DTAD

Ausschreibung - Vorverstärker mit eingebautem "Constant Fraction" Diskriminator in Darmstadt (ID:4366067)

Auftragsdaten
Titel:
Vorverstärker mit eingebautem "Constant Fraction" Diskriminator
DTAD-ID:
4366067
Region:
64291 Darmstadt
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
14.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

ANZEIGE IM DEUTSCHEN AUSSCHREIBUNGSBLATT

1. öffentliche Ausschreibung gemäß VOL/A ?3 Nr. 1 Abs. 1

2. Auftraggeber: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH,

Abt. Einkauf SG 2

Planckstra?e 1

64291 Darmstadt

Das Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt

schreibt folgende

Lieferleistung öffentlich aus:

"Auslesesystem für ein Gamma Spektrometer"

3. Kennziffer: 10079911

4. Lieferumfang

Gegenstand der Ausschreibung sind die Entwicklungs- und

Lieferleistungen gemäß folgender

technischen Spezifikation:

Der Detektor besteht aus 162 NaJ Kristallen, die einzeln mit

Photomultipliern (PMT) ausgelesen

werden. Da ein Teil der Kan?le eine zusätzliche Dynodenauslese aufweist

sind total 240 Kan?le

auszulesen. Gesucht ist ein Vorverstärker mit eingebautem "Constant

Fraction" Diskriminator

(CFD) für negative PMT Signale, der die Ankopplung an ein bestehendes

Zeiterfassungssystem

(mit ECL Eingängen) erlaubt. Zudem werden Analog Digitalwandler (ADC)

zur Erfassung der

integrierten Pulse benötigt. Das Auslesesystem soll aus Entfernung

ansteuerbar sein (z.B. via

USB oder einem anderen Feldbus). Ben?tigt wird eine Ansteuerung der

Schwellen und der

Filterzeitkonstanten bei gleichzeitiger Möglichkeit die verstärkten PMT

Signale auf einen

Monitorausgang zu schalten um sie mit einem extern angeschlossenen

Oszilloskop zu deren

Optimierung kontrollieren zu können.

Zur Definition von Auslesebedingungen werden folgende Digitalsignale

benötigt:

1. eine Multiplizit?tsbedingung (über Einzelmodule kaskadierbar)

die es erlaubt eine

Schwelle auf eine minimale und maximale Anzahl von angesprochenen

Kan?len zu

setzen.

2. eine Bedingung, dass irgendein Kanal des Detektors angesprochen

hat (OR, über

Einzelmodule kaskadierbar).

3. Zudem soll eine Bedingung auf die im Detektor deponierte Energie

gesetzt werden.

Diese soll in Form eines Diskriminators mir fernsteuerbarer

Schwelleneinstellung, der

auf die (über Einzelmodule kaskadierbare) analoge Summe der

Eingangssignalamplituden wirkt, realisiert werden.

Die Auslese der ADCs soll folgende Minimalspezifikationen erfüllen:

1. Pufferung einer variablen Anzahl von Ereignissen (512 oder

mehr).

2. Besser 2us Konversionszeit bei 4k Auflösung.

3. Möglichkeit zur Erzeugung einer Zeitmarke zur eindeutigen

Zuordnung von

Ereignissen. Diese muss aus einem externen Zeitreferenzsignal erzeugbar

sein.

5. Preise

Preisangaben erfolgen in EURO ausschließlich Mehrwertsteuer. Die im

Angebot abgegebenen

Preise gelten als Fixpreise. Die am Tage der erbrachten Leistung

gültige, gesetzlich festgelegte

Mehrwertsteuer ist gesondert auszuweisen.

6. Abrechnung / Zahlung

Die Abrechnung und Zahlung erfolgt in EURO. Die Zahlung erfolgt nach

Lieferung, wenn die

Rechnung vorliegt. Das Zahlungsziel ist 30 Tage netto.

7. Liefertermin

Lieferung erfolgt innerhalb von 8 Wochen nach Auftragsvergabe.

8. Lieferbedingungen

Frei Haus einschl. Verpackung

9. Lieferort: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Planckstra?e 1

64291 Darmstadt

10. Gewährleistung/Garantie

Gewährleistung und Garantie betragen 24 Monate.

11. Verfahren: öffentliche Ausschreibung

Leistungsf?hige und fachkundige Firmen können ihr Angebot bei der o.g.

Vergabestelle abgeben.

Dem Angebot sind folgende Eignungsnachweise schriftlich beizufügen:

o Vergleichbare Referenzen

o Auszug aus dem Handelsregister

o Unternehmensdarstellung

Fehlende Eignungsnachweise f?hren zwingend zum Ausschluss des Bieters.

Eine detaillierte technische Beschreibung muss Bestandteil Ihres

Angebots sein.

Es werden keine Verdingungsunterlagen versendet!!!

12. Information und Zusammenarbeit

Bei allen Rückfragen technischer und kaufmännischer Art, wenden Sie

sich bitte schriftlich per

E-Mail, direkt an den Einkauf der GSI:

Frau Julia Shirotskiy, Abteilung Einkauf, E-Mail: J.Shirotskiy@gsi.de,

Tel.: 06159-71-2627.

Diese werden schriftlich beantwortet.

Im Auftragsfalle bedürfen zusätzliche Vereinbarungen der Schriftform

und müssen von

Zeichnungsberechtigten unterschrieben sein. Die technischen

Beauftragten der GSI sind nicht

berechtigt, Vereinbarungen zu treffen, die Auswirkungen auf den

kaufmännischen Inhalt des

Vertrages haben könnten.

13. Angebotsabgabe

Die rechtsverbindlich unterschriebenen Angebote müssen der

Vergabestelle bis spätestens

14.10.2009 vorliegen. Diese müssen in einem verschlossenen Umschlag mit

folgender

Kennzeichnung:

öffentliche Ausschreibung

GSI_KENNZIFFER: 10079911

"Angebotsabgabetermin: 14.10.2009"

in der Poststelle bei dem GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

GmbH eintreffen.

Briefpost: Abteilung Einkauf

Planckstr. 1

64291 Darmstadt

Die Umschläge sind deutlich sichtbar mit der o.g. Kennzeichnung zu

versehen.

Versp?tet eingehende Angebote können nicht berücksichtigt werden.

14. Nebenangebote

Ein Nebenangebot darf von den geforderten Spezifikationen abweichen. Es

ist maximal ein

Nebenangebot zugelassen.

15. Zuschlagskriterien

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf

die nachstehenden

Kriterien:

Kriterien

Gewichtung

1. Preis

50%

2. Erfüllung der technische Spezifikation

50%

16. Zuschlags- und Bindefrist

Die Zuschlagsfrist- und Bindefrist endet 1 Monat nach dem

Einreichungstermin für

Angebote. Mit der Abgabe eines Angebotes unterliegt der Anbieter den

Bestimmungen über

nicht berücksichtigte Angebote (VOL/A ?27). Die Bieter sind beim

Eröffnungstermin nicht

zugelassen.

17. Vertragsbestandteile

Für die Ausführung der Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers

gelten in angegebener

Reihenfolge:

a) diese Veröffentlichung

b) die Verdingungsordnung für die Ausführung von Leistungen VOL Teil B

in der neuesten

Fassung

c) Allgemeinen Einkaufsbedingungen des GSI Helmholtzzentrums für

Schwerionenforschung

GmbH, Stand Januar 2009 (siehe www.gsi.de)

Die Bieter dürfen Ihrem Angebot keine eigenen Vertragsbedingungen

zugrunde legen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen