DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Versuchs- und Aufschlussbohrungen in Worms (ID:13360225)

DTAD-ID:
13360225
Region:
67547 Worms
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen
CPV-Codes:
Versuchs- und Aufschlussbohrungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Aufschluss- und Erkundungsbohrungen, Durchführung von Rammsondierungen (DPH, SPT), Seitendruckversuchen (SDV), Einrichtung von Grundwassermessstellen (GWM) und Durchführung geotechnischer und...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
05.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
21.09.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Worms: Versuchs- und Aufschlussbohrungen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
LBM Worms
Schönauer Str. 5
Worms
67547
Deutschland
Telefon: +49 6241/401-5
E-Mail: lbm@lbm-worms.rlp.de
Fax: +49 6241/401-600
NUTS-Code: DEB39
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lbm.rlp.de
Adresse des Beschafferprofils: http://lbm.vergabe.rlp.de/VMPSatellite/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
B9, Rheinufertunnel – Baugrunderkundungsbohrungen.
Aufschluss- und Erkundungsbohrungen, Durchführung von Rammsondierungen (DPH, SPT), Seitendruckversuchen (SDV), Einrichtung von Grundwassermessstellen (GWM) und Durchführung geotechnischer und chemischer Laborversuche.

CPV-Codes:
45120000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3J
Hauptort der Ausführung
Entlang der geplante Tunneltrasse; B9; 55283; Nierstein.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
346442-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 169-346442

Aktenzeichen:
A.31-02-0368_002

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.09.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/notice/CXS2YYRYH49
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
LBM Worms
Schönauer Str. 5
Worms
67547
Deutschland
Telefon: +49 6241/401-5
E-Mail: lbm@lbm-worms.rlp.de
Fax: +49 6241/401-600
NUTS-Code: DEB39
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lbm.rlp.de
Adresse des Beschafferprofils: http://lbm.vergabe.rlp.de/VMPSatellite/

Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
15 Aufschluss- und Erkundungsbohrungen mit Tiefen bis zu 50m Tiefe. Durchführung von Rammsondierungen (13 x DPH, 7 x SPT), Seitendruckversuchen (3 x SDV), Einrichtung von Grundwassermessstellen (2 x GWM) und Durchführung Pumpversuchen sowie geotechnischen und chemischen Laborversuche. Vor Ausführung der Bohrarbeiten sind Kampfmittelerkundungen durchzuführen.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Tagen: 70
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 150-310383

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.09.2017
Ortszeit: 10:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.10.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21.09.2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
LBM Worms, Schönauer Straße 5, 67547 Worms.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter oder deren Bevollmächtigte dürfen bei der Eröffnung der Angebote nicht anwesend sein (§ 14 EU Abs. 1, Satz 1 VOB/A).

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch unter www.vergabe.rlp.de zur Verfügung gestellt. Bieteranfragen werden ebenfalls ausschließlich elektronisch im Projektraum behandelt.
Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.
Einzureichende Unterlagen:
— Eigenerklärung Ausbildungsbetriebe Frauenfördermaßnahmen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Unternehmen, die Ausbildungsplätze bereitstellen oder die sich an der beruflichen Erstausbildung beteiligen oder die im Verhältnis zu den mitbietenden Unternehmen einen höheren Frauenanteil an den Beschäftigten aufweisen oder die Maßnahmen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen im Erwerbsleben durchführen, können bevorzugt den Zuschlag erhalten, wenn bestimmte Bedingungen vorliegen. Dazu ist von den Bietern mit Angebotsabgabe eine „Eigenerklärung Ausbildungsbetrieb Frauenförderplan“ vorzulegen, für die in den Vergabeunterlagen ein Vordruck hinterlegt ist.
Bekanntmachungs-ID: CXS2YYRYH49.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstr. 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131-16-2234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 06131-16-2113
Internet-Adresse: http://www.mwvlw.rlp.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabeprüfstelle beim Landesbetrieb Mobilität Rh.-Pfalz
Friedrich-Ebert-Ring 14 – 20
Koblenz
56068
Deutschland
Telefon: +49 2613029-0
E-Mail: lbm@lbm.rlp.de
Fax: +49 26129141-1107
Internet-Adresse: http://www.lbm.rlp.de

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Friedrich-Ebert-Ring 14 – 20
Koblenz
56068
Deutschland
Telefon: +49 2613029-0
E-Mail: lbm@lbm.rlp.de
Fax: +49 2613029-1025
Internet-Adresse: www.lbm.rlp.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 01.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
08.08.2017
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen