DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen in Wittlich (ID:8505715)

Auftragsdaten
Titel:
Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen
DTAD-ID:
8505715
Region:
54516 Wittlich
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Öffentliche Ausschreibung gemäß § 3 Nr. 1 Abs. 1 VOL/A. Die ausschreibende Stelle führt eine öffentliche Ausschreibung durch, um einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zum Zweck der Bereitstellung von Breitbandanschlüssen mit der Kapazität von 20 Mbit/s Down- und Up-Stream zum Internet in den Gewerbegebieten Wengerohr und Wengerohr-Süd abzuschliessen. Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Übertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit (mindestens 95 %) der Gewerbetreibenden sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen. Es müssen feste IP Adressen und symmetrische Anschlüsse für Firmen vom Provider bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können; ebenso die Bereitstellung von VPN Tunneln. Es ist zu begrüßen, wenn das aufzubauende System auf Bandbreiten bis zu 100 MBit/s erweiterbar ist (Zukunftssicherheit). An die handelsübliche Preisgestaltung der Breitbandtarife ist sich zu halten. Leerrohre im Ortsbereich stehen derzeit seitens der Stadt nicht zur Verfügung. Die bezuschusste Infrastruktur bzw. das mit ihr einhergehende Dienstleistungsangebot muss mindestens innerhalb eines Zeitraums von 7 Jahren aufrechterhalten werden Das Angebot muss auch die Investitionen zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (Technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) umfassen. Es ist sicherzustellen, dass es bei einem Anschluss von Kunden zu keiner Verringerung der Bandbreite oder einem Verlust an Qualität kommen kann. Der Preis pro Anschluss darf sich durch zusätzliche Anschlüsse nicht erhöhen.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Vermietung von Kommunikations-Bodenleitungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  247962-2013

Wettbewerbsbekanntmachung

Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Wittlich
Schloßstraße 11
Kontaktstelle(n): tkt teleconsult Kommunikationstechnik GmbH
Zu Händen von: Thomas Walgenbach
54516 Wittlich
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 719136680
E-Mail: t.walgenbach@tkt-teleconsult.de
Fax: +49 71913668999
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
http://tkt-teleconsult.de
Weitere Auskünfte erteilen: Stadt Wittlich
Schloßstraße 11
Kontaktstelle(n): Stadt Wittlich
Zu Händen von: Heribert Lorscheider
54516 Wittlich
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6571170
E-Mail: heribert.lorscheider@stadt.wittlich.de
Fax: +49 6571172900
Internet-Adresse: http://www.wittlich.de
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde 1.3) Haupttätigkeit(en) Allgemeine öffentliche Verwaltung 1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber: Öffentliche Ausschreibung gemäß § 3 Nr. 1 Abs. 1 VOL/A.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Die ausschreibende Stelle führt eine öffentliche Ausschreibung durch, um einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zum Zweck der Bereitstellung von Breitbandanschlüssen mit der Kapazität von 20 Mbit/s Down- und Up-Stream zum Internet in den Gewerbegebieten Wengerohr und Wengerohr-Süd abzuschliessen. Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Übertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit (mindestens 95 %) der Gewerbetreibenden sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen. Es müssen feste IP Adressen und symmetrische Anschlüsse für Firmen vom Provider bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können; ebenso die Bereitstellung von VPN Tunneln. Es ist zu begrüßen, wenn das aufzubauende System auf Bandbreiten bis zu 100 MBit/s erweiterbar ist (Zukunftssicherheit). An die handelsübliche Preisgestaltung der Breitbandtarife ist sich zu halten. Leerrohre im Ortsbereich stehen derzeit seitens der Stadt nicht zur Verfügung. Die bezuschusste Infrastruktur bzw. das mit ihr einhergehende Dienstleistungsangebot muss mindestens innerhalb eines Zeitraums von 7 Jahren aufrechterhalten werden Das Angebot muss auch die Investitionen zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (Technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) umfassen. Es ist sicherzustellen, dass es bei einem Anschluss von Kunden zu keiner Verringerung der Bandbreite oder einem Verlust an Qualität kommen kann. Der Preis pro Anschluss darf sich durch zusätzliche Anschlüsse nicht erhöhen.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64214400
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
Nichtoffen Geplante Teilnehmerzahl: 3
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Die Vergabestelle erteilt den Zuschlag auf das wirtschaftlichste Angebot. Wertungskriterien sind: 55 Pkt. - Höhe des Zuschussbedarfs 20 Pkt. - Versorgungskonzept und Referenzen 15 Pkt. – Breitbandgeschwindigkeit 10 Pkt. – Endkundenpreis.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 18.8.2013 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 20 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Per Verrechnungsscheck.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 10.9.2013 - 15:00
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
Bewerber Tag: 24.9.2013
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: ja
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Die Vergabe der Dienstleistungskonzession erfolgt im Wege eines strukturierten Verhandlungsverfahrens nach vorherigem öffentlichem Teilnahmewettbewerb. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Vergabe einer Dienstleistungskonzession nicht dem Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts (§§ 97 ff. GWB) unterfällt und daher auch einer Überprüfung durch die für die Nachprüfung öffentlicher Aufträge zuständige Vergabekammer nicht zugänglich ist. Die vorliegende Bekanntmachung dient einem transparenten und möglichst breiten Wettbewerb zur Vergabe des Netzbetriebs. Fragen zum Vergabeverfahren sind schriftlich an die unter Ziff. I.1. genannte Kontaktstelle zu richten und werden gegenüber allen Unternehmen beantwortet, die zuvor (etwa durch Anforderung des Projektexposés) ihr Interesse an der Konzession bekundet und einen konkreten Ansprechpartner benannt haben. 1. Zum Teilnahmewettbewerb: Am Auftrag interessierte Unternehmen haben sich mit einem Teilnahmeantrag um Teilnahme am Verhandlungsverfahren zu bewerben. Der Teilnahmeantrag nebst Unterlagen zur Beurteilung der Eignung ist schriftlich, in verschlossenem Umschlag mit der Aufschrift „Nicht öffnen! Teilnahmeantrag Konzession Netzbetrieb“ bis zu dem unter Ziff. IV.4.3 genannten Termin bei der unter Ziff. I.1 genannten Stelle einzureichen. Bewerbungen, die verspätet eingehen, können nicht berücksichtigt werden. 2. Zum Verhandlungsverfahren: Die im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Bewerber werden zur Angabe eines indikativen (zunächst unverbindlichen) Angebots aufgefordert, das nachfolgend verhandelt wird. Die Vertragsverhandlungen werden auf der Grundlage eines von der Stadt Wittlich vorgegebenen Vertragsentwurfs durchgeführt.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19.7.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen