DTAD

Vergebener Auftrag - Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen in Altenholz (ID:9939743)

Auftragsdaten
Titel:
Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen
DTAD-ID:
9939743
Region:
24161 Altenholz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.09.2014
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Bereitstellung von Verbindungswegen zur Integration des Standortes Magdeburg in das länderübergreifende Netz von Dataport sowie die Optimierung bestehender Anbindungen weiterer Dataport-Niederlassungen. Es werden Verträge für die Dauer von 10 Jahren (mit einmaliger Verlängerungsoption um ein Jahr) geschlossen. Die Vergabe wird in 3 Lose unterteilt, die jeweils einzeln bewertet und vergeben werden: — Los 1: Passive Verbindung zwischen Magdeburg und Hannover (Dark Fibre) und Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern, — Los 2: Beinhaltet die Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern für die Erweiterung des Dataport-Backbone zwischen Magdeburg und Rostock, — Los 3: Beinhaltet die Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern zwischen Hannover und Bremen zur Optimierung des Dataport-Backbone.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  313383-2014

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Dataport, Anstalt des öffentlichen Rechts
Altenholzer Straße 10-14
24161 Altenholz
DEUTSCHLAND
E-Mail: dataportvergabe2559@dataport.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.dataport.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Informations- und Kommunikationstechnik
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 5: Telekommunikation Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen, Hannover, Magdeburg, Rostock. NUTS-Code DE5,DE8,DE9,DEE
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Bereitstellung von Verbindungswegen zur Integration des Standortes Magdeburg in das länderübergreifende Netz von Dataport sowie die Optimierung bestehender Anbindungen weiterer Dataport-Niederlassungen. Es werden Verträge für die Dauer von 10 Jahren (mit einmaliger Verlängerungsoption um ein Jahr) geschlossen. Die Vergabe wird in 3 Lose unterteilt, die jeweils einzeln bewertet und vergeben werden: — Los 1: Passive Verbindung zwischen Magdeburg und Hannover (Dark Fibre) und Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern, — Los 2: Beinhaltet die Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern für die Erweiterung des Dataport-Backbone zwischen Magdeburg und Rostock, — Los 3: Beinhaltet die Bereitstellung von 2 Lichtwellenleitern zwischen Hannover und Bremen zur Optimierung des Dataport-Backbone.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64214400
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Preis. Gewichtung 70 2. Qualität. Gewichtung 30
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
NOV RE2/2559/14
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 99-173137 vom 23.5.2014
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
8.9.2014
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Fa. Versatel Deutschland GmbH Niederkasseler Lohweg 181-183 40547 Düsseldorf DEUTSCHLAND E-Mail: matthias.ballnus@versatel.de Telefon: +49 80033315552 Internet-Adresse: www.versatel.de Fax: +49 80066099002
V.4) Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 1 640 000 EUR ohne MwSt
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein Auftrags-Nr: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
8.9.2014
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Fa. Versatel Deutschland GmbH Niederkasseler Lohweg 181-183 40547 Düsseldorf DEUTSCHLAND E-Mail: matthias.ballnus@versatel.de Telefon: +49 80033315552 Internet-Adresse: www.versatel.de Fax: +49 80066099002
V.4) Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 5 893 000 EUR ohne MwSt
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein Auftrags-Nr: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Anmietung passiver Verbindungswege für länderübergreifendes Netz
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
8.9.2014
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Fa. Versatel Deutschland GmbH Niederkasseler Lohweg 181-183 40547 Düsseldorf DEUTSCHLAND E-Mail: matthias.ballnus@versatel.de Telefon: +49 80033315552 Internet-Adresse: www.versatel.de Fax: +49 80066099002
V.4) Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 1 703 000 EUR ohne MwSt
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Es wird ein Frageforum für zusätzliche Auskünfte zu den Teilnahmeunterlagen eingerichtet. Fragen sind danach bis zum 30.5.2014 an die Kontaktstelle gemäß IV.1) zu stellen. Die Antworten erfolgen anonymisiert bis zum 5.6.2014.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein Postfach 7128, Düsternbrooker Weg 92 24171 Kiel DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de Telefon: +49 4319884640 Fax: +49 4319884702
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften im Rahmen der Bekanntmachung oder dieser Teilnahmeunterlagen sind unverzüglich nach Kenntnisnahme und im Falle des Nichterkennens aber Erkennenkönnens spätestens bis zum Ablauf der Teilnahmefrist gegenüber dem Auftraggeber per E-Mail bei der in Nr.
IV.1. dieser Bewerbungsbedingungen benannten Stelle zu rügen. Ebenso sind
sonstige Verstöße gegen Vergabevorschriften von Bewerbern ab Kenntnisnahme unverzüglich gegenüber dem Auftraggeber per E-Mail bei der in Nr. IV.1. dieser Bewerbungsbedingungen benannten Stelle zu rügen. Hilft der Auftraggeber dem gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften nicht ab, darf der Bewerber einen Antrag auf Einleitung eines vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahrens nur innerhalb von 15 Tagen seit Erhalt der Benachrichtigung über die Nichtabhilfe stellen. Eine spätere Anrufung der Vergabekammer aufgrund des gerügten Verstoßes gegen Vergabevorschriften ist gemäß § 107 GWB ausgeschlossen.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.9.2014
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen