DTAD

Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung - Verkehrsüberwachung in Göttingen (ID:11966203)

Übersicht
DTAD-ID:
11966203
Region:
37083 Göttingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung
Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen
CPV-Codes:
Verkehrsüberwachung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Göttingen muss die Überwachungsanlagen austauschen und auf digitale Funktionsweise umstellen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.06.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Göttingen
Hiroshimaplatz 1-4
Göttingen
37083
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle – Zimmer 102
Telefon: +49 5514002310
E-Mail: vergabestelle@goettingen.de
Fax: +49 5514003201
NUTS-Code: DE915
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.goettingen.de

Auftragnehmer:
Vitronic Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH
Hasengartenstraße 14
Wiesbaden
65189
Deutschland
Telefon: +49 61171520
Fax: +49 6117152133
NUTS-Code: DE714
Internet-Adresse: https://www.vitronic.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Umrüstung der Rotlichtüberwachungsanlagen.
Die Stadt Göttingen muss die Überwachungsanlagen austauschen und auf digitale Funktionsweise umstellen.

CPV-Codes:
63712710

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE915
Hauptort der Ausführung
Göttingen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung

Dokumententyp:
Freiwillige ex Ante-Transparenzbekanntmachung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
187062-2016

Auftragswert:
ohne MwSt.: 320.000,00 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Rotlichtüberwachungsanlage zur Ahndung von 2 unfallverursachenden Verstößen (Geschwindigkeit und Rotlicht) bei mehrspurigen Fahrstreifen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, ohne Erforderlichkeit des Einbau von Induktionsschleifen in den einzelnen Fahrstreifen.

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird auf § 135 GWB verwiesen. Der Vertrag wird entsprechend § 135 Abs. 3 Nr. 3 GWB nach Ablauf einer Frist von 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung, abgeschlossen.

Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie
Erläuterung:
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen.
Erläuterung:
Der Auftraggeber hat im Rahmen seiner Beschaffungsentscheidung beschlossen, die Umrüstung der Rotlichtüberwachungsanlagen auf digitale Funktionsweise vorzunehmen, die den Einbau vonInduktionsschleifen in den Fahrstreifen nicht erfordern.
Ferner sollen die Anlagen folgende Bedingungen erfüllen:
— Ahndung von 2 unfallverursachenden Verstößen (Geschwindigkeit und Rotlicht);
— Betrieb ohne Prioritätenschaltung;
— Rotlichtzeit wird aus der Haltelinie genommen.
Die Auftragsbedingungen erfüllt lediglich die Fa. Vitronic aus Wiesbaden (§ 14 Abs. 4 Ziff. 2 Buchst. b VgV)
Der Auftrag fällt abweichend Ziff. 2 in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
31.05.2016

Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis auf § 135 Abs. 3 GWB: Abweichend des unter Ziff. V.2.1) – Tag des Vertragsabschlusses- genannten Termins wird der Vertrag nach Ablauf einer Frist von zehn Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung
dieser Bekanntmachung, geschlossen. Aus technischen Gründen konnte der in der Zukunft liegende Termin nicht in das Feld die Bekanntmachungsformulars eingestellt werden.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).
§ 135 Unwirksamkeit.
(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber:
1. gegen § 134 verstoßen hat oder
2. den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist,
und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.
(2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.
(3) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 Nummer 2 tritt nicht ein, wenn:
1. der öffentliche Auftraggeber der Ansicht ist, dass die Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zulässig ist,
2. der öffentliche Auftraggeber eine Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht hat, mit der er die Absicht bekundet, den Vertrag abzuschließen, und
3. der Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens zehn Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung, abgeschlossen wurde.
Die Bekanntmachung nach Satz 1 Nummer 2 muss den Namen und die Kontaktdaten des öffentlichen Auftraggebers, die Beschreibung des Vertragsgegenstands, die Begründung der Entscheidung des Auftraggebers, den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zu vergeben, und den Namen und die Kontaktdaten des Unternehmens, das den Zuschlag erhalten soll, umfassen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 31.05.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
17.06.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen