DTAD

Ausschreibung - Wachdienstt?tigkeiten in Darmstadt (ID:3791909)

Auftragsdaten
Titel:
Wachdienstt?tigkeiten
DTAD-ID:
3791909
Region:
64287 Darmstadt
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.04.2009
Frist Vergabeunterlagen:
28.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sicherheitsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

L

öffentliche Ausschreibung

öffentliche Ausschreibung Nr. 47-09

Bauherrin:

Auftraggeber:

Vergabeverfahren:

Ausführungsort:

Bezeichnung der Maßnahme:

Leistung:

Leistungsumfang:

Wissenschaftsstadt Darmstadt, vertreten durch den Magistrat,

Eigenbetrieb Kulturinstitute

Institut Mathildenh?he Darmstadt

Olbrichweg 13

64287 Darmstadt

E-mail: [1]mathildenhoehe@darmstadt.de

Vergabe von Lieferungen und Leistungen nach VOL/A ? 3

Institut Mathildenh?he

Ausstellung "Nedko Solakov"

Wachdienstt?tigkeiten

Im wesentlichen zirka

880 Stunden Aufsichtst?tigkeiten je

Aufsichtskraft

Es werden insgesamt 5 Aufsichtskr?fte benötigt.

Den Aufsichtskr?ften obliegt während der Öffnungszeiten der

Ausstellung die Verantwortung für die Sicherheit der

ausgestellten Werke und Installationen.

Sie haben dafür zu sorgen, dass sich die Besucher der Würde

des Ortes entsprechend verhalten und weder die

Ausstellungsstücke gefährden noch andere Besucher belästigen

oder stören.

Von den Aufsichtskr?ften wird ein ordentliches

Erscheinungsbild, Seriosität sowie höchste Zuverlässigkeit und

Pünktlichkeit erwartet.

Dienstkleidung wird nicht gestellt, gewünscht wird weißes

Oberteil mit schwarzer Hose oder Rock.

Die Aufsichtskr?fte sollten sich mit den Ausstellungsinhalten

und den Örtlichkeiten so vertraut machen, dass sie auf

Besucherfragen kurze und korrekte Antworten geben können.

Aufteilung in Lose:

Nebenangebote

Voraussichtliche

Ausf?hrungsfristen:

Kl Eine losweise Vergabe ist nicht vorgesehen

OS Ein Angebot über 1 Los, mehrere Lose oder alle

Lose ist möglich

Änderungsvorschläge und /oder Nebenangebote sind

a) bei gleichzeitiger Abgabe eines Hauptangebotes

D zugelassen

K nicht zugelassen

b) ohne gleichzeitige Abgabe eines Hauptangebotes

D zugelassen

K nicht zugelassen

Beginn der Lieferungen und Leistungen

12Juli 2009

Ende der Lieferungen und Leistungen

Ol.November 2009

FB-VOL 3.1-02/2006

Anforderung der

Verdingungsunterlagen:

Anforderung bis:

Selbstkostengebühr:

Zahlungsweise:

Angebotsabgabe:

Abgabetermin (Frist):

Sprache:

Sicherheitsleistungen:

Wesentliche

Zahlungsbedingungen:

Nachweise:

Zuschlags- und Bindefrist:

Sonstiges:

Ab sofort schriftlich beim Magistrat der

Wissenschaftsstadt Darmstadt, Vergabe- und

Beschaffungsstelle, Postfach 11 10 61, 64225 Darmstadt.

Bitte Adressenaufkleber beifügen. Selbstabholung ist

nicht möglich.

14. Mai 2009 (Ausschlussfrist)

El 10,-- EUR

| | EUR einschl. Diskette/CD-Rom (DA 83 nach GAEB)

Nur mit Verrechnungsscheck, die Gebühr wird in keinem

Fall zurückerstattet.

In verschlossenem Umschlag und als Angebot entsprechend

gekennzeichnet beim Magistrat der Wissenschaftsstadt

Darmstadt, Vergabe- und Beschaffungsstelle, Postfach 11 10 61

in 64225 Darmstadt oder im Dienstgebäude Frankfurter Str. 71,

EG, Zi.-Nr. 0.42, 64293 Darmstadt.

Bis spätestens 28. Mai 2009 , bis 15.00 Uhr

Deutsch

Vertragserf?llungs- und Gew?hrleistungsb?rgschaften in

Höhe von jeweils 5 %. Näheres siehe Verdingungsunterlagen.

Gemäß VOL/B sowie Verdingungsunterlagen

a) Gemäß VOL/A ? 7 Nr. 4 (insbesondere über vergleichbare

Lieferaufträge in den letzten drei Jahren, Leistungsf?hig-

keit, Fachkunde) sind nach Aufforderung vorzulegen.

b) Soziale Belange

Bei der Auftragsvergabe werden nur Produkte und

Lieferungen berücksichtigt, die ohne ausbeuterische

Kinderarbeit hergestellt sind. Die Bieter sind daher ver-

pflichtet, mit Angebotsabgabe entsprechende Nachweise

vorzulegen oder eine Erklärung zur Selbstverpflichtung

abzugeben, aus der hervorgeht, dass die angebotenen

Produkte/Lieferungen weder von ihm noch von seinen

Zulieferern in ausbeuterischer Kinderarbeit hergestellt sind.

27. Juni 2009

Die Bieter sind zur Angebotseröffnung nicht zugelassen.

Auskünfte über den Ablauf des Vergabeverfahrens werden

unter den Rufnummern 06151/13 2680, 13 3151 oder 13 2681,

fachliche Auskünfte zu den Leistungsverzeichnissen unter

der Rufnummer 06151/ 13-3344 erteilt.

Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes

auch den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote

(? 27 VOL/A).

Der Magistrat

W. Hoffmann, Oberbürgermeister

FB-VOL 3.1-06/2008

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen