DTAD

Ausschreibung - Verlegen von Bodenplatten in Köln (ID:2543139)

Auftragsdaten
Titel:
Verlegen von Bodenplatten
DTAD-ID:
2543139
Region:
50968 Köln
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.04.2008
Frist Vergabeunterlagen:
07.05.2008
Frist Angebotsabgabe:
13.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Deutschlandradio betreibt am Raderberggürtel 40 in 50968 Köln ein Funkhaus mit dem Programm ?Deutschlandfunk?. Alle Arbeiten sind in dem bestehenden Gebäude auszuführen; der laufende Betrieb des Deutschlandradios darf - soweit möglich- nicht gestört werden. Das Funkhaus Köln hat baurechtliche Auflagen zur Brandschutzsanierung zu erfüllen. Ziel aller Baumaßnahmen ist die Beseitigung der festgestellten Brandschutzmängel. Neben der Brandschutz- Sanierung (z.B. Einbau von F90-Trockenbaubrandsektionswänden und eine flächendeckende Brandmeldeanlage) erfolgen begleitende Sanierungen in erheblichem Umfang, z.B. die Erneuerung der Sanitär- Anlagen, der Elektroanlagen und der Heizkörper. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Hochhaus. Das Gebäude reicht vom 4. Untergeschoss bis zum 24 . Obergeschoss. Die hier stattfindenden Arbeiten beschränken sich vorwiegend auf den Bereich Foyer im EG. Die Arbeiten erfolgen in verschiedenen teilweise parallel teilweise zeitlich versetzt und nicht in sich abgeschlossenen und teilweise nebeneinander laufenden Bau- und Arbeitsabschnitte. Bei den hier zu vergebenden Leistungen handelt es sich um das Gewerk Werksteinarbeiten.
Kategorien:
Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten
CPV-Codes:
Verlegen von Bodenplatten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  85035-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts, HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Produktions- Verwaltungs- und Baueinkauf, HH 907 ZDF-Straße 1, z. Hd. von Marc M. Füller, D-55127 Mainz. Tel. (49-6131) 70 60 44. E-Mail: fueller.m@zdf.de. Fax (49-6131) 70 94 62. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.zdf.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges. Sonstiges: Medien. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
DLR Funkhaus Köln, Brandschutz- und Begleitende Sanierung ? BRB 314-5-1 Werksteinarbeiten.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Deutschlandradio Funkhaus Köln, Raderberggürtel 40, 50968 Köln. NUTS-Code: DEA23.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Deutschlandradio betreibt am Raderberggürtel 40 in 50968 Köln ein Funkhaus mit dem Programm ?Deutschlandfunk?. Alle Arbeiten sind in dem bestehenden Gebäude auszuführen; der laufende Betrieb des Deutschlandradios darf - soweit möglich- nicht gestört werden. Das Funkhaus Köln hat baurechtliche Auflagen zur Brandschutzsanierung zu erfüllen. Ziel aller Baumaßnahmen ist die Beseitigung der festgestellten Brandschutzmängel. Neben der Brandschutz- Sanierung (z.B. Einbau von F90-Trockenbaubrandsektionswänden und eine flächendeckende Brandmeldeanlage) erfolgen begleitende Sanierungen in erheblichem Umfang, z.B. die Erneuerung der Sanitär- Anlagen, der Elektroanlagen und der Heizkörper. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Hochhaus. Das Gebäude reicht vom 4. Untergeschoss bis zum 24 . Obergeschoss. Die hier stattfindenden Arbeiten beschränken sich vorwiegend auf den Bereich Foyer im EG. Die Arbeiten erfolgen in verschiedenen teilweise parallel teilweise zeitlich versetzt und nicht in sich abgeschlossenen und teilweise nebeneinander laufenden Bau- und Arbeitsabschnitte. Bei den hier zu vergebenden Leistungen handelt es sich um das Gewerk Werksteinarbeiten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45432112.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Naturwerkstein Marmor weiß 605,000 m2 Marmorsteine Kleinformat 6/6cm 15,000 m2 Naturwerkstein Marmor - Treppenstufen 46,000 St 1 St Doppel-Windfang mit Ganzglas-Schiebetüranlagen 60 m2 Stahlkonstruktion Vordach 155 m2 Unterdecke Vordach.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 2 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen die Nachweise gemäß § 8 Nr. 3 Abs. 1 lit. a - f VOB/A (bei ausländischen Bietern: Erklärungen / Nachweise, die den geforderten vergleichbar sind) vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen die Nachweise gemäß § 8 Nr. 3 Abs. 1 lit. a - f VOB/A (bei ausländischen Bietern: Erklärungen / Nachweise, die den geforderten vergleichbar sind) vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen die Nachweise gemäß § 8 Nr. 3 Abs. 1 lit. a - f VOB/A (bei ausländischen Bietern: Erklärungen / Nachweise, die den geforderten vergleichbar sind) vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 100.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
BRB 314-5-1.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
7.5.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 20,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlungsweise: Banküberweisung Empfänger: ZDF Geldinstitut: Deutsche Bank Mainz BLZ: 550 700 40 Kontonummer: 1444 44 Verwendungszweck: DLR Köln- Flachbau BRB 331-5-3 Metallbau Foyer Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen. IBAN DE17 550 700400014444400 BIC-Code DEUTDE5MXXX Die Vergabeunterlagen können nur versandt werden, wenn - auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben ist, - gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in
Abschnitt 1.1 bzw. Anh. A genannten Stelle angefordert wurden, - das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Bei Anforderung der Vergabeunterlagen über eine elektronische Vergabeplattform wird kein Entgelt erhoben.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 13.5.2008 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 11.8.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 13.5.2008 - 11:00. Ort: ZDF, Hochhaus Raum 914, ZDF-Straße 1, 55127 Mainz. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und deren Bevolmächtigte. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln, Zeughausstraße 2 - 10, D-50667 Köln. E-Mail: roland.gloeckner@bezreg-koeln.nrw.de. Tel. (49-221) 147 23 10. Fax (49-221) 147 28 89.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
31.3.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen