DTAD

Ausschreibung - Vergabevorgang: Gleiserneuerung Abzw. Himmelsthür-Rössing in Hildesheim (ID:10524821)

Übersicht
DTAD-ID:
10524821
Region:
31137 Hildesheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Gleiserneuerung mit Bettungsreinigung 3881 Meter, konventionelle GE ca. 400 m, Einbau Vliesstoff ca. 400 m II.1.6) Gemeinsames...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
07.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Auftraggeber:DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Kontakt: Kriedemann, Marko
z.H. Kriedemann, Marko
60486 Frankfurt Main
DE
Tel. +49 4039183073
E-Mail: marko.kriedemann@deutschebahn.com
Fax. +49 6926536784
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse des Auftraggebers
Adresse des Beschafferprofils
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen
Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG:
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Gleiserneuerung Abzw. Himmelsthür-Rössing
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gleiserneuerung mit Bettungsreinigung 3881 Meter, konventionelle GE ca. 400 m, Einbau Vliesstoff ca. 400 m
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
Keine Angabe
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Keine Angabe

II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS:
II.2.1) Gesamtmenge bzw -umfang:
II.2.2) Optionen:
Nein

Erfüllungsort:
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung
Hauptausführungsort:
31137 Hildesheim / Himmelsthür-Rössing

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN:
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
15TEI15060
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Keine Angabe

Vergabeunterlagen:
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind nicht kostenpflichtig

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
07. 04. 2015- 13:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
DE.

IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Datum: 07. 04. 2015- 13:00
Ort: Hannover, Joachimstraße 8
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
Nein

Ausführungsfrist:
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung (falls zutreffend):
Nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:
Beginn: 6. 5. 2015 Ende: 3. 6. 2015

Bindefrist:
IV.3.6) Bindefrist des Angebots:
5. 5. 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme
Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme

Zahlung:
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN:
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind

Besondere Bedingungen:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Die Ausschreibung beinhaltet Leistungen, für die ein Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht (siehe hierzu: http://www.deutschebahn.com/file/de/3728886/ZIVL7enflzC9Ahs3Ds5HYUxBX-E/3937556/data/Liste_Praequalifizierte_Unternehmen_TEI.pdf).
Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültige Präqualifikation ist vom Bieter/ Bietergemeinschaftsmitglied zu erklären. Soweit der Bieter beabsichtigt, für diese Leistungen einen Nachunternehmer einzusetzen, hat er diesen zu benennen und eine entsprechende Erklärung über dessen Präqualifikation abzugeben.
Diese Leistungen sind:
Produktkategorie Oberbau konventionell - Schotter
Warengruppe (Produkte/Leistungen)
-Oberbau Gleise
-Strecken II; Mischverkehr 121 - 160 km/h
Bekanntgabe der Einrichtung und Anwendung des Präqualifikationsverfahrens mit Bekanntmachung eines Prüfungssystems Versorgungssektoren im Amtsblatt der EU 2015/S 023-038678 vom 03.02.2015.
Gültige Präqualifikationsnachweise mit analoger Bezeichnung der vor stehenden Warengruppen (Leistungen/Produkte) aus vorangegangenen Präqualifikationsverfahren werden ebenfalls anerkannt
Unternehmen, die bereits in einer Streckenkategorie III; II; I-S präqualifiziert sind, können mit ihrem Angebot einen formlosen Antrag auf Erweiterung der Präqualifikation für die bekannt gemachte nächst höhere Streckenkategorie der Produktgruppe (Gleise oder Weichen) stellen. Aus der Instandsetzung (IS) ist dies analog zur Streckenkategorie III möglich. Vor genanntes gilt nicht für Unternehmen, die auf Probe präqualifiziert sind. Die Wertigkeit ergibt sich dabei wie folgt: "Instandsetzung -> Strecken III -> Strecken II -> Strecken I-S -> Strecken I". Im Auftragsfall gilt das Projekt als Referenzprojekt zur Beantragung der Erweiterung im Präqualifikationsverfahren.

Sonstiges
ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
VI.3) Sonstige Informationen:
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Keine Angabe
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren:
Keine Angabe
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Keine Angabe
VI.4.3) Stelle bei der Auskünfte über die Einlegung von rechtsbehelfen erhältlich sind:
Keine Angabe
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
Keine Angabe

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen