DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Verwertung von Grün- und Gartenabf?llen in Schleuse Ems (ID:3199210)

Auftragsdaten
Titel:
Verwertung von Grün- und Gartenabf?llen
DTAD-ID:
3199210
Region:
56130 Schleuse Ems
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.10.2008
Frist Vergabeunterlagen:
20.11.2008
Frist Angebotsabgabe:
28.11.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistung (z.B. Empfangs- oder Montagestelle): Die Gesamtleistung besteht aus zwei Leistungsteilen. Beide Leistungsteile werden in einem Los vergeben. Leistungsteil 1: Zerkleinerung und teilweise Verwertung von Grün- und Gartenabf?llen bei der UKEA Dachsenhausen. Zerkleinern/Häckseln der im Landkreis gesammelten Grün- und Gartenabfälle; Aufsetzen des geh?ckselten Materials zu Mieten; Absiebung des geh?ckselten Materials nach 2 bis 3 Monaten auf Anforderung; Verwertung des holzigen Materials/des Sieb?berlaufs aus der Absiebung des geh?ckselten Materials. Leistungsteil 2: Zerkleinerung und teilweise Verwertung von Grün- und Gartenabf?llen für den Gr?nschnittzwischenlagerplatz in Camberg Zerkleinern/Häckseln der im Landkreis gesammelten Grün- und Gartenabfälle; Aufsetzen des geh?ckselten Materials zu Mieten; Absiebung des geh?ckselten Materials innerhalb von 14 Tagen nach Anforderung; Verwertung des holzigen Materials/ des Sieb?berlaufs aus der Absiebung des geh?ckselten Materials.
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Bezeichnung (Anschrift) der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den

Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:

Rhein-Lahn-Kreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft, z. Hd. Herrn M?ller, Insel Silberau

1, 56130 Bad Ems, Fax: 02603 972-6302.

b) Art der Vergabe (? 3 VOL/A): öffentliche

Ausschreibung gemäß ? 3 VOL/A.

c) Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der

Leistung (z.B. Empfangs- oder Montagestelle): Die Gesamtleistung besteht aus

zwei Leistungsteilen. Beide Leistungsteile werden in einem Los vergeben. Leistungsteil

1: Zerkleinerung und teilweise Verwertung von Grün- und Gartenabf?llen

bei der UKEA Dachsenhausen. Zerkleinern/Häckseln der im Landkreis gesammelten

Grün- und Gartenabfälle; Aufsetzen des geh?ckselten Materials zu

Mieten; Absiebung des geh?ckselten Materials nach 2 bis 3 Monaten auf Anforderung;

Verwertung des holzigen Materials/des Sieb?berlaufs aus der Absiebung des

geh?ckselten Materials. Leistungsteil 2: Zerkleinerung und teilweise Verwertung

von Grün- und Gartenabf?llen für den Gr?nschnittzwischenlagerplatz in Camberg

Zerkleinern/Häckseln der im Landkreis gesammelten Grün- und Gartenabfälle; Aufsetzen

des geh?ckselten Materials zu Mieten; Absiebung des geh?ckselten Materials

innerhalb von 14 Tagen nach Anforderung; Verwertung des holzigen Materials/

des Sieb?berlaufs aus der Absiebung des geh?ckselten Materials.

d) Etwaige Vor-

behalte wegen der Teilung in Lose, Umfang der Lose und mögliche Vergabe der

Lose an verschiedene Bieter: Die Leistung wird in einem Los vergeben.

e) Etwaige

Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Die zu vergebenden Leistungen sind vom

15.03.2009 bis zum 31.12.2010 (Laufzeit: 21,5 Monate) vollständig zu erbringen.

Der Vertrag verlängert sich automatisch einmalig um ein Jahr, wenn er nicht durch

einen der Vertragspartner 6 Monate vor Vertragsende gekündigt wird. Notwendige

Vorbereitungen zur Leistungserbringung können nach der Zuschlagserteilung beginnen.

f) Bezeichnung (Anschrift) der Stelle, die die Verdingungsunterlagen und

das Anschreiben (? 17 Nr. 3 VOL/A) abgibt, sowie des Tages, bis zu dem sie bei ihr

spätestens angefordert werden können - Vergabeunterlagen sind erhältlich bei: siehe

a). Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 20.11.2008.

g) Bezeichnung (Anschrift) der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und das

Anschreiben eingesehen werden können: siehe a).

h) Die Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten

und die Zahlungsweise (? 20 VOL/A): Der Anforderung der Vergabeunterlagen

ist der Zahlungsnachweis beizufügen. Zahlungsh?he: 15,- EUR. Die

Zahlung kann erfolgen per Verrechnungsscheck oder per Überweisung an: Rhein-

Lahn-Kreis, Kto-Nr. 277 000 246, BLZ 510 500 15; unter Angabe des Verwendungszweckes:

Ausschreibung Gr?ngut- und Gartenabfälle .

i) Ablauf der Angebotsfrist

(? 18 VOL/A): 28. November 2008, 10:00 Uhr.

k) Die Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen

(? 14 VOL/A): In den Vergabeunterlagen geregelt.

l) Die wesentlichen

Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten

sind: In den Vergabeunterlagen geregelt.

m) Die mit dem Angebot vorzulegenden

Unterlagen (? 7 Nr. 4 VOL/A), die ggf. vom Auftraggeber für die Beurteilung der

Eignung des Bewerbers (? 2 VOL/A) verlangt werden - Nachweise zur Leistungsfähigkeit

in fachlicher Hinsicht: Referenz/-en (als Eigenerkl?rung) über die Aufbereitung

von mind. 2.000 Mg Gr?ngut/H?ckselgut pro Jahr. Die Referenz ist für mindestens

2 Jahre in den Kalenderjahren 2005 bis 2008 durch eine Auflistung der Auftraggeber

mit Angabe der jeweiligen Mengen und Beauftragungszeitr?ume vorzulegen.

Referenz/-en (als Eigenerkl?rung) über die Verwertung von mind. 500 Mg Grün- gut/

H?ckselgut pro Jahr. Die Referenz ist für mindestens 2 Jahre in den Kalenderjahren

2005 bis 2008 durch eine Auflistung der Auftraggeber mit Angabe der jeweiligen

Mengen und Beauftragungszeitr?ume vorzulegen. Nachweise zur Leistungsfähigkeit

in wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht: Eigenerkl?rung über den Umsatz des

Bieters im Bereich abfallwirtschaftlicher Dienstleistungen in den letzten drei abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren. Hinweis: Die ausschreibende Stelle behält sich vor,

im Laufe der Angebotsbewertung Bilanzen oder Bilanzausz?ge aus den letzten drei

abgeschlossenen Gesch?ftsjahren (2005 - 2007) oder andere geeignete Nachweise

für diesen Zeitraum (z. B. Erklärung eines Wirtschaftspr?fers oder Steuerberaters),

welche die Solvenz des Bieters nachweisen, vom Bieter ergänzend zu fordern.

Eigenerkl?rung über eine Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme

von mindestens 500.000,- EUR (im Angebotsteil I enthalten). Hinweis: Die ausschreibende

Stelle behält sich vor, im Laufe der Angebotsbewertung ergänzend den

Versicherungsschein vom Bieter zu fordern. Weitere Nachweise zur Eignung: Eigenerkl?rung

über das Nichtvorliegen der in ?? 7 Nr. 5 und 7a Nr. 2 Abs. 1 VOL/A

genannten Ausschlussgr?nde (im Angebotsteil I enthalten); ggf. Bietergemeinschaftserkl?rung

(im Angebotsteil I enthalten).

n) Zuschlags- und Bindefrist (? 19

VOL/A): Die Bindefrist endet am 31.01.2009.

o) Den besonderen Hinweis, dass der

Bewerber mit der Abgabe seines Angebots auch den Bestimmungen über nicht

berücksichtigte Angebote (? 27 VOL/A) unterliegt: Gemäß ? 27 VOL/A ist das Angebot

nicht berücksichtigt, wenn bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt

wurde.

p) Sonstige Angaben zur Ausschreibung - Sprache in der die Angebote abgefasst

sein müssen: Deutsch. Zuschlagskriterien: Der Zuschlag erfolgt auf das

Angebot mit dem niedrigsten Gesamtentgelt unter Berücksichtigung angebotener

Vergütungen für den Auftraggeber. Näheres wird in den Vergabeunterlagen beschrieben.

Nebenangebote / Änderungsvorschläge: Nebenangebote und Änderungsvorschläge

sind nicht zulässig.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen