DTAD

Ausschreibung - Verglasungsarbeiten in Eltville am Rhein (ID:3012184)

Auftragsdaten
Titel:
Verglasungsarbeiten
DTAD-ID:
3012184
Region:
65346 Eltville am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.08.2008
Frist Vergabeunterlagen:
12.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
06.11.2008
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
01.09 Metall-Glasanlagen / Stahlt?ren.
Kategorien:
Fenster, Türen, etc. aus Metall, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bauleistungen im Hochbau , Fenster, Türen und zugehörige Artikel , Verglasungsarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  225667-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Zentrum für soziale Psychiatrie Rheinblick gemeinnützige GmbH, Kloster-Eberbach-Straße 4, z. Hd. von Herr A. Neusch?fer, D-65346 Eltville. Tel. (49) 612 36 02-469. E-Mail: a.neuschaefer@zsp-rheinblick.de. Fax (49) 612 36 02-364. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.zsp-rheinblick.de. Weitere Auskünfte erteilen: Thiede, Me?thaler & Keitel Architekten, Christianstra?e 4, z. Hd. von Herr Dipl.-Ing. M. Keitel, D-04105 Leipzig. Tel. (49) 34 19 84 85-0. E-Mail: m.keitel@tmk-leipzig.de. Fax (49) 34 19 84 85-55. URL: www.tmk-leipzig.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Zentrum für soziale Psychiatrie Rheinblick gemeinnützige GmbH, Kloster-Eberbach-Straße 4, z. Hd. von Herr A. Neusch?fer (Leiter Bauabteilung), D-65346 Eltivlle. Tel. (49) 612 36 02-469. E-Mail: a.neuschaefer@zsp-rheinblick.de. Fax (49) 612 36 02-364. URL: www.zsp-rheinblick.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: gemeinnützige GmbH. Gesundheit. Sozialwesen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Aufbau der Forensischen Psychiatrie im ZSP Rheinblick.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Kloster-Eberbach-Straße 4 in D-65346 Eltville. NUTS-Code: DE71D.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
01.09 Metall-Glasanlagen / Stahlt?ren.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45441000, 28122000, 45210000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
01.09 Metall-Glasanlagen / Stahlt?ren | nichtoffenes Verfahren mit Teilnahmewettbewerb Angaben zum Leistungsumfang: Herstellen und Einbau von Metallrahmen-Glasanlagen z.T. mit Ausbruchhemmung für Innen- und Au?ent?ren sowie von Stahlblech- und Stahlgittert?ren mit den folgenden Anforderungen sowie deren Wartung und Instandsetzung (Wartungsvertrag: Kleinreparaturen innerhalb 2 Tagen, Austausch innerhalb 1 Woche) Die Türen sind teilweise mit Zutrittskontrolle und Motorschloss auszurüsten. Zum Leistungsumfang gehört außerdem das mechanische und das elektronisches Schließsystem mit berührungslos arbeitenden Passiv-Transpondern sowie die Zustands?berwachung der Sondert?ranlagen Steuertechnik einschl. Anschluss an die BMA nach Baufortschritt Gesamtobjekt 1. Metall-Glasanlagen T30 und T30 RS - einfl?glig 24 Stück | T30 und T30 RS ? zweiflüglig 7 Stück | RS ? einfl?glig 6 Stück | RS ? zweiflüglig 6 Stück | ohne Brandschutzforderung ? einfl?glig 14 Stück | ohne Brandschutzforderung - zweiflüglig 1 Stück 2. Stahlblechtüren T90 und T90-RS ? einfl?glig 5 Stück | T90 und T90-RS ? zweiflüglig 8 Stück | T30 und T30-RS ? einfl?glig 40 Stück | T30 und T30-RS ? zweiflüglig 1 Stück | ohne Brandschutzforderung ? einfl?glig 5 Stück | ohne Brandschutzforderung ? zweiflüglig 2 Stück 3. Mediens?ule separat 7 Stück | in T?ranlage integriert 30 Stück Angaben zu den einzureichenden Unterlagen : Unterlagen gemäß VOB/A ? 8 a)-f), einschl. Nachweis des geeigneten eigenen Personals für Einbau und Anschluss Zutrittskontrolle und Motorschloss | Fachkunde ist zusätzlich durch eine mindestens 5jährige Erfahrung in der Herstellung und Errichtung von sicherheitstechnische Anlagen mit eigenem Personal (ohne Nachunternehmer) nachzuweisen | Nachweis, dass Bewerber als Hersteller und Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen bei einem LKA gelistet ist | Eintragung Handwerkskammer | Vorlage von Referenzen für die Errichtung von Sicherheitst?ren mit Motorschl?ssern und Zutrittskontrolle.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 16.1.2009. Ende: 30.10.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme M?ngelanspr?cheb?rgschaft in Höhe von 5 % der Abrechnungssumme einschl. Nachträge.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungen nach ? 16 VOB/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Gem. VOB/A ? 8 und ? 8a - ansonsten siehe Angebotsunterlagen Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Angaben zu den einzureichenden Unterlagen : Unterlagen gemäß VOB/A ? 8 a)-f), einschl. Nachweis des geeigneten eigenen Personals für Einbau und Anschluss Zutrittskontrolle und Motorschloss | Fachkunde ist zusätzlich durch eine mindestens 5jährige Erfahrung in der Herstellung und Errichtung von sicherheitstechnische Anlagen mit eigenem Personal (ohne Nachunternehmer) nachzuweisen | Nachweis, dass Bewerber als Hersteller und Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen bei einem LKA gelistet ist | Eintragung Handwerkskammer | Vorlage von Referenzen für die Errichtung von Sicherheitst?ren mit Motorschl?ssern und Zutrittskontrolle.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe III.2.1 Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Angaben zu den einzureichenden Unterlagen : Unterlagen gemäß VOB/A ? 8 a)-f), einschl. Nachweis des geeigneten eigenen Personals für Einbau und Anschluss Zutrittskontrolle und Motorschloss | Fachkunde ist zusätzlich durch eine mindestens 5jährige Erfahrung in der Herstellung und Errichtung von sicherheitstechnische Anlagen mit eigenem Personal (ohne Nachunternehmer) nachzuweisen | Nachweis, dass Bewerber als Hersteller und Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen bei einem LKA gelistet ist | Eintragung Handwerkskammer | Vorlage von Referenzen für die Errichtung von Sicherheitst?ren mit Motorschl?ssern und Zutrittskontrolle.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Siehe III.2.1 Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Angaben zu den einzureichenden Unterlagen : Unterlagen gemäß VOB/A ? 8 a)-f), einschl. Nachweis des geeigneten eigenen Personals für Einbau und Anschluss Zutrittskontrolle und Motorschloss | Fachkunde ist zusätzlich durch eine mindestens 5jährige Erfahrung in der Herstellung und Errichtung von sicherheitstechnische Anlagen mit eigenem Personal (ohne Nachunternehmer) nachzuweisen | Nachweis, dass Bewerber als Hersteller und Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen bei einem LKA gelistet ist | Eintragung Handwerkskammer | Vorlage von Referenzen für die Errichtung von Sicherheitst?ren mit Motorschl?ssern und Zutrittskontrolle.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
01-09.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
12.9.2008 - 23:59. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.11.2008 - 11:30. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 25.9.2008 Zuschlags-/Bindefrist: 23.12.2008.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten:Luisenplatz 2, D-64278 Darmstadt. Fax (49) 61 51 12 58 16 (normale Dienstzeiten); (49) 61 51 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
29.8.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen