DTAD

Ausschreibung - Vermietung Produktionsmaschine Hochleistungsdruck in Mainz (ID:8305286)

Auftragsdaten
Titel:
Vermietung Produktionsmaschine Hochleistungsdruck
DTAD-ID:
8305286
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.05.2013
Frist Angebotsabgabe:
28.06.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Hochleistungsdrucker - Lieferung und Installation vor Ort - Wartung inkl. aller Ersatzteile / Verschleißteile - Vor Ort Service zur Behebung von Problemen - Inkl. aller Verbrauchsmaterialien außer Papier und Heftklammern
Kategorien:
Fotokopiergeräte, Druckgeräte, Zubehör, Druckplatten, Druckwalzen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung über Dienstleistung „Vermietung Produktionsmaschine

Hochleistungsdruck“

a) Vergabestelle:

Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen

Große Langgasse 8

55116 Mainz

Telefon: 06131 / 2813 - 0

Telefax: 06131 / 2813 - 800

b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung nach Teil A der Vergabe- und Vertragsordnung für

Leistungen (VOL/A)

c) Angebotsabgabe:

Das Angebot ist –rechtsverbindlich unterschrieben- in einem Umschlag ohne Fenster

und ohne Absenderangabe mit der Aufschrift

„Achtung Angebot“ Öffentliche Ausschreibung Nr. 01/2013

zu verschließen und kostenfrei in einem zweiten Umschlag mit Absenderangabe an das

Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Große Langgasse 8,

55116 Mainz, zu senden. Nicht form- und fristgerecht eingehende sowie unvollständige

Angebote können bei der Auswertung nicht berücksichtigt werden. Eine elektronische

Übermittlung oder Übermittlung per Telefax ist nicht gestattet.

Es ist im Angebot zu jedem einzelnen Punkt 1.-46. der Leistungsbeschreibung

ausdrücklich Stellung zu nehmen. Wird durch einen Bieter nicht zu allen Punkten

ausdrücklich Stellung genommen, ist das Angebot unvollständig und kann nicht

berücksichtigt werden. Nachforderungen der Vergabestelle finden nicht statt.

d) Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung:

Das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen schreibt die

Ausstattung der hauseigenen Druckerei mit einem neuen Hochleistungsdrucker aus. Die

Neuausstattung dient zu einem als Backup Lösung eines vorhandenen

Hochleistungsdruckers (Ricoh Pro 906EX) und soll weiterhin als Lastausgleich für die

Produktion von termingebunden wichtigen Unterlagen für Staatsprüfungen dienen. Daher

soll die Ausstattung mit einem vergleichbaren Modell erfolgen.

Im Folgenden werden die Anforderungen an das Gerät tabellarisch dargestellt. Jede

Anforderung ist eindeutig mit einer laufenden Ziffer identifiziert. Angebote müssen zu

jeder Anforderung schriftlich Stellung nehmen.

Allgemeines

1. Anzahl und Zustand der

geforderten Geräte

1 fabrikneues Gerät

2. Typ Produktionsmaschine

3. Gewünschte Vertragsart EVB-IT Mietvertrag

4. Laufzeit 48, optional 60 Monate

5. Umfang des Mietvertrages - Lieferung und Installation vor Ort

- Wartung inkl. aller Ersatzteile / Verschleißteile

- Vor Ort Service zur Behebung von Problemen

- Inkl. aller Verbrauchsmaterialien außer Papier und Heftklammern

6. Volumen 35.000 Seiten pro Monat. Monatliche

Vorauszahlung mit einer jährlichen

Abrechnung. Möglichkeit der Anpassung des

Inklusivvolumens bei Jahresabrechnung.

Allgemeine Technische Anforderungen

7. Funktionen Drucken, Kopieren, Scannen

8. Druck Schwarz-Weiß Druck

9. Geschwindigkeit Mind. 90 Seiten pro Minute (A4)

10. Ausgabeformat bis DIN A3

11. Vorlagenformat Bis DIN A3

Anforderungen Kopierer

12. Erste Kopie nach Max. 5 Sekunden

13. Zoom Von 30 % bis 300 %

Anforderungen Drucker

14. Auflösung Mind. 1200 dpi

15. Druckersprachen PCL5e, PCL6, Adobe PDF Direct Print, Postscript

16. Vertraulicher Druck Ja

17. Unterbrechungsfreier Druck Nachladen von Papier und Toner ohne

Unterbrechung des Druckvorgangs

Anforderungen Scanner

18. Scanfunktionen - Scan to Mail

- Scan to SMB

19. Dokumenttypen PDF, TIFF

20. Auflösung Bis 600 DPI

21. Farbe / Schwarz-Weiß Scan Nach Auswahl

22. Geschwindigkeit Mind. 80 Seiten pro Minute

Anforderungen Netzwerk

23. Netzwerkkonnektivität - Ethernet

- mind. 100 MBit/s

- RJ45 Anschluss

24. Protokolle TCP/IP (IP v4 und v6)

25. Netzwerkmanagement SNMP

Dokumentation der MIB einsehbar

26. Treiberunterstützung Windows XP, 7 (32 und 64 Bit)

Anforderungen Papierverarbeitung

27. Einzug ADF Einheit mit Duplexfunktion

28. Scan / Kopie über ADF (bis A4) oder Vorlagenglas (bis A3)

29. Endverarbeitung - Heften (Mittel- und Randheftung) mind. 20

A3 Seiten

- Falzen

- Endkantenbeschnitt (lange Seite)

- Optionale Buchrückenbegradigung

30. Kassette 1 Din A4

31. Kassette 2 Din A3

32. Kassette 3 Din A3

33. Kassette 4 Din A4

34. Kassette 5 Din A4

35. Kassette 6 Din A4

36. Deckblatt Inserter Einheit zum Zuschießen von Deckblättern oder

farbigen Seiten

37. Manueller Papiereinzug Mind. 100 Blatt – bis A3

38. Papier Mind. Zwischen 60 bis 200 g/m2

Mindestanforderungen für Service Level Agreement

39. Reaktionszeit Mind. Next Business Day mit Techniker vor Ort

40. Fehlerbehebung - Vor Ort Service

- Sollte der Fehler innerhalb von drei Arbeitstagen

nicht behoben werden, so wird ein äquivalentes

und funktionsfähiges Gerät temporär ohne

zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt.

41. Kontaktaufnahme Die Vertragspartner stellen gegenseitig

Kontaktdaten zur Verfügung und informieren

umgehend bei Änderungen. Der

Servicedienstleister stellt eine zentrale

Servicetelefonnummer für Meldungen von

Problemen zur Verfügung.

42. Wartung Termine für geplante Wartungen werden mind. eine

Woche vor Umsetzung festgelegt.

43. Bereitstellung von

Verbrauchsmaterialien

Es wird mind. ein Satz Verbrauchsmaterialien im

IMPP gelagert. Bei Unterschreitung informiert das

IMPP den Vertragspartner und es erfolgt eine

Lieferung.

Alternativ stellt der Vertragspartner mithilfe eines

proaktiven Monitorings die Versorgung mit

Verbrauchsmaterialien sicher.

Der Vertragspartner verpflichtet sich, leere

Verbrauchsbehälter zu entsorgen, falls es sich um

Sondermüll handelt.

44. Statusmeldungen Zähler- und Tonerstände sollen per Internet direkt

an den Vertragspartner gemeldet werden.

Reaktionen bzgl. Wartung bzw. Versorgung mit

neuem Toner erfolgt durch den Vertragspartner

automatisch.

Das IMPP meldet Störungen an den Geräten über

die zentrale Servicenummer.

45. Datenschutz Daten (z.B. aus Protokolldateien, Festplatten,

Puffern, …) dürfen nicht an Dritte weitergegeben

werden. Nach Vertragsende oder im Falle eines

defekten Gerätes verpflichtet sich der

Vertragspartner, sämtliche Daten von den Geräten

unwiderruflich zu löschen. Die Löschung der Daten

muss schriftlich bestätigt werden. Es entstehen

dabei keine zusätzlichen Kosten für das IMPP.

46. Verbrauchsmaterialien Für den Betrieb der Geräte dürfen nur originale

Verbrauchsmaterialien (außer Papier) eingesetzt

werden.

Ort der Dienstleistung ist das Institut für medizinische und pharmazeutische

Prüfungsfragen, Große Langgasse 8, 55116 Mainz.

e) Zulassung von Nebenangeboten:

Es werden Nebenangebote zugelassen.

f) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

Lieferung spätestens KW 35 (26.08.-30.08.2013).

Vertragsdauer vom 01. September 2013 bis zum 31. August 2017 mit

Verlängerungsoption bis zum 31. August 2018

g) Zusätzliche Informationen für Bieter:

Die Vergabeunterlagen werden ebenfalls auf der Seite

http://www.impp.de/Ausschreibung zum Download veröffentlicht. Interessenten, die sich

an der Ausschreibung beteiligen möchten, müssen sich hier periodisch über eventuelle

neue Angaben informieren.

Für die Beantwortung von Bieterrückfragen bei der Vergabestelle:

06131/ 2813-0

Herr Schillings (technische Details)

Frau von Haussen (Fragen das Verfahren betreffend)

h) Angebots- und Bindefrist:

Die Angebotsfrist endet am 28. Juni 2013 um 12:00 Uhr

Die Zuschlags- und Bindefrist (§ 10) endet mit Ablauf des 19. Juli 2013

i) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:

Auf eine Sicherheitsleistung wird verzichtet.

j) Zahlungsbedingungen:

Die Zahlungsbedingungen werden vertraglich geregelt. Dem Auftrag werden die

„Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen“ Teil B der

Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen zugrunde gelegt. Die allgemeinen

Geschäftsbedingungen der Bieter gelten nicht.

k) die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die

Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:

siehe Vergabeunterlagen.

l) Angabe der Zuschlagskriterien:

siehe Vergabeunterlagen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen