DTAD

Ausschreibung - Versorgung mit Breitband-Internetzugängen VDSL-250 Mbps in Heringen (ID:4585145)

Auftragsdaten
Titel:
Versorgung mit Breitband-Internetzugängen VDSL-250 Mbps
DTAD-ID:
4585145
Region:
36266 Heringen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.12.2009
Frist Angebotsabgabe:
18.01.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Webdesign, CMS, softwarenahe Dienstleistungen
CPV-Codes:
Fernsprech- und Datenübertragungsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren -formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts.

Aktenzeichen: FB5/31.4.1./VDSL.

1.Auftraggeber: Magistrat der Stadt Heringen (Werra), Postfach 1241, 36262

Heringen (Werra), Deutschland, Zu Hdn. von: Hermann-Josef Hohmann, Tel.:

06624/5127, Fax: 06624/919414, eMail:

hermann-j.hohmann@kalimuseum.heringen.de, digitale Adresse (URL):

http://www.heringen.de.

2. Art der Leistung: Sonstige (z.B. Konzessionen, gemischte Aufträge).

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Versorgung des

Stadtgebietes der Stadt Heringen (Werra) mit Breitband-Internetzugängen

VDSL-250 Mbps.

4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss: 18. Jan.

2010 12.00 Uhr.

5. Leistungsbeschreibung: Art und Umfang des Auftragsgegenstandes:

Interessenbekundung: Stadt Heringen (Werra).

Verfahren zur Vorinformation.

Stadt Heringen (Werra).

Nichtf?rmliches Interessenbekundungsverfahren-formloser Teilnahmewettbewerb

außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts.

Verfahrensgrund/ Gegenstand des öffentlichen Interesses:

Versorgung mit Breitband-Internetzugängen VDSL-250 Mbps.

Ausbau einer flächendeckenden VDSL-250Mbps Breitbandversorgung für die Stadt

Heringen (Werra) sowie der Stadtteile Lengers, W?lfershausen, Bengendorf,

Widdershausen, Leimbach, Herfa und Kleinensee.

Abschnitt II: Gegenstand der Dienstleistung.

II.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Nichtf?rmliches

Interessenbekundungsverfahren, angelehnt an Paragr. 7 Abs.2

Bundeshaus?haltsordnung. Keine Vorinformation im Sinne der Richtline

18/2004/EG: Freiwillige Bekanntmachung zum Zwecke der Aufforderung zur Abgabe

einer Interessenbekundung.

II.2) Kurze Beschreibung der Art und Menge oder des wertes der

Dienstleistungen: Es handelt sich um ein nichtf?rmliches

Interessenbekundungsverfahren, nicht um eine Vorinformation im Sinne des

Vergaberechtes.

Die Stadt Heringen behält sich eine Entscheidung über die anschließende

Durchführung eines Vergabeverfahrens, sowie den Abschluss eines

Kooperationsvertrages vor.

Derzeit prüft die Stadt Heringen ob unter den Marktteilnehmern das Interesse

besteht, in der o.g. Stadt, sowie den Stadtteilen flächendeckend

Breitbandteilnehmeranschl?sse zum Internet mit einer

?bertragungs-geschwindigkeit von VDSL-250 Mbps anzubieten.

Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten

Mindest?bertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit jedem privaten

Haushalt sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Höhere

?bertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen und können ggf. auch nur für

einen Teil der Anschlussnehmer angeboten werden.

Vom Anbieter ist darzustellen, für welche Kapazität (Zahl der Anschlüsse) das

Versorgungsnetz ausgelegt ist.

Es ist sicherzustellen, dass es bei einem Anschluss von zusätzlichen Kunden zu

keiner Verringerung der Bandbreite oder einem Verlust an Qualität kommen kann.

Eine leitungsgebundene Versorgung wird bevorzugt, ist aber nicht Bedingung.

Eine konkrete Bedarfsermittlung wurde nicht durchgeführt. Informationen zur

bestehenden Versorgung liegen vor und können abgerufen werden unter:

http://www.heringen.de/index.php?menueid=0&m1=21&2m=251636&3m=&artikel=4923.

Planunterlagen über geplante Tiefbaumaßnahmen in den Ortsteilen können

angefordert werden.

Ein Aufwandsersatz kann nicht gewährt werden.

Ggf. ist die Größenordnung eines finanziellen Zuschussbedarfs des

Telekommunikationsanbieters anzugeben, falls die prognostizierte Zahl der

ermittelten Bedarfsträger für eine wirtschaftliche Realisierung des

Breitbanderschlie?ungsvorhabens nicht ausreichend sein sollte.

Geschäftsbereiche: Fachbereich 5 Kultur und Stadtentwicklung.

Kontaktperson: Hermann-Josef Hohmann:

Hermann-J.Hohmann@kalimuseum.heringen.de, Anschrift, Tel. +, Fax: Stadt

Heringen, Dickesstr. 1, 36266 Heringen (Werra), Tel.: 066245127, Fax:

06624919414, Web: http://www.heringen.de.

Anlagen/Weitere Informationen: Können bei der Stadt Heringen angefordert

werden oder sind online abrufbar unter:

http://www.heringen.de/index.php?menueid=0&m1=21&2m=251636&3m=&artikel=4923.

KVZ Liste, mögliche Funkstandorte, Planunterlagen Tiefbau.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): Hauptgegenstand:

64210000 Fernsprech- und Datenübertragungsdienste.

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung: 36266 Heringen (Werra), gesamtes

Stadtgebiet.

NUTS-Code: DE733 Hersfeld-Rotenburg.

Zeitraum der Ausführung: vorauss. ab Juni 2010.

6. Wertungsmerkmale: Anhand von Referenzen oder sonstigen Nachweisen sind die

Kompetenz zur Errichtung und Betrieb einer entsprechenden Versorgungsl?sung

nachzuweisen, sowie auch die Leistungsfähigkeit des anbietenden Unternehmens

selbst. Mit der Veröffentlichung des Vorhabens ist keine Verpflichtung zur

Vergabe verbunden.

Ausschlaggebend für eine Auswahl sind neben der Einhaltung der unter II.2)

genannten Anforderungen, weitere qualitative Merkmale der Angebote wie etwa

- ein Befähigungsnachweis (ggf. mit Referenzangaben),

- Angaben über Verf?gbarkeitsgarantie und Ausfallsicherheit,

- Angaben über die Mindestbandbreite am Netzknoten,

- Angaben über den voraussichtlichen Endkundenpreis und das Abrechnungsverfahren

- sowie der Schutz der installierten Anlagen und somit der

Internetverbindungen gegen Dritte.

- Die Auswahl erfolgt bei technisch und tariflich gleichen Lösungen nach dem

Grundsatz der geringsten Kostendeckungsl?cke. Bei verschieden gearteten

Angeboten wird der Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

ausgewählt. Hierbei wird die Gestaltung der Endkundenpreise (Tarife), die

technische Leistungsfähigkeit und die perspektivische Ausbaufähigkeit

berücksichtigt.

- Bewerber, die einen offenen Zugang zu ihrer (Netz-) Infrastruktur gewähren,

werden bei vergleichbaren Konditionen bevorzugt.

7. Auskünfte erteilt: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium

Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstr. 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz

2, 64283 Darmstadt, Deutschland, Fax: 06151125816 (normale Dienstzeiten);

06151/126834 (00: 00 bis 24.00 Uhr).

8. Sonstige Angaben: Geschäftsbereiche: Fachbereich 5 Kultur und

Stadtentwicklung, Kontaktperson: Hermann-Josef Hohmann:

Hermann-J.Hohmann@kalimuseum.heringen.de, Anschrift, Tel. +, Fax: Stadt

Heringen, Dickesstr. 1, 36266 Heringen (Werra), Tel.: 066245127, Fax:

06624919414, Web: http://www.heringen.de.

Anlagen/Weitere Informationen: Können bei der Stadt Heringen angefordert

werden oder sind online abrufbar unter:

http://www.heringen.de/index.php?menueid=0&m1=21&2m=251636&3m=&artikel=4923

KVZ Liste, mögliche Funkstandorte, Planunterlagen Tiefbau.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen