Gestellung der Eventtechnik vom 22. April bis 9. Oktober 2016 gemäß unten stehender Aufstellung inklusive Transport, Auf-Abbau. Sämtliche Ausrüstung sollte bereit gehalten werden, um den Spielbetrieb auch bei schlechtem Wetter, so lange wie technisch unbedenklich , aufrechterhalten zu können. Zahlungsbedingungen: Es gelten die allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/A) Mit Abgabe des Angebotes akzeptiert der Bieter diese Vorgaben. Anbei finden Sie die notwendigen Positionen, die angeboten werden sollen. Tontechnik: PA System geflogen (Statik Bühnendach AN-Seeb-2) bestehend je nach System aus: 8 Line Array Elemente z. b. d&b Q/Y - Nexo S12 - l-accoustics d-vdosc/Kara etc. 6 Singel 18" Sub Basslautsprecher mit Vorrichtung ggf. zum stacken der Line Array Elemente 1 System Endstufen RACK komplett 1 Set Verkabelung und Zubehör 2 Anschlag,- Riggingmaterial zum fliegen des Systems ggf. in der Fronttraverse Monitorsystem 4 Wege von FOH 6 Monitorlautsprecher des gleichen Herstellers des PA Systems mit folgender Bestückung 1x 15"/1x 2" 1 System Endstufen RACK komplett 1 Set Verkabelung und Zubehör Audio Zubehör 4 Funkstrecken Sennheiser ab Serie300/Shure ab Serie SLX komplett bestückt mit: 4 Empfänger true diversity! Inklusive Anmeldung der entsprechen Frequenzen 4 Handsender mit Kondensator Kapsel (965/Beta87) 4 Taschensender 4 Headsetmikrofone z. B. DPA 4088-Sennheiser HSP4 (hautfarben) 1 Kompletter Mikrofonsatz bestehend aus 24 x Bandmikrofonierung mit hochwertigen Kondensator Mikrofonen für akustische-klassische Instrumente (Schoeps-Neumann-Shure-Sennheiser) 1 DI Boxensatz bestehend 8 x DI Box aktive Klark-BSS 1 K&M Mikrofonstativ Set (10xGroß/8xMittel/2xKlein) 1 Digitales NF/Stagebox System je nach Mischpulthersteller 1 Digitales Hybrid Multicoresystem (CAT-BNC-Glasfaser) je nach Mischpulthersteller Das Multicorekabel muss durch ein Rohrsystem vom FOH Platz zur Bühne gezogen werden! Analoge Multicore können nicht verwendet werden! 1 Kabelsatz Tontechnik mit allen Lautsprecher-Mikrofon-Bühnenunterverteilungen- Schuko 230V-CEE Kraftstromkabeln 1 Stromverteilung CEE-Schuko für Bühnenstrom etc. 1 Satz Verbrauchsmaterial Gaffa- Batterien für Funksender Audio FOH Platz 1 Mischpult digital mit mindestens 32Inputs und 16 Out-Bussen kpl. der folgenden Hersteller Yamaha (QL5-CL3-CL5), Soundcraft (VI1/VI4) (keine Behringer/A&H/LS9/ Soundcraft Expression Mischpulte!) 1 Zuspielgerät - professioneller Doppel CD (Denon/Tascamp) 1 Laptop für Zuspielungen und Systemkontrolle 1 Intercom System bestehend aus 4 x professionellen Funkgerät (Motorola/Kenwood) Lichttechnik: Licht FOH Platz 1 Lichtmischpult für folgendes Lichtequipment (MA-Avolites-Strand etc) kein Behringer Fronttraverse geflogen im Bühnendach (Statik Bühnendach AN-Seeb-2) 6 Robe LED Wash 800 Multifunktions Moving Light 12m 30iger Vierpunkttraverse (Eurotruss/Prolyte) 2 Motor D8+ mit Anschlag,- Riggingmaterial und Controller Backtraverse geflogen im Bühnendach 10 Robe LED Wash 800 Multifunktions Moving Light 12m 30iger Vierpunkttraverse (Eurotruss/Prolyte) 2 Motor D8+ mit Anschlag,- Riggingmaterial und Controller Backdropbeleuchtung Boden 10 LED Stripes z.B. Litecraft/Expolite Power-Bar - 1,2m RGBW 1 Hazer-Dunsterzeuger DMX fähig mit Fluid 1 Windmaschine vom Lichtpult aus steuerbar Licht Zubehör 1 Kabelsatz Lichttechnik mit allen LAKA-Powerboxen-Schuko-DMX-CEE Kabeln 1 Set Verbrauchsmaterial Leuchtmittel-Gaffa etc. Verfolgerscheinwerfer 1 Verfolgerscheinwerfer 1200W MSR mit Stativ und Ersatzleuchtmittel Personal 2 Techniker Ton/Licht für den einmaligen Auf-Abbau des Systems 2 Helfer Ton/Licht für den einmaligen Auf-Abbau des Systems Transport 1 An-, Abtransport des Gewerkes Zusatzequipment noch nicht definiert 1 Da zum Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht alle Künstler und Bühnenanweisungen feststehen, kann es sein das noch nicht genau definiertes Zusatzequipment benötigt wird. Dies muss auf Basis dieser Kalkulation gegen ein noch separat zu erstellendes Angebot vom Auftragnehmer geliefert werden.

Erfüllungsort:
95444 Bayreuth

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Verfahren zur Vor-Information

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Termine & Fristen
Ausführungsfrist:
22.04.2016 bis 09.10.2016

Sonstiges
Allgemeine Information
Bei dieser Bekanntmachung handelt es sich um eine ex-ante-Veröffentlichung.
Durch sie soll die Transparenz bei beschränkten Ausschreibungen erhöht werden. Interessierte Firmen haben die Möglichkeit, Ihr Interesse an dieser Ausschreibung bei der o.g. Vergabestelle zu bekunden.
Für Ausschreibungen, mit einem Auftragswert über 75.000 Euro (ohne Mwst) ist dafür in Bayern ein Zeitraum zwischen der ex-ante Veröffentlichung und der Aufforderung zur Abgabe von Angeboten von min. 7 Tagen vorgesehen.
Ein Rechtsanspruch auf eine Beteiligung an der Beschränkten Ausschreibung besteht nicht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen