DTAD

Ausschreibung - Versuchs- und 4 Referenzbuhnenfeldern in Koblenz (ID:8387951)

Auftragsdaten
Titel:
Versuchs- und 4 Referenzbuhnenfeldern
DTAD-ID:
8387951
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
15.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ziel der Erfolgskontrollen im Herbst 2013 und Sommer 2014 ist es, die Bedeutung der Totholzbuhnen als Lebensraum für das Makrozobenthos und (semi)terrestrische Wirbellose gegenüber konventionell gebauten Schüttstein-Buhnen möglichst quantitativ einzuschätzen. Bei der Auswertung des Makrozoobenthos stellt die vergleichende Betrachtung zu den Ergebnissen aus der Voruntersuchung einen weiteren Aspekt des Projektes dar.
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde

- Servicestelle Vergabe -

Am Mainzer Tor 1

56068 Koblenz

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

U4/Z1/064.31-028/13

2. a) Verfahrensart: Freihändige Vergabe mit öffentlichem

Teilnahmewettbewerb

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und

Beschreibung:

Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) führt im

Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA)

Magdeburg Untersuchungen zum ökologische

Potenzial von Buhnenmodifikationen an der

Elbe durch. Ziel ist es, bei Gewährleistung der

hydraulischen Wirksamkeit die Strukturvielfalt in der

Uferzone zu erhöhen.

Das WSA Magdeburg, Außenbezirk Wittenberge,

hat an der Mittleren Elbe in den Jahren 2007 bis

2009 vier Totholzbuhnen errichtet. Im September

2007 fand vor Beginn der Baummaßnahmen eine

Istzustanderfassung des Makrozoobenthos statt.

Von Herbst 2013 bis Sommer 2014 sollen in 7

Versuchs- und 4 Referenzbuhnenfeldern quantitative

und qualitative Makrozoobenthos- Erfassungen

durchgeführt werden. Zusätzliche sollen an

den 4 Versuchs- und den 4 Referenzbuhnen

Untersuchungen zu (semi)terrestrischen Wirbellosen

durchgeführt werden. Hierzu zählen halb-quantitative

Laufkäfererfassungen auf den Sandablagerungen,

sowie qualitative Erfassungen der Wirbellosen an

den Totholzbuhnen.

Ziel der Erfolgskontrollen im Herbst 2013

und Sommer 2014 ist es, die Bedeutung

der Totholzbuhnen als Lebensraum für das

Makrozobenthos und (semi)terrestrische

Wirbellose gegenüber konventionell gebauten

Schüttstein-Buhnen möglichst quantitativ

einzuschätzen. Bei der Auswertung des

Makrozoobenthos stellt die vergleichende

Betrachtung zu den Ergebnissen aus der

Voruntersuchung einen weiteren Aspekt des

Projektes dar. Im Fokus steht das Potential von

Totholzbuhnen für die Entwicklung naturnaher

Lebensgemeinschaften und damit insgesamt die

Verbesserung des ökologischen Zustandes des

Gewässers auch im Hinblick auf die WRRL.

b) CPV - Nr:

c) Unterteilung in Lose:

(Neben Einzellosen können auch mehrere

oder alle Lose angeboten werden)

keine Losaufteilung

d) Ausführungsort: 56068 Koblenz

e) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

4. a) Teilnahmeanträge sind zu stellen: nur über die eVergabe-Plattform des Bundes

b) Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge: 15.07.2013 12:00:00

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

5. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die vom Auftraggeber für die

Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:

a) Eigenerklärungen und ggf. Nachweise zur finanziellen, wirtschaftlichen und

technischen Leistungsfähigkeit des Unternehmens, z. B. dass es

sich nicht in einem Insolvenzverfahren befindet:

s. folgende Teilnahmeunterlagen:

- Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" (333-F) - muss mittels qualifizierter elektronischer

Signatur nach dem Signaturgesetz unterschrieben werden

- Anlage zum Vordruck 333-F

(nur über die eVergabe-Plattform des Bundes abzurufen)

b) Eigenerklärung und ggf. Nachweise des Unternehmens zur Zuverlässigkeit:

s. o.

c) Eigenerklärung und ggf. Nachweise zur fachlichen Eignung:

s. o.

6. Beabsichtigte Marge/Zahl der

Angebotsaufforderungen:

7. Aufforderung zur Angebotsabgabe: Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur

Angebotsabgabe erfolgte, können Bewerber

davon ausgehen, dass Ihr Teilnahmeantrag nicht

berücksichtigt wurde: 16.08.2013

8. Sonstige Angaben: Es gilt deutsches Recht.

Die Nachweise zur Festellung der Eignung sind mit

dem Teilnahmeantrag (inkl. Formblatt 333-F ) über

die eVergabe-Plattform des

Bundes einzureichen.

Fehlende oder unvollständige Nachweise

bzw.Eigenerklärungen führen zum Ausschluss!

!!! Die Abgabe der Teilnahmeanträge sowie ggf.

später die Abgabe der Angebote ist nur über die

eVergabe-Plattform des Bundes zulässig !!!

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen