DTAD

Ausschreibung - Vermietung von möblierten Unterkünften für Kurzaufenthalte in München (ID:11023086)

Übersicht
DTAD-ID:
11023086
Region:
81541 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Dienstleistungen in den Bereichen Erholung, Kultur, Sport
CPV-Codes:
Vermietung von möblierten Unterkünften für Kurzaufenthalte
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Gegenstand des Auftrags ist die Vermietung (einschl. Lieferung, Auf- und Abbau) für jeweils 6 Monate (mit Verlängerungsoption für den Auftraggeber) von insgesamt 3 Traglufthallen (in Teillosen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
24.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis München
Mariahilfplatz 17
81541 München
Kontaktstelle: Landratsamt München, 8.1.2/TIM
Herrn Christian Grau
Fax: +49 896221441628
E-Mail: christian.grau@lra-m.bayern.de
http://www.lra-m.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Vermietung (einschl. Lieferung, Auf- und Abbau) von 3 Traglufthallen inkl. Innenausbau und Ausstattung.
Gegenstand des Auftrags ist die Vermietung (einschl. Lieferung, Auf- und Abbau) für jeweils 6 Monate (mit Verlängerungsoption für den Auftraggeber) von insgesamt 3 Traglufthallen (in Teillosen von je 1 Traglufthalle) vom Auftragnehmer an den Auftraggeber, inkl. Innenausbau und Ausstattung (insbesondere Dusch-/Sanitäreinheiten, Bettenlagern mit Ausstattung, Küchen- und Wäschereivorrichtung, Möblierung), zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Die schlüsselfertige, komplette, betriebs- und funktionsbereite sowie bezugsfertige und gebrauchstaugliche Bereitstellung erfolgt durch den Auftragnehmer.
Der Aufbau der Traglufthallen erfolgt jeweils an 3 verschiedenen Grundstücken im Landkreis München (jede Traglufthalle ist 1 Los), welche dem AN vom AG zu diesem Zweck unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Der AG plant aktuell mit einer Belegung von mind. 250 Personen je Traglufthalle. Pro Traglufthalle ist eine jedoch eine Kapazität von bis zu 300 Personen erforderlich und vom Auftragnehmer sicherzustellen (ohne Einschränkungen bei Ausstattung oder Innenausbau).
Die Nutzung muss zu jeder Jahreszeit möglich sein, hierbei sind die Hallen durch den AN mit einem Überhitzungsschutz sowie einer Heizanlage auszurüsten. Der Leistungsumfang des Auftragnehmers beinhaltet die allen gesetzlichen und behördlichen Anforderungen genügende, schlüsselfertige, komplette, betriebs- und funktionsbereite sowie bezugsfertige und gebrauchstaugliche Lieferung und Errichtung sowie spätere Demontage der Traglufthallen inkl. Innenausbau sowie Ausstattung mit entsprechenden Einbauten und Möbeln.
Die 3 Traglufthallen werden jeweils nach Art. 72 Abs. 1 BayBO als fliegende Bauten eingestuft und müssen somit der Richtlinie über den Bau und Betrieb Fliegender Bauten (FIBauR) gem. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom 8. November 2012 Az.: IIB7-4115.121-001/12 nebst Anhang 1 und 2 (Bestandteil der Vergabeunterlagen) Genüge tun. Dies liegt in der Verantwortung des Auftragnehmers.
Die Traglufthallen des Auftragnehmers müssen für den Zweck zugelassen und genehmigt sein. Der Auftragnehmer hat ein Prüfbuch mit genauen Angaben zur Statik, zur Prüfstatik, zu einem geprüften Brandschutzkonzept und zu einem Evakuierungsplan vorzulegen.
Der Auftraggeber behält sich einen Zeitraum von 3 Monaten nach Vertragsschluss vor, in dem er die Leistungen abrufen kann.
Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von 6 Monaten nach Übergabe. Es besteht das einseitige Recht des Auftraggebers, die Laufzeit des Vertrags durch einseitige Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer um ein oder mehr Monate (ggf. auch mehrmals) zu verlängern, bis zu einer Gesamtverlängerung um insgesamt 6 Monate (d. h. einer Gesamtlaufzeit von 12 Monaten).

CPV-Codes: 55250000

Erfüllungsort:
Landkreis München.
Nuts-Code: DE21H

Lose:
Los-Nr: 1
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
55250000

Los-Nr: 2
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
55250000

Los-Nr: 3
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
55250000

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
270544-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 15 EUR
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg,
IBAN: DE06 7001 0080 0048 1858 04,
BIC: PBNKDEFF,
Verwendungszweck: Vergabeunterlagen Traglufthallen.
1. Anfragen sind ausschließlich schriftlich oder per E-Mail zu stellen. Mündliche oder fernmündliche Anfragenbeim Auftraggeber oder den in I.1) genannten Stellen werden nicht entgegengenommen.
2. Die Angebotsfrist ist wegen des wachsenden Flüchtlingsstroms und der sich daraus ergebenden Unterbringungsnotwendigkeit wegen Dringlichkeit verkürzt, § 12 EG Abs. 3 b) VOL/A.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.08.2015 - 09:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 6 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
16.11.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Gemäß Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Gemäß Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot zwingend einzureichen (bei Bietergemeinschaften: Angaben sind für jedes Mitglied zu machen):
(1) Eigenerklärung über die Eintragung des Bieters in das Berufsregister
(2) Eigenerklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, sowie dass ein Insolvenzplan nicht rechtskräftig bestätigt wurde.
(3) Eigenerklärung, dass keine schwere Verfehlung vorliegt, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt z.B. wirksames Berufsverbot (§ 70 StGB), wirksames vorläufiges Berufsverbot (§ 132a StPO), wirksame Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO), rechtskräftiges Urteil innerhalb der letzten 2 Jahre gegen den Bieter oder Mitarbeiter mit Leitungsaufgaben wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB), Geldwäsche (§ 261 StGB), Bestechung (§ 334 StGB), Vorteilsgewährung (§ 333 StGB), Diebstahl (§ 242 StGB), Unterschlagung (§ 246 StGB), Erpressung (§ 253 StGB), Betrug (§ 263 StGB), Subventionsbetrug (§ 264 StGB), Kreditbetrug (§ 265b StGB), Untreue (§ 266 StGB), Urkundenfälschung (§ 267 StGB), Fälschung technischer Aufzeichnungen (§ 268 StGB), Delikte im Zusammenhange mit Insolvenzverfahren (§ 283 ff. StGB), wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen (§ 298 StGB), Bestechung im geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), Brandstiftung (§ 306 StGB), Baugefährdung (§ 319 StGB), Gewässer- und Bodenverunreinigung (§§ 324, 324a StGB), unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen (§ 326 StGB), die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen geahndet wurde.
(4) Eigenerklärung dass der Bieter in den letzten 2 Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregisterauszug geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist.
(5) Eigenerklärung, dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt hat.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot zwingend einzureichen (bei Bietergemeinschaften: Angaben sind für jedes Mitglied zu machen):
(1) Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen.

Technische Leistungsfähigkeit
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot zwingend einzureichen (bei Bietergemeinschaften: Angaben sind für jedes Mitglied zu machen):
(1) Eigenerklärung über ausgeführte Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
(2) Eigenerklärung über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach Berufs- bzw. Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Bezüglich III.2.3) (1): Mindestens 1 Referenz über Vermietung einer Traglufthalle in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die gebrauchstauglich zur Verfügung gestellt worden war, mit genauen Angaben zum Ort, Auftraggeber mit Adresse /Kontaktdaten Ansprechpartner, Angaben zur Personenkapazität und zum Betriebskonzept.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen