DTAD

Ausschreibung - Wartung und Reparatur von Datennetzeinrichtungen in München (ID:10751698)

Übersicht
DTAD-ID:
10751698
Region:
80333 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Elektrische Motoren, Generatoren und Transformatoren, Computer, -anlagen, Zubehör, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Netzwerke
CPV-Codes:
Kühlanlagen , Netzwerkinfrastruktur , Unterbrechungsfreie Stromversorgung , Wartung und Reparatur von Datennetzeinrichtungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Funktionserhaltungsvertrag für zentrale Netzwerkkomponenten (Switche), USV-Anlagen und Raumkotrollsysteme, Kühlanlagen an den dezentralen Standorten sowie am Bayerischen Landesamt für Steuern.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
14.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
22.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bayerisches Landesamt für Steuern
Sophienstr. 6
80333 München
Zunhamer, Martina
Fax: +49 8999911510
E-Mail: ausschreibung@lfst.bayern.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Bayerisches Landesamt f. Steuern – Angebotsannahmestelle
Sophienstr. 6
München 80333

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Funktionserhaltungsvertrag RZ-Switche, USV-Anlagen, Raumkontrollsysteme und Klimaanlagen 2015.
Funktionserhaltungsvertrag für zentrale Netzwerkkomponenten (Switche), USV-Anlagen und Raumkotrollsysteme, Kühlanlagen an den dezentralen Standorten sowie am Bayerischen Landesamt für Steuern.
Gegenstand der Beschaffung ist ein Funktionserhaltungsvertrag für die netzwerk-technischen Anlagen (Netzwerkkomponenten, USV-Anlagen, Raumkontrollsysteme und Kühlanlagen der Bayerischen Steuerverwaltung mit Ihren dezentralen Standorten.
Die Auftragsvergabe erfolgt zu den Bedingungen der Vertragsmuster EVB-IT In-standhaltung.
— Los 1: Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für zentrale Netzwerkkomponenten (Datennetz) im Bayerischen Landesamt für Steuern.
— Los 2: Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für die in den dezentralen Standorten der Bayer. Steuerverwaltung installierten Anlagen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV-Anlagen) und Raumkontrollsysteme (RKS)
— Los 3: Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für die im Bayerischen Landesamt für Steuern installierten Anlagen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV-Anlagen) und Raumkontrollsysteme (RKS)
— Los 4: Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für die in den dezentralen Standorten der Bayer. Steuerverwaltung installierten Kühlanlagen
— Los 5: Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für die im Bayerischen Landesamt für Steuern installierten Kühlanlagen.

CPV-Codes: 50312300, 31154000, 32424000, 45213210

Erfüllungsort:
IuK Bereich des BayLfSt München und Nürnberg, sowie seine Standorte. Immobilien Freistaat Bayern Standort in ganz Bayern, alle Bay. Finanzämter inkl. ausgelagerter Dienststellen, siehe Leistungsb.

Lose:
Los-Nr: 3
Bezeichnung: Funktionserhaltungsvertrag für USV- Anlagen und Raumkontrollsysteme BayLfSt

Kurze Beschreibung
Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für USV- Anlagen und Raumkontrollsysteme am Bayerischen Landesamt für Steuern.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50312300


Los-Nr: 4
Bezeichnung: Funktionserhaltungsvertrag für Kühlanlagen an den dezentralen Standorten

Kurze Beschreibung
Funktionserhaltungsvertrag für Kühlanlagen an den dezentralen Standorten.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50312300


Los-Nr: 5
Bezeichnung: Funktionserhaltungsvertrag für Kühlanlagen am BayLfSt

Kurze Beschreibung
Funktionserhaltungsvertrag für Kühlanlagen am Bayerischen Landesamt für Steuern.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50312300


Los-Nr: 1
Bezeichnung: Funktionserhaltungsvertrag für die zentralen Netzwerkkomponenten (Switche)

Kurze Beschreibung
Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für die zentralen Netzwerkkomponenten (Switche) im BayLfSt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50312300


Los-Nr: 2
Bezeichnung: FEV für USV- Anlagen und Raumkontrollsysteme an den dezentralen Standorten

Kurze Beschreibung
Funktionserhaltungsvertrag (FEV) für USV- Anlagen und Raumkontrollsysteme an den dezentralen Standorten.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
50312300

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
170119-2015

Aktenzeichen:
H 1620.2.1 - 409

Vergabeunterlagen:
Die Ausschreibung wird auf dem bayerischen Vergabeportal www.auftraege.bayern.de veröffentlicht. Hier können Interessenten nach einmaliger, kostenloser Registrierung die Unterlagen elektronisch bearbeiten. Die Angebotserstellung erfolgt komplett über die Vergabeplattform. Es werden ausschließlich elektronisch übermittelte Angebote via Vergabeplattform akzeptiert.

Auftragswert:
606 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
14.06.2015 - 23:59 Uhr

Angebotsfrist:
22.06.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
11.08.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
22.06.2015 - 11:00

Ort
Bayerisches Landesamt für Steuern – Zentrale VergabestelleSophienstr. 680333München

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung, Angaben zur Struktur des Bieters, Unternehmensdarstellung, Darstellung (Anzahl) vergleichbarer Aufträge in den letzten 3 Jahren.

Technische Leistungsfähigkeit
Bitte stellen Sie 2 Referenzprojekte dar, die unter das Themengebiet Funktionserhaltung von Netzwerkkomponenten, USV-Anlagen und Raumkontrollsysteme und Kühlanlagen fallen. Die Projekte sollen bereits abgeschlossen, oder mindestens eine zweimonatige Laufzeit (Zeitmonate) aufweisen und mit der in der Ausschreibung geforderten Leistung vergleichbar sein.
Los1: Der Auftragnehmer muss zertifizierter Partner (Diamond, Platinum, Gold) der Firma Extreme Networks sein. Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf Netzwerkkomponenten (Switche) des Herstellers Extreme Networks vorweisen. Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis bzgl. der S-Serie des ehemaligen Herstellers Enterasys Networks vorgelegt werden.
Los 2: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf USV-Anlagen der Hersteller Riello und Effekta vorweisen.
Für das RKS ist für alle eingesetzten Servicemitarbeiter ein entsprechend zertifizierter Service-Schulungsnachweis (Basic und Advanced) der Fa. Rittal für die aktuellen CMC III zu erbringen.
Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis für die CMC-TC II vorgelegt werden.
In diesem Zusammenhang garantiert der AN dem AG die ständige Bereitstellung von 2 Personen für die Wartung und Störungsbeseitigung.
Los 3: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf USV-Anlagen der Hersteller Riello und Effekta vorweisen. Für die Anlagen der Hersteller GE, MGE und MasterGuard muss der AN über die personelle und technische Ausstattung verfügen, diese softwaremäßig zu bedienen und zu konfigurieren. Dazu ist entsprechend geschultes Personal schriftlich nachzuweisen, sowie Zugangsberechtigungen zu den Geräten der Hersteller vorzulegen. Sollte der AN hierzu nicht im Stande sein, so kann auch der Werkskundendienst des jeweiligen Herstellers beauftragt werden. Auf Schulungsnachweise wird in diesem Fall verzichtet.
Für das RKS ist für alle eingesetzten Servicemitarbeiter ein entsprechend zertifizierter Service-Schulungsnachweis (Basic und Advanced) der Fa. Rittal für die aktuellen CMC III zu erbringen.
Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis für die CMC-TC II vorgelegt werden.
In diesem Zusammenhang garantiert der AN dem AG die ständige Bereitstellung von 2 Personen für die Wartung und Störungsbeseitigung.
Los 4: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen u.a. Schulungen oder Erfahrungen vorweisen auf Kühlanlagen der Hersteller Stulz, Uniflair, Weiss, Daikin, und Mitsubishi.
In diesem Zusammenhang garantiert der AN dem AG die ständige Bereitstellung von 2 Personen für die Wartung und Störungsbeseitigung.
Los 5: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 5 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen u.a. Schulungen oder Erfahrungen vorweisen auf Kühlanlagen der Hersteller Stulz, Uniflair, Weiss, Daikin, und Mitsubishi. In diesem Zusammenhang garantiert der AN dem AG die ständige Bereitstellung von 2 Personen für die Wartung und Störungsbeseitigung.
Wegen der Bedeutung der Kühlanlagen im Bereich des BayLfSt muss der AN über die personelle und technische Ausstattung verfügen, um die Geräte welche teilweise im Verbund arbeiten auch softwaremäßig zu bedienen und zu konfigurieren (z.B. Stulz-Cyber-Cool, Cyper-Air). Dazu ist entsprechend geschultes Personal schriftlich nachzuweisen sowie Zugangsberechtigungen zu den Geräten der Hersteller vorzulegen. Außerdem muss der Zugriff auf den Werkssupport und die Ersatzteillieferung werktäglich innerhalb von 48 Stunden ab Feststellung der Störung gesichert sein.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Angabe von 2 Referenzen, vergleichbarer Leistungen.
Los 1: Der Auftragnehmer muss zertifizierter Partner (Diamond, Platinum, Gold) der Firma Extreme Networks sein.
Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf Netzwerkkomponenten (Switche) des Herstellers Extreme Networks vorweisen. Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis bzgl. der S-Serie des ehemaligen Herstellers Enterasys Networks vorgelegt werden.
Los 2: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf USV-Anlagen der Hersteller Riello und Effekta vorweisen.
Für das RKS ist für alle eingesetzten Servicemitarbeiter ein entsprechend zertifizierter Service-Schulungsnachweis (Basic und Advanced) der Fa. Rittal für die aktuellen CMC III zu erbringen.
Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis für die CMC-TC II vorgelegt werden.
Los 3: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen zertifizierte Service-Schulungsnachweise auf USV-Anlagen der Hersteller Riello und Effekta vorweisen. Für die Anlagen der Hersteller GE, MGE und MasterGuard muss der AN über die personelle und technische Ausstattung verfügen, diese softwaremäßig zu bedienen und zu konfigurieren. Dazu ist entsprechend geschultes Personal schriftlich nachzuweisen, sowie Zugangsberechtigungen zu den Geräten der Hersteller vorzulegen. Sollte der AN hierzu nicht im Stande sein, so kann auch der Werkskundendienst des jeweiligen Herstellers beauftragt werden. Auf Schulungsnachweise wird in diesem Fall verzichtet.
Für das RKS ist für alle eingesetzten Servicemitarbeiter ein entsprechend zertifizierter Service-Schulungsnachweis (Basic und Advanced) der Fa. Rittal für die aktuellen CMC III zu erbringen.
Zudem muss ein entsprechender Erfahrungsnachweis für die CMC-TC II vorgelegt werden.
Los 4: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 4 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen u.a. Schulungen oder Erfahrungen vorweisen auf Kühlanlagen der Hersteller Stulz, Uniflair, Weiss, Daikin, und Mitsubishi.
Los 5: Der AN hat bei Abgabe des Angebotes einen Erfahrungsnachweis für mindestens 5 Mitarbeiter technisch geschultes Personal vorzulegen. Diese müssen u.a. Schulungen oder Erfahrungen vorweisen auf Kühlanlagen der Hersteller Stulz, Uniflair, Weiss, Daikin, und Mitsubishi. In diesem Zusammenhang garantiert der AN dem AG die ständige Bereitstellung von 2 Personen für die Wartung und Störungsbeseitigung.
Wegen der Bedeutung der Kühlanlagen im Bereich des BayLfSt muss der AN über die personelle und technische Ausstattung verfügen, um die Geräte welche teilweise im Verbund arbeiten auch softwaremäßig zu bedienen und zu konfigurieren (z.B. Stulz-Cyber-Cool, Cyper-Air). Dazu ist entsprechend geschultes Personal schriftlich nachzuweisen sowie Zugangsberechtigungen zu den Geräten der Hersteller vorzulegen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen