DTAD

Ausschreibung - Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen in Kaiserslautern (ID:7905256)

Auftragsdaten
Titel:
Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
DTAD-ID:
7905256
Region:
67655 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.01.2013
Frist Angebotsabgabe:
21.02.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gutachterliche Begleitung der Fahrzeugproduktion, -abnahme, -inbetriebnahme sowie der Fahrzeugwartung von Dieseltriebwagen Die Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr, die Zweckverbände Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd und Nord, der Rhein-Main Verkehrsverbund sowie das Saarland haben die Verkehrsleistungen des sogenannten „Dieselnetzes Südwest, Los 2“ europaweit ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um SPNV-Leistungen auf den Schienenstrecken Frankfurt – Mainz – Bad Kreuznach – Saarbrücken, Mainz – Alzey - Kirchheimbolanden sowie Einzelleistungen auf den Bahnlinien Bingen – Alzey – Worms, Worms – Mainz sowie Frankfurt – Koblenz. Der Zuschlag wurde auf das Angebot der Regentalbahn/ Netinera erteilt, die ab Dezember 2014 den Verkehr auf den o.g. Strecken mit fabrikneuen Fahrzeugen des Typs „Lint 54 und 81“ der Firma Alstom übernehmen wird. Insgesamt handelt es sich hierbei um 63 Fahrzeuge, die Vertragslaufzeit beträgt 22,5 Jahre. Die Fahrzeugproduktion erfolgt in Salzgitter. Um dauerhaft einen guten Zustand der Fahrzeuge zu gewährleisten, möchten die o.g. Aufgabenträger (AT) während der gesamten Vertragslaufzeit, beginnend mit der Fahrzeugproduktion eine gutachterliche Begleitung beauftragen. Der Auftrag wird folgende Phasen umfassen: - Herstellungs-, Auslieferungsphase (u.a. Begleitung der Abnahme), - Test- / Probebetrieb, - Betriebsphase.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  26512-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd)
Bahnhofstr. 1
Zu Händen von: Frau Hanna Lorenz
67655 Kaiserslautern
DEUTSCHLAND
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Aufgabenträger im SPNV
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Gutachterliche Begleitung der Fahrzeugproduktion, -abnahme, -inbetriebnahme sowie der Fahrzeugwartung von Dieseltriebwagen
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen NUTS-Code DEB
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr, die Zweckverbände Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd und Nord, der Rhein-Main Verkehrsverbund sowie das Saarland haben die Verkehrsleistungen des sogenannten „Dieselnetzes Südwest, Los 2“ europaweit ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um SPNV-Leistungen auf den Schienenstrecken Frankfurt – Mainz – Bad Kreuznach – Saarbrücken, Mainz – Alzey - Kirchheimbolanden sowie Einzelleistungen auf den Bahnlinien Bingen – Alzey – Worms, Worms – Mainz sowie Frankfurt – Koblenz. Der Zuschlag wurde auf das Angebot der Regentalbahn/ Netinera erteilt, die ab Dezember 2014 den Verkehr auf den o.g. Strecken mit fabrikneuen Fahrzeugen des Typs „Lint 54 und 81“ der Firma Alstom übernehmen wird. Insgesamt handelt es sich hierbei um 63 Fahrzeuge, die Vertragslaufzeit beträgt 22,5 Jahre. Die Fahrzeugproduktion erfolgt in Salzgitter. Um dauerhaft einen guten Zustand der Fahrzeuge zu gewährleisten, möchten die o.g. Aufgabenträger (AT) während der gesamten Vertragslaufzeit, beginnend mit der Fahrzeugproduktion eine gutachterliche Begleitung beauftragen. Der Auftrag wird folgende Phasen umfassen: - Herstellungs-, Auslieferungsphase (u.a. Begleitung der Abnahme), - Test- / Probebetrieb, - Betriebsphase.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71330000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung (inkl. Darstellung der Deckungssumme), - Eintrag in das Berufs- und Handelsregister, - Erklärung über die aktuellen Eigentums- und Gesellschaftsverhältnisse.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Bankauskunft über die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, - Geschäftsberichte inkl. Bilanz und GuV, - Erklärung über den Umsatz der dieser Anfrage entsprechenden Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Beschreibung der beruflichen Qualifikation der Projektbearbeiter, - Darstellung des jährlichen Mittels der in den letzten 3 Jahren Beschäftigten und Führungskräfte jeweils gegliedert nach Berufsgruppen, - Darstellung der Referenzen aus den letzten (mindestens 3) Jahren über vergleichbare Leistungen inkl. Auftragswert, Anzahl eingesetzter Mitarbeiter.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl 3
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
21.2.2013 - 12:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren, werden in einem ersten Schritt über diesen Teilnahmewettbewerb anhand der vorgelegten Eignungsnachweise ausgewählt. Im Bereich der Referenzen ist der Fachkundenachweis nur dann geführt, wenn die vorgelegten Unterlagen dokumentieren, dass der Bewerber Erfahrung im Bereich der gutachterlichen Begleitung der Fahrzeugproduktion, der Abnahme und der Inbetriebnahme von Schienenfahrzeugen, insbesondere Dieseltriebwagen, besitzt. Die ausgewählten Unternehmen erhalten dann weitere Unterlagen, mit denen sie aufgefordert werden, eine Konzeption für die gutachterliche Begleitung der Fahrzeugproduktion, -abnahme, -inbetriebnahme sowie der Fahrzeugwartung von Dieseltriebwagen zu erarbeiten und vorzustellen. Auf Basis der Qualität der vorgelegten Konzeptionen werden die AT abschließend den Teilnehmerkreis für das weitere Verhandlungsverfahren festlegen und zur Angebotsabgabe auffordern.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftsstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de Telefon: +49 6131-16-2234 Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Zugeordnete-Institutionen/Vergabekammer/ Fax: +49 6131-16-2113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Etwaige Vergabeverstöße muss der Bieter gemäß § 107 Abs. 3 GWB rügen. Nach § 107 Abs. 3 Nr. 1 GWB muss der Bieter von ihm erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften unverzüglich rügen. Daneben gilt: Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe gerügt werden (§ 107 Abs. 3 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe gerügt werden (§ 107 Abs. 3 Nr. 3 GWB). Ein Vergabenachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung der Aufgabenträger, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, schriftlich und gemäß den sonstigen Vorgaben des § 108 GWB bei der Vergabekammer einzureichen.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftsstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de Telefon: +49 6131-16-2234 Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Zugeordnete-Institutionen/Vergabekammer/ Fax: +49 6131-16-2113
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21.1.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen