DTAD

Ausschreibung - Vermessungstechnische, hydrografische, ozeanografische und hydrologische Instrumente und Geräte in Koblenz (ID:5793136)

Auftragsdaten
Titel:
Vermessungstechnische, hydrografische, ozeanografische und hydrologische Instrumente und Geräte
DTAD-ID:
5793136
Region:
56070 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.01.2011
Frist Vergabeunterlagen:
15.02.2011
Frist Angebotsabgabe:
17.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ertüchtigung des hydrologischen Pegelmessnetzes am Rhein von Rhein-km 170,4 bis 642,2. Betriebsfertige Lieferung und Montage von Gerätschaften zur Messung und Fernübertragung des Wasserstandes am Rhein von Rhein-km 170,4 bis 642,2, Durchführung von Schulungen, Durchführung von Wartungsarbeiten.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Bauarbeiten für Kraftwerke, Bergbau-, Produktionsanlagen, Gebäude der Öl-, Gasindustrie, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Ausrüstung für Datenübertragung , Reparatur und Wartung von Anlagen , Tauchdienstleistungen , Vermessungstechnische, hydrografische, ozeanografische und hydrologische Instrumente und Geräte
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  11788-2011

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Fachstelle Maschinenwesen Südwest beim WSA-Koblenz Schartwiesenweg 3 z. H. Michael Bringer 56070 Koblenz DEUTSCHLAND Tel. +49 2619819-4315 E-Mail: michael.bringer@wsv.bund.de Fax +49 2619819-4155 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: E-Vergabe die Vergabeunterlagen können ausschließlich über die E-Vergabe-Plattform des Bundes angefordert werden. Weitere Informationen zur Registrierung und zur erforderlichen zugelassenen elektronischen Signatur siehe unter www.evergabe-online.info. DEUTSCHLAND Internet: www.evergabe-online.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz Schartwiesenweg 4 56070 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen Sonstiges Verkehr Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Ertüchtigung des hydrologischen Pegelmessnetzes am Rhein von Rhein-km 170,4 bis 642,2.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Rhein-km 170,4 bis 642,2. NUTS-Code DE
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Betriebsfertige Lieferung und Montage von Gerätschaften zur Messung und Fernübertragung des Wasserstandes am Rhein von Rhein-km 170,4 bis 642,2, Durchführung von Schulungen, Durchführung von Wartungsarbeiten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38290000, 32581000, 98363000, 45259000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Lieferung und Installation von Geräten (Sonden, Datensammler, Übertragungstechnik,...) zur Messung des Wasserstandes am Rhein an Pegelstationen zwischen Rhein-km 170,4 und 642,2, die Installation beinhaltet z.T. die Durchführung von Taucherarbeiten, sowie weiterhin Durchführung von Schulungen, Durchführung von Wartungsdienstleistungen.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.6.2011. Ende: 31.12.2014 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
— siehe Vergabeunterlagen -.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) — siehe Vergabeunterlagen -.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Nebenangebote sind nur für die Lieferleistungen zulässig, nicht jedoch für die ausgeschriebenen Wartungsarbeiten.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Nachweis der Eignung kann durch die Eigenerklärung gemäß der "Eigenerklärung Eignung" erbracht werden. Ein entsprechendes Formblatt liegt den Vergabeunterlagen bei.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Über die "Eigenerklärung Eignung" hinaus, sind folgende Nachweise zu erbringen: — Qualifizierungsnachweis nach DIN EN ISO 9001, — nur auf Verlangen der Vergabestelle: Studiennachweise /Qualifikationsnachweise insbesondere der für die Leistung verantwortlichen Personen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis zum anderkannten Abschluss als "geprüfter Taucher" gem. TauchPrV. Gültiger Nachweis der arbeitsmedizinischen Untersuchung nach G31 (gilt 1 Jahr). Gültiger Nachweis UW-Schweißerprüfbescheinigung (gilt 2 Jahre). Bestellung zum Tauchereinsatzleiter bzw. stellvertretenden Tauchereinsatzleiter.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
N-253.2/Hy-30
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 201-306523 vom 15.10.2010
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
15.2.2011 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
17.2.2011 - 23:59
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 30.4.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.2.2011 - 10:00 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Werden die unter III.2.1., III.2.2. und III.2.3. geforderten Nachweise/Erklärungen mit dem Angebot nicht vorgelegt, kann das Angebot von der Angebotswertung ausgeschlossen werden. Über die E-Vergabe-Plattform des Bundes ist der elektronische Bezug der Vergabeunterlagen sowie eine elektronische Angebotsabgabe möglich. Die Abgabe der Verdingungsunterlagen ist in diesem Fall kostenlos. Nähere Informationen zum Thema E-Vergabe können unter http://www.evergabe-online.info abgerufen werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes Villemomblerstr. 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 2289499-0 Fax +49 2289499-400
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach §107 GwB nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim Bieter/Bewerber zulässig.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
11.1.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen