DTAD

Ausschreibung - Verwaltung von Computeranlagen in München (ID:10975124)

Übersicht
DTAD-ID:
10975124
Region:
80637 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Webdesign, CMS, softwarenahe Dienstleistungen, Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Anbieter von Internetdiensten (ISP) , Büroautomatisierungsdienste , Computer-Backup-Dienste , Dienste in Verbindung mit Netzwerkverwaltungssoftware , Internet-Domänennamen , Lokalnetz , Technische Computerunterstützung , Verwaltung von Computeranlagen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
LOS 1 – Betrieb des zentralen Rechenzentrums und/oder LOS 2 – Netzwerkmanagement der Zentralverwaltung.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
14.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Goethe-Institut e. V.
Dachauer Str. 122
80637 München
Kontaktstelle: Bereich 71
Herrn Eggersdorfer
Fax: +49 8915921435
E-Mail: ludwig.eggersdorfer@geothe.de
www.goethe.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Goethe-Institut e. V.
Dachauer Str. 122
80637 München
Kontaktstelle: Abteilung Zentrale Dienste, Recht
Herrn Jörg Hayer
Fax: +49 8915921174
E-Mail: joerg.hayer@goethe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Betrieb des zentralen Rechenzentrums des Goethe-Instituts und Netzwerkmanagement in der Zentralverwaltung.
LOS 1 – Betrieb des zentralen Rechenzentrums und/oder
LOS 2 – Netzwerkmanagement der Zentralverwaltung.
Derzeit verfügt das Goethe-Institut über 149 Institute und 10 Verbindungsbüros in 93 Ländern, davon 13 Goethe-Institute in Deutschland. Sitz der Zentralverwaltung befindet sich in München mit etwa 500 Mitarbeitern/innen. Hier sitzt auch der zentrale IT-Bereich, der alle IT-Verfahren weltweit steuert.
Das zentrale Rechenzentrum in München versorgt alle 159 weltweit verteilten Standorte mit den zentralen IT-Verfahren.
Um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten und den Anforderungen eines betriebssicheren Rechenzentrums gerecht zu werden, verlagerte das GI im Jahre 2010 seine zentrale System-Infrastruktur von der Zentralverwaltung in München zu einem externen Auftragnehmer. Der noch aktuelle Vertrag beinhaltet neben dem Housing auch die Betriebsverantwortung für alle eingebauten Komponenten und Server bis zum Betriebssystem inkl Monitoring und Backup.
Das Housing wird aktuell in München über einen Sub-Dienstleister des derzeitigen Auftragnehmers geleistet. Aktuell werden 2x4 Racks und 1x2 Racks über verschiedene Brandschutzzonen zur Verfügung gestellt.
Die Internetanbindung des Rechenzentrums verläuft ebenfalls redundant unter Bereitstellung von öffentlichen IP-Adressen und Unterstützung bei der DNS-Verwaltung.
Zudem ist die Zentralverwaltung des GI über zwei getrennte Gigabit-Glasfaser-Leitungen mit zwei Providern, unterschiedlichen Gebäudezuführungen und Trassenführungen mit dem Rechenzentrum redundant verbunden.

CPV-Codes: 72514000, 72411000, 72417000, 72611000, 72710000, 72910000, 72511000, 72513000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE212

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: LOS 1 – Betrieb zentrales Rechenzentrum

Kurze Beschreibung
LOS 1 – Betrieb zentrales Rechenzentrum.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
72514000

Los-Nr: 2
Bezeichnung: LOS 2 – Netzwerkmanagement der Zentralverwaltung

Kurze Beschreibung
LOS 2 – Netzwerkmanagement der Zentralverwaltung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
72514000

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
252902-2015

Aktenzeichen:
71 / Betrieb RZ und Netzwerk Zentrale

Vergabeunterlagen:
Siehe Teilnahme- bzw. Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.08.2015 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.04.2016 - 31.03.2020

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Die Nachweise für nachfolgende Versicherungen sind später mit Abgabe des Angebots entweder durch Vorlage der Kopie des Versicherungsscheins oder durch Vorlage einer unwiderruflichen Erklärung des Versicherungsgebers, dass im Auftragsfall mit dem Versicherungsnehmer eine Versicherung mit der geforderten Mindestdeckungssumme geschlossen wird, zu erbringen.
a) Betriebshaftpflichtversicherung:
Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für Personenschäden je Schadensereignis von jeweils mindestens EUR 1.000.000,00 und für Sachschäden je Schadensereignis von jeweils mindestens EUR 1.000.000,00.
Bietergemeinschaften: Nachweis für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft mit Deckungssummen für Personenschäden je Schadensereignis von mindestens EUR 1.000.000,00 und Sachschäden je Schadensereignis von jeweils mindestens EUR 1.000.000,00.
und
b) IT-Vermögensschadenhaftpflichtversicherung:
Nachweis einer IT-Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, die Vermögensschäden versichert, die durch diesen Auftrag hervorgerufen werden können, mindestens mit Deckungssummen von EUR 1.000.000,00 pro Versicherungsjahr.
Bietergemeinschaften: Nachweis für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft mit Deckungssummen von mindestens EUR 1.000.000,00 pro Versicherungsjahr.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Unternehmensdarstellung (max. 5 Seiten), insbesondere unter Nennung der Rechtsform (ggf.
Konzernzugehörigkeit), Standort(e), Unternehmensstruktur, Ansprechpartner/innen, Darstellung der
Kernkompetenzen/Geschäftsfelder und des Leistungsportfolios.
— Eigenerklärung gemäß § 6 Abs.6 EG VOL/A (Anlage B.1)
— Eigenerklärung zur Verhütung von Manipulationen im Verdingungswesen bei Liefer- und Dienstleistungen
(Anlage B.2)
— Eigenerklärung über die Zuverlässigkeit und Schwarzarbeit (Anlage B.3)
— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Straftaten gemäß § 6 Abs. 4 EG VOL/A (Anlage B.4)
— Nachweis der Eintragung im Berufs- und Handelsregister.
— Ausfüllen der im Einzelnen getroffenen technologisch-organisatorischen Maßnahmen im Anhang zur ADV-Vereinbarung gem.§ 9 BDSG (Anlage E).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Aktuelle positive Bankerklärung bzgl. der Bonität (nicht älter als 3 Monate)
— Ist Ihr Unternehmen schon mindestens 3 Jahre im zu beauftragenden Leistungsbereich tätig?
— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre jeweils nach Geschäftsjahr aufgeschlüsselt.
— Dieser (3.3) durchschnittliche Gesamtjahresumsatz der letzten drei Jahre beträgt
für LOS 1 mindestens 20.000.000,00 EUR
für LOS 2 mindestens 700.000,00 EUR
— Erklärung über den Umsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre jeweils nach Geschäftsjahr, der auf Leistungen entfällt, die mit den vorliegend ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind.
— Dieser (3.5) durchschnittliche Jahresumsatz der letzten drei Jahre beträgt
für LOS 1 mindestens 3.000.000,00 EUR.
für LOS 2 mindestens 250.000,00 EUR.
— Wirtschaftliche Entwicklung über die letzten drei Jahre: Haben Sie eine positive Umsatzrendite in jedem der letzten drei Geschäftsjahre?

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Aktuelle positive Bankerklärung bzgl. der Bonität (nicht älter als 3 Monate)
— Ist Ihr Unternehmen schon mindestens 3 Jahre im zu beauftragenden Leistungsbereich tätig?
— Erklärung über den Gesamtumsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre jeweils nach Geschäftsjahr aufgeschlüsselt.
— Dieser (3.3) durchschnittliche Gesamtjahresumsatz der letzten drei Jahre beträgt
für LOS 1 mindestens 20.000.000,00 EUR
für LOS 2 mindestens 700.000,00 EUR
— Erklärung über den Umsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre jeweils nach Geschäftsjahr, der auf Leistungen entfällt, die mit den vorliegend ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind.
— Dieser (3.5) durchschnittliche Jahresumsatz der letzten drei Jahre beträgt
für LOS 1 mindestens 3.000.000,00 EUR.
für LOS 2 mindestens 250.000,00 EUR.
— Wirtschaftliche Entwicklung über die letzten drei Jahre: Haben Sie eine positive Umsatzrendite in jedem der letzten drei Geschäftsjahre?

Technische Leistungsfähigkeit
Nachweis der Fachkunde und technische Leistungsfähigkeit für LOS 1:
— Referenzen:
Nennen Sie drei Referenzprojekte bei denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen in den letzten drei Jahren seit der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung erfolgreich realisiert wurden.
Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.7, in welcher auch weitere Hinweise und Voraussetzungen diesbzgl. genannt sind.
— Standort Data Center: Die Bereitstellung der RZ Infrastruktur inklusive Datenspeicherung muss innerhalb Deutschland erfolgen. Der konkrete Standort ist anzugeben.
— Brandschutzzonen Data Center: Die Aufteilung der Komponenten des Goethe-Instituts ist in mindestens 3 verschiedene Brandschutzzonen im Rechenzentrum möglich.
— Betrieb Basisinfrastruktur: Der 24x7 Betrieb der folgenden Basisinfrastrukturkomponenten ist durch den Dienstleister grundsätzlich erfüllbar:
1. Netzwerke im RZ (Cisco inkl. Cisco Prime, VMware, LAN, FC, FCoE, NFS)
2. NetApp Storage Systeme im RZ (inkl. Sicherungssoftware)
3. VMware Umgebung
4. Fujitsu Blade Server (inkl. Fujitsu Server View)
5. weitere Hardware (Anschluss, Verkabelung, Strom, Einbau etc. )
6. Windows Server (Versionen: 2003, 2008, 2008 R2, 2012 R2)
7. Linux Server (Versionen: Cent OS 5 und 6)
8. Basis-Dienste NTP, DNS, DHCP
9. Backup (NetApp SnapManager, Symantec Backup Exec, HP tape library LTO 6)
10. Housing und Internet Anbindung Rechenzentrum
— Betriebsunterstützung weiterer Services:
Bitte stellen Sie dar, ob Sie in den folgenden Bereichen weitere, unterstützende Dienstleistung anbieten können (z.B. 2nd Level)
1. Web Services (Apache, tomcat, IIS)
2. Datenbanken (MS SQL, MySQL etc.)
3. Citrix XenApp
4. MS Exchange Server 2013
5. Kemp Loadbalancer
6. HA Proxy
7. Active Directory
— Alle im Projekt und im Regelbetrieb / Support vorgesehenen Mitarbeiter/innen beherrschen Deutsch und/oder Englisch in Wort und Schrift. Die Dokumentation der Landschaft muss in Deutsch gelesen, verstanden und geführt werden können.
— Beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit Ihres jetzigen Personals im Bereich der ausgeschriebenen Leistung mindestens zwei Jahre?
— Waren in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich mindestens
20 Mitarbeiter/innen (Angabe des Anbieters für LOS 1 oder LOS 1 und 2) beschäftigt, die in dem Geschäftsbereich tätig sind, der für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen vorgesehen ist?
— Bitte stellen Sie dar, wie Ihr Rechenzentrumsbetrieb samt Support-Team grundsätzlich organisiert ist, vor allem hinsichtlich der unter 4.4 und 4.5 genannten Themen.
— Qualifikation, Kompetenz und Erfahrung, der für die Projektabwicklung und den Regelbetrieb vorgesehenen Mitarbeitern in LOS 1:
i) Es sind Angaben über die Mitarbeiter/innen, die im Projekt und/ oder im Regelbetrieb eingesetzt werden sollen, mit Angaben über Kenntnisse, beruflichen Qualifikationen sowie einschlägige Projekterfahrungen (möglichst bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand) zu machen. Bitte stellen Sie eine ausreichende Anzahl an Personen aus der Darstellung 4.9 dar.
ii) Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1, in welcher auch weitere Hinweise diesbzgl. genannt sind.
iii) Weitere Mindest-Anforderungen für die Profilbeschreibungen sind wie folgt zu erfüllen (4.10 – a bis 4.10 – c).
— Bitte benennen Sie den vorgesehenen Projektleiter in Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1, mit folgendem Profil (Mindestanforderungen / Ausschlusskriterium):
i) Abgeschlossene Universitäts- oder Fachhochschul-Studium in der Studienrichtung Informatik oder BWL oder vergleichbar
ii) Mehrjährige Projekterfahrung in Grossprojekten; Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Projektmanagement; Kenntnisse im Bereich Datenschutz und Datensicherheit
iii) Mind. 5 Jahre Berufserfahrung und mind. 5 Projekte durchgeführt
iiii) Zertifizierung nach IPMA mindestens der Stufe D oder gleichwertig zumindest aber Fortbildungsnachweise zu Projektmanagement.
— Für die anderen (nicht Projektleiter) in der Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1 beschriebenen Mitarbeiterprofile müssen Zertifikate oder Profilbeschreibungen/Projektlisten oder weitere Nachweise folgender Kenntnisse und Fähigkeiten zwingend ersichtlich sein. Die aufgelisteten Anforderungen können verteilt auf das Team (siehe 4.9) dargestellt werden. (Mindestanforderungen / Ausschlusskriterium):
1. Netzwerke im RZ (Cisco inkl. Cisco Prime, VMware, LAN, FC, FCoE, NFS)
2. Netapp Storage Systeme im RZ (inkl. Sicherungssoftware)
3. VMware Umgebung
4. Fujitsu Blade Server (inkl. Fujitsu Server View)
5. weitere Hardware (Anschluss, Verkabelung, Strom, Einbau etc. )
6. Windows Server (Versionen: 2003, 2008, 2008 R2, 2012 R2)
7. Linux Server (Versionen: Cent OS 5 und 6)
8. Basis-Dienste NTP, DNS, DHCP
9. Backup (NetApp SnapManager, Symantec Backup Exec, HP tape library LTO 6)
10. Housing und Internet Anbindung Rechenzentrum
— Für die anderen (nicht Projektleiter) in der Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1 beschriebenen Mitarbeiterprofile sind darüber hinaus Zertifikate/ Nachweise folgender Kenntnisse und Fähigkeiten zu nennen sofern vorhanden. Die Fähigkeiten/Kenntnisse müssen aber mindestens aus den Projektbeschreibungen ersichtlich sein. Die aufgelisteten Anforderungen können verteilt auf das Team (siehe 4.9) dargestellt werden.
1. Web Services (Apache, tomcat, IIS)
2. Datenbanken (MS SQL, MySQL etc.)
3. Citrix XenApp
4. MS Exchange Server 2013 inkl Cisco Iron Port
5. Kemp Loadbalancer
6. HA Proxy
7. Active Directory
— Zertifikate: Der Bewerber weist durch Dritte das Vorhandensein eines eigenen zertifizierten Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001 und eines Informationssicherheits-Managements nach ISO 27001 IT Grundschutz BSI nach, oder er legt eine unterschriebene Erklärung vor, in der er versichert, dass seine Prozesse den Anforderungen eines Qualitätsmanagementsystemes nach DIN ISO 9001 entsprechen und dass sein Informationsmanagementsystem dem eines Informationsmanagementsystems nach ISO 27001 IT Grundschutz BSI entspricht und belegt dies außerdem durch eine aussagekräftige Darstellung bzw. Beschreibung seiner Prozesse.
— Technische Infrastruktur und Verfügbarkeit Data Center: Bitte Bestätigen Sie, dass das vorgesehene Rechenzentrum den Anforderungen mindestens der Standards nach Tier-III erfüllt und eine Verfügbarkeit von mindestens 99,9 % pro Jahr mit einer maximalen Ausfallzeit von 4 Stunden am Stück angeboten werden kann.
— Internetanbindung im Rechenzentrum: Redundante Anbindung des Rechenzentrum an das Internet über verschiedene Provider mit mindestens 1 GBit/Sek wird gefordert.
Eine Verfügbarkeit bezüglich der Anbindung an das Internet über 99,9 % pro Jahr, bei einer maximalen Ausfallzeit über 4 Stunden am Stück, kann angeboten werden.
— Anbindung der Zentrale an das Rechenzentrum: Bereitstellung einer redundanten Anbindung der Zentrale des Goethe-Instituts an das Rechenzentrum.
Gefordert ist eine redundante Anbindung über zwei Provider und getrennte Wege mit je mindestens 300 Mbit/s Bandbreite und einer Verfügbarkeit von 99,5 % pro Jahr pro Anbindung, gerechnet mit einer maximalen Ausfallzeit von 4 Stunden am Stück. Es müssen mind. drei QoS-Klassen unterstützt werden.
— Test Notfallszenarien: Regelmäßige Tests und Audits der RZ Infrastruktur (Brand, Wassereinbruch, Stromausfall, Ausfall der Klimaanlagen etc.) wird standardmäßig mindestens einmal jährlich durchgeführt.
— Umzug: Der physische Umzug der Hardware des Goethe-Instituts in das neue Rechenzentrum kann durch den Bewerber vollumfänglich durchgeführt werden.
— ITIL konformer Betriebsprozess: Alle zur Durchführung des Basisbetriebs erforderlichen IT Betriebsprozesse, z. B. Change- und IT Operation-Management, müssen ITIL konform definiert und etabliert sein. Bitte Nachweis beifügen über dokumentierte Prozesse und Zertifizierung nach ITIL oder eine nachweislich gleichwertige Bescheinigung oder Eigenerklärung
mit aussagekräftiger Darstellung bzw. Beschreibung der Prozesse.
— Monitoring: Bitte stellen Sie dar, ob Sie in der Lage sind, ein zentrales Monitoringsystem für uns zu betreiben, welches Ihren Betrieb stützt und alle State-of-the-Art Technologien überwachen und verarbeiten kann?
Bitte geben Sie das von Ihnen präferierte Monitoring System an.
Nachweis der Fachkunde und technische Leistungsfähigkeit für LOS 2
— Zertifikat: Bitte weisen Sie für LOS 2 eine Cisco- Partnerschaft der Stufe Silber nach.
— Qualifikation, Kompetenz und Erfahrung, der für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeiter in LOS 2:
Es sind Angaben über die Mitarbeiter/innen, die im Projekt und/ oder im Regelbetrieb eingesetzt werden sollen, mit Angaben über Kenntnisse, beruflichen Qualifikationen sowie einschlägige Projekterfahrungen (möglichst bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand) zu machen. Füllen Sie hierzu die Anlage B.8.2_Mitarbeiter_LOS_2 aus und beachten bitte folgende Mindestanforderungen (5.2 – a bis 5.2 – c):
Es sind mindestens Profile zu drei Mitarbeitern zu beschreiben mit fundierten Kenntnissen im LAN/Routing/Switching Umfeld insbesondere Cisco mit mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Die Dokumentation und Fortschreibung von Netzplänen gehören zur täglichen Aufgabe.
Mindestens einer der genannten drei Personen hat fundierte Projekterfahrung in der Umsetzung von Projekten der ausgeschriebenen Art und kann 4 Jahre Berufs- und Projekterfahrung nachweisen. Er hat Erfahrung in der Planung, Implementierung und Koordination größerer Projekte und kann fundierte Beratungsleistungen anbieten.
Für mindestens einer der genannten drei Personen sind folgende Kenntnisse in deren Projektliste nachzuweisen:
— OSPF
— 802.1.X (Zugriffssicherheit)
— QoS (Quality of Service) "
— ITIL konformer Betriebsprozess: Alle zur Durchführung des Basisbetriebs erforderlichen IT Betriebsprozesse, z. B. Change- und IT Operation-Management, müssen ITIL konform definiert und etabliert sein. Bitte Nachweis beifügen über Dokumentierte Prozesse und Zertifizierung nach ITIL oder eine nachweislich gleichwertige Bescheinigung oder Eigenerklärung
mit aussagekräftige Darstellung bzw. Beschreibung der Prozesse..
— Bitte stellen Sie dar, wie Sie den Betrieb unseres Netzwerks in der Zentrale samt Support-Team grundsätzlich organisieren möchten.
— Waren in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich mindestens 5 Mitarbeiter/innen (Angabe des Anbieters für nur LOS 2) beschäftigt, die in dem Geschäftsbereich tätig sind, der für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen vorgesehen ist?
— Alle im Projekt und im Regelbetrieb / Support vorgesehenen Mitarbeiter/innen beherrschen Deutsch und/oder Englisch in Wort und Schrift. Die Dokumentation der Landschaft muss in Deutsch gelesen, verstanden und geführt werden können.
Beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit Ihres jetzigen Personals im Bereich der ausgeschriebenen Leistung mindestens zwei Jahre?
— Referenzen: Nennen Sie drei Referenzprojekte bei denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen in den letzten drei Jahren seit der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung erfolgreich realisiert wurden. Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.7, in welcher auch weitere Hinweise und Voraussetzungen diesbzgl. genannt sind.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Nachweis der Fachkunde und technische Leistungsfähigkeit für LOS 1:
— Referenzen:
Nennen Sie drei Referenzprojekte bei denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen in den letzten drei Jahren seit der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung erfolgreich realisiert wurden.
Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.7, in welcher auch weitere Hinweise und Voraussetzungen diesbzgl. genannt sind.
— Standort Data Center: Die Bereitstellung der RZ Infrastruktur inklusive Datenspeicherung muss innerhalb Deutschland erfolgen. Der konkrete Standort ist anzugeben.
— Brandschutzzonen Data Center: Die Aufteilung der Komponenten des Goethe-Instituts ist in mindestens 3 verschiedene Brandschutzzonen im Rechenzentrum möglich.
— Betrieb Basisinfrastruktur: Der 24x7 Betrieb der folgenden Basisinfrastrukturkomponenten ist durch den Dienstleister grundsätzlich erfüllbar:
1. Netzwerke im RZ (Cisco inkl. Cisco Prime, VMware, LAN, FC, FCoE, NFS)
2. NetApp Storage Systeme im RZ (inkl. Sicherungssoftware)
3. VMware Umgebung
4. Fujitsu Blade Server (inkl. Fujitsu Server View)
5. weitere Hardware (Anschluss, Verkabelung, Strom, Einbau etc. )
6. Windows Server (Versionen: 2003, 2008, 2008 R2, 2012 R2)
7. Linux Server (Versionen: Cent OS 5 und 6)
8. Basis-Dienste NTP, DNS, DHCP
9. Backup (NetApp SnapManager, Symantec Backup Exec, HP tape library LTO 6)
10. Housing und Internet Anbindung Rechenzentrum
— Betriebsunterstützung weiterer Services:
Bitte stellen Sie dar, ob Sie in den folgenden Bereichen weitere, unterstützende Dienstleistung anbieten können (z.B. 2nd Level)
1. Web Services (Apache, tomcat, IIS)
2. Datenbanken (MS SQL, MySQL etc.)
3. Citrix XenApp
4. MS Exchange Server 2013
5. Kemp Loadbalancer
6. HA Proxy
7. Active Directory
— Alle im Projekt und im Regelbetrieb / Support vorgesehenen Mitarbeiter/innen beherrschen Deutsch und/oder Englisch in Wort und Schrift. Die Dokumentation der Landschaft muss in Deutsch gelesen, verstanden und geführt werden können.
— Beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit Ihres jetzigen Personals im Bereich der ausgeschriebenen Leistung mindestens zwei Jahre?
— Waren in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich mindestens
20 Mitarbeiter/innen (Angabe des Anbieters für LOS 1 oder LOS 1 und 2) beschäftigt, die in dem Geschäftsbereich tätig sind, der für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen vorgesehen ist?
— Bitte stellen Sie dar, wie Ihr Rechenzentrumsbetrieb samt Support-Team grundsätzlich organisiert ist, vor allem hinsichtlich der unter 4.4 und 4.5 genannten Themen.
— Qualifikation, Kompetenz und Erfahrung, der für die Projektabwicklung und den Regelbetrieb vorgesehenen Mitarbeitern in LOS 1:
i) Es sind Angaben über die Mitarbeiter/innen, die im Projekt und/ oder im Regelbetrieb eingesetzt werden sollen, mit Angaben über Kenntnisse, beruflichen Qualifikationen sowie einschlägige Projekterfahrungen (möglichst bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand) zu machen. Bitte stellen Sie eine ausreichende Anzahl an Personen aus der Darstellung 4.9 dar.
ii) Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1, in welcher auch weitere Hinweise diesbzgl. genannt sind.
iii) Weitere Mindest-Anforderungen für die Profilbeschreibungen sind wie folgt zu erfüllen (4.10 – a bis 4.10 – c).
— Bitte benennen Sie den vorgesehenen Projektleiter in Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1, mit folgendem Profil (Mindestanforderungen / Ausschlusskriterium):
i) Abgeschlossene Universitäts- oder Fachhochschul-Studium in der Studienrichtung Informatik oder BWL oder vergleichbar
ii) Mehrjährige Projekterfahrung in Grossprojekten; Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Projektmanagement; Kenntnisse im Bereich Datenschutz und Datensicherheit
iii) Mind. 5 Jahre Berufserfahrung und mind. 5 Projekte durchgeführt
iiii) Zertifizierung nach IPMA mindestens der Stufe D oder gleichwertig zumindest aber Fortbildungsnachweise zu Projektmanagement.
— Für die anderen (nicht Projektleiter) in der Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1 beschriebenen Mitarbeiterprofile müssen Zertifikate oder Profilbeschreibungen/Projektlisten oder weitere Nachweise folgender Kenntnisse und Fähigkeiten zwingend ersichtlich sein. Die aufgelisteten Anforderungen können verteilt auf das Team (siehe 4.9) dargestellt werden. (Mindestanforderungen / Ausschlusskriterium):
1. Netzwerke im RZ (Cisco inkl. Cisco Prime, VMware, LAN, FC, FCoE, NFS)
2. Netapp Storage Systeme im RZ (inkl. Sicherungssoftware)
3. VMware Umgebung
4. Fujitsu Blade Server (inkl. Fujitsu Server View)
5. weitere Hardware (Anschluss, Verkabelung, Strom, Einbau etc. )
6. Windows Server (Versionen: 2003, 2008, 2008 R2, 2012 R2)
7. Linux Server (Versionen: Cent OS 5 und 6)
8. Basis-Dienste NTP, DNS, DHCP
9. Backup (NetApp SnapManager, Symantec Backup Exec, HP tape library LTO 6)
10. Housing und Internet Anbindung Rechenzentrum
— Für die anderen (nicht Projektleiter) in der Anlage B.8.1_Mitarbeiter_LOS_1 beschriebenen Mitarbeiterprofile sind darüber hinaus Zertifikate/ Nachweise folgender Kenntnisse und Fähigkeiten zu nennen sofern vorhanden. Die Fähigkeiten/Kenntnisse müssen aber mindestens aus den Projektbeschreibungen ersichtlich sein. Die aufgelisteten Anforderungen können verteilt auf das Team (siehe 4.9) dargestellt werden.
1. Web Services (Apache, tomcat, IIS)
2. Datenbanken (MS SQL, MySQL etc.)
3. Citrix XenApp
4. MS Exchange Server 2013 inkl Cisco Iron Port
5. Kemp Loadbalancer
6. HA Proxy
7. Active Directory
— Zertifikate: Der Bewerber weist durch Dritte das Vorhandensein eines eigenen zertifizierten Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001 und eines Informationssicherheits-Managements nach ISO 27001 IT Grundschutz BSI nach, oder er legt eine unterschriebene Erklärung vor, in der er versichert, dass seine Prozesse den Anforderungen eines Qualitätsmanagementsystemes nach DIN ISO 9001 entsprechen und dass sein Informationsmanagementsystem dem eines Informationsmanagementsystems nach ISO 27001 IT Grundschutz BSI entspricht und belegt dies außerdem durch eine aussagekräftige Darstellung bzw. Beschreibung seiner Prozesse.
— Technische Infrastruktur und Verfügbarkeit Data Center: Bitte Bestätigen Sie, dass das vorgesehene Rechenzentrum den Anforderungen mindestens der Standards nach Tier-III erfüllt und eine Verfügbarkeit von mindestens 99,9 % pro Jahr mit einer maximalen Ausfallzeit von 4 Stunden am Stück angeboten werden kann.
— Internetanbindung im Rechenzentrum: Redundante Anbindung des Rechenzentrum an das Internet über verschiedene Provider mit mindestens 1 GBit/Sek wird gefordert.
Eine Verfügbarkeit bezüglich der Anbindung an das Internet über 99,9 % pro Jahr, bei einer maximalen Ausfallzeit über 4 Stunden am Stück, kann angeboten werden.
— Anbindung der Zentrale an das Rechenzentrum: Bereitstellung einer redundanten Anbindung der Zentrale des Goethe-Instituts an das Rechenzentrum.
Gefordert ist eine redundante Anbindung über zwei Provider und getrennte Wege mit je mindestens 300 Mbit/s Bandbreite und einer Verfügbarkeit von 99,5 % pro Jahr pro Anbindung, gerechnet mit einer maximalen Ausfallzeit von 4 Stunden am Stück. Es müssen mind. drei QoS-Klassen unterstützt werden.
— Test Notfallszenarien: Regelmäßige Tests und Audits der RZ Infrastruktur (Brand, Wassereinbruch, Stromausfall, Ausfall der Klimaanlagen etc.) wird standardmäßig mindestens einmal jährlich durchgeführt.
— Umzug: Der physische Umzug der Hardware des Goethe-Instituts in das neue Rechenzentrum kann durch den Bewerber vollumfänglich durchgeführt werden.
— ITIL konformer Betriebsprozess: Alle zur Durchführung des Basisbetriebs erforderlichen IT Betriebsprozesse, z. B. Change- und IT Operation-Management, müssen ITIL konform definiert und etabliert sein. Bitte Nachweis beifügen über dokumentierte Prozesse und Zertifizierung nach ITIL oder eine nachweislich gleichwertige Bescheinigung oder Eigenerklärung
mit aussagekräftiger Darstellung bzw. Beschreibung der Prozesse.
— Monitoring: Bitte stellen Sie dar, ob Sie in der Lage sind, ein zentrales Monitoringsystem für uns zu betreiben, welches Ihren Betrieb stützt und alle State-of-the-Art Technologien überwachen und verarbeiten kann?
Bitte geben Sie das von Ihnen präferierte Monitoring System an.
Nachweis der Fachkunde und technische Leistungsfähigkeit für LOS 2
— Zertifikat: Bitte weisen Sie für LOS 2 eine Cisco- Partnerschaft der Stufe Silber nach.
— Qualifikation, Kompetenz und Erfahrung, der für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeiter in LOS 2:
Es sind Angaben über die Mitarbeiter/innen, die im Projekt und/ oder im Regelbetrieb eingesetzt werden sollen, mit Angaben über Kenntnisse, beruflichen Qualifikationen sowie einschlägige Projekterfahrungen (möglichst bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand) zu machen. Füllen Sie hierzu die Anlage B.8.2_Mitarbeiter_LOS_2 aus und beachten bitte folgende Mindestanforderungen (5.2 – a bis 5.2 – c):
Es sind mindestens Profile zu drei Mitarbeitern zu beschreiben mit fundierten Kenntnissen im LAN/Routing/Switching Umfeld insbesondere Cisco mit mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Die Dokumentation und Fortschreibung von Netzplänen gehören zur täglichen Aufgabe.
Mindestens einer der genannten drei Personen hat fundierte Projekterfahrung in der Umsetzung von Projekten der ausgeschriebenen Art und kann 4 Jahre Berufs- und Projekterfahrung nachweisen. Er hat Erfahrung in der Planung, Implementierung und Koordination größerer Projekte und kann fundierte Beratungsleistungen anbieten.
Für mindestens einer der genannten drei Personen sind folgende Kenntnisse in deren Projektliste nachzuweisen:
— OSPF
— 802.1.X (Zugriffssicherheit)
— QoS (Quality of Service) "
— ITIL konformer Betriebsprozess: Alle zur Durchführung des Basisbetriebs erforderlichen IT Betriebsprozesse, z. B. Change- und IT Operation-Management, müssen ITIL konform definiert und etabliert sein. Bitte Nachweis beifügen über Dokumentierte Prozesse und Zertifizierung nach ITIL oder eine nachweislich gleichwertige Bescheinigung oder Eigenerklärung
mit aussagekräftige Darstellung bzw. Beschreibung der Prozesse..
— Bitte stellen Sie dar, wie Sie den Betrieb unseres Netzwerks in der Zentrale samt Support-Team grundsätzlich organisieren möchten.
— Waren in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich mindestens 5 Mitarbeiter/innen (Angabe des Anbieters für nur LOS 2) beschäftigt, die in dem Geschäftsbereich tätig sind, der für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen vorgesehen ist?
— Alle im Projekt und im Regelbetrieb / Support vorgesehenen Mitarbeiter/innen beherrschen Deutsch und/oder Englisch in Wort und Schrift. Die Dokumentation der Landschaft muss in Deutsch gelesen, verstanden und geführt werden können.
Beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit Ihres jetzigen Personals im Bereich der ausgeschriebenen Leistung mindestens zwei Jahre?
— Referenzen: Nennen Sie drei Referenzprojekte bei denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen in den letzten drei Jahren seit der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung erfolgreich realisiert wurden. Bitte dokumentieren Sie Ihre Angaben in Anlage B.7, in welcher auch weitere Hinweise und Voraussetzungen diesbzgl. genannt sind.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
07.09.2016
Vergebener Auftrag
28.07.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen